RE:Dereatis

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band V,1 (1903), Sp. 239
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,1|239||Dereatis|[[REAutor]]|RE:Dereatis}}        

Dereatis (Δερεᾶτις, bei Steph. Byz. s. Δέρα, var. Δερρεάτις), Epiklesis der Artemis am Taygetos an dem Dereion oder Dera genannten; Platze bezw. Hügel, Paus. III 20. 7. Steph. Byz. s. Δέρα. Hesych. s. καλαβοίδια. Bei dem Heiligtum lag die Quelle Anonos, Paus. a. a. O. Der Göttin zu Ehren wurden Tänze (καλαβίδες) aufgeführt und Hymnen (καλαϝοίδια) gesungen, Hesych. s. καλαβίς und καλαβοίδια. Athen. XIV 629 f. Phot. s. καλλαβίδες;. Der Name dürfte ebenso zu erklären sein wie Deiradiotes (s. d.). Vgl. Sam Wide Lakonische Culte 103. 117. Preller-Robert Griech. Myth. I 307f. Hitzig-Blümner Pausanias I 844.