RE:Eleemon

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band V,2 (1905), Sp. 2248
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|2248||Eleemon|[[REAutor]]|RE:Eleemon}}        

Eleemon (Ἐλεήμων), Epiklesis der Aphrodite in 1. Chalkedon, Hesych., 2. Kypros, Hesych., 3. vielleicht auch in Byzanz: Dionys. Byz. frg. 27 (C. Müller Geogr. min. II 32) spricht von einem templum Veneris Placidae. Dies wird zum Teil als Aphrodite Πραεῖα erklärt (s. oben Bd. III S. 676, 29. 746, 48), zum Teil als Aphrodite Γαληναίη = Anth. Pal. X 21 (C. Müller a. a. O.), besser jedoch durch eine der Kultepikleseis E. (Preller-Robert Griech. Myth. I 365, 3), Epekoos, Epios, Eumenes.