RE:Europos 6

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Stadt in Syria Kyrrhestika
Band VI,1 (1907) Sp. 1310
Karkemiš in der Wikipedia
GND: 7753065-2
Karkemiš in Wikidata
Karkemiš bei Pleiades
Bildergalerie im Original
Register VI,1 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VI,1|1310||Europos 6|[[REAutor]]|RE:Europos 6}}        

6) Stadt in Syria Kyrrhestika (Plin. V 87. Ptolem. V 14, 10. Appian. bell. Syr. 17. Geogr. Rav. Procop. bell. Pers. II 20; de aedif. II 9. Hierocl. 713, 11 in der ἐπαρχία Εὐφρατησίας. Steph. Byz. Εὐρωπός), des Gargamiš der Assyrer, Karchemisch des Alten Testaments (Jes. 10, 9), eine Hauptstadt der Hethiter um 1100 v. Chr., dann durch den Assyrerkönig Sargon erobert und dem assyrischen Reiche einverleibt. Dort wurde Pharao Necho 605 v. Chr. von Nebukadnezar geschlagen (vgl. Jerem. 46, 2. 2 Chr 35, 20). Die Stadt lag am Euphrat; auch in griechisch-römischer Zeit ging hier die große Heerstraße über den Euphrat. Die Römer erzwangen hier (163 n. Chr.) den Übergang im Kampf gegen die Parther (s. Nr. 5). Heute heißt das Dorf Dscher âbîs oder Dscher ablûs, ca. 27 km (Euphrat abwärts) von Biredschik, Baedeker Paläst.⁶ 354.