RE:Galepsos 3

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band VII,1 (1910), Sp. 597
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VII,1|597||Galepsos 3|[[REAutor]]|RE:Galepsos 3}}        

3) Kolonie von Thasos an der thrakischen Küste der Mündung des Strymon, von Brasidas 424 v. Chr., von Kleon 422 v. Chr. eingenommen, Thuk. IV 107, 3. V 6, 1. Diod. XII 68, 4. Skyl. 67. Philoch. 128. Steph. Byz. Etym. M. Harp. Hesych. Suid. Busolt Gr. Gesch. I² 461. III 1. 198. Im J. 356 v. Chr. wurde G. von Philipp II. zerstört, Strab. VII 331 frg. 35. A. Schaefer Demosthenes II 2, 26. Nach der Schlacht bei Pydna floh König Perseus von hier aus nach Samothrake, Liv. XLIX 45, 15. Diod. XXX 21, 1. Plut. Aem. Paul. 23. Über die Lage vgl. Leake North. Gr. III 178f. Demitsas Γεωγρ. Μακεδ. II 553-57. Kiepert N. Atl. v. Hellas Bl. VII.