RE:Gambrivii

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band VII,1 (1910), Sp. 691
Gambrivier in der Wikipedia
Gambrivier in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VII,1|691||Gambrivii|[[REAutor]]|RE:Gambrivii}}        

Gambrivii (Gamabrivii), germanisches Volk, nur bei Strab. VII 291 (ἄλλα δ’ ἐνδεέστερά ἐστιν ἔθνη Γερμανικὰ Χηροῦσκοί τε καὶ Χάττοι καὶ Γαμαβρίουιοι καὶ Χαττουάριοι) und Tac. Germ. 2 (quidam ... plures deo ortos pluresque gentis appellationes, Marsos Gambrivios Suebos Vandilios adfirmant, eaque vera et antiqua nomina) erwähnt. Nach Zeuss (Die Deutschen 83) ist G. wahrscheinlich die seltenere abgekürzte Benennung der Sugambri (s. d.). Vgl. Bremer Ztschr. f. deutsches Altert. XXXVII 12f.; Ethnographie der germ. Stämme § 168. Müllenhoff Deutsche Altertumskunde V 126f.

[Ihm.]