RE:Gophna

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band VII,2 (1912), Sp. 1589
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VII,2|1589||Gophna|[[REAutor]]|RE:Gophna}}        

Gophna (Γοφνα Euseb. Onom. ed. Lagarde 300, 94. Plin. n. h. V 15. Joseph. ant. XIV 11, 2; bell. Iud. I 11, 2. III 3, 5. V 2, 1. VI 2, 2f. Tab. Peut. Madebakarte = Γουφνα Ptolem. V 15, 3. Euseb. Onom. ed. Lagarde 220, 7. 248, 3 = Hieron. ebd. 93, 3. 130, 6; Γοφνιτικὴ τοπαρχία Joseph. bell. Iud. I 1, 5. II 20, 4. IV 9, 9), Stadt im westjordanischen Palästina, 15 röm. Meilen (Euseb. a. a. O. Tab. Peut 16 Meilen) von Jerusalem, an der Straße nach Neapolis (Nāblūs), 20 röm. Meilen von letzterem entfernt; Hauptort einer der elf jüdischen Toparchien (Plin. a. a. O. Joseph. a. a. O.); zur Zeit des Cassius ein bedeutender Ort, dessen Einwohner von Cassius als Sklaven verkauft wurden (Joseph. bell. Iud. I 11, 2). Heute Dschifnā, in fruchtbarer Umgebung; vgl. Raumer Pal. 199. Robinson Pal. III 296f. Guérin Judée III 28ff.; Survey of Western Palestine, Memoirs II 294. 323. Benzinger-Baedeker Palästina⁷ 200.