RE:Hipparchia 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band VIII,2 (1913), Sp. 1662
Hipparchia in der Wikipedia
Q235494 in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VIII,2|1662||Hipparchia 1|[[REAutor]]|RE:Hipparchia 1}}        

Hipparchia. 1) H. aus Maroneia in Thrakien, Schwester des Kynikers Metrokles; vermählte sich mit dessen Lehrer, dem Kyniker Krates von Theben. Aus wohlhabender Familie und von reichen Freiern umworben, wußte sie den Widerstand der Eltern gegen ihre Verbindung mit dem mißgestaltigen Bettelphilosophen durch Drohung mit Selbstmord zu überwinden und folgte demselben in sein Bettlerleben. Diog. Laert. VI 96–98, dem wir diese Angaben verdanken (vgl. Apul. Flor. II 14. Sextus Pyrrh. I 153. III 200. Arrian. Epictet. III 22, 76. Clem. Alex. Strom. IV p. 619 P. Suid s. Ἱππαρχία und Ἥρα), kennt nur Apophthegmen (Streit mit Theodoros Atheos am Hof des Lysimachos), keine Schriften der H., dagegen Suid. s. v. ἔγραψε φιλοσόφους ὑποθέσεις καί τινα ἐπιχειρήματα καὶ προτάσεις πρὸς Θεόδωρον τὸν ἐπικληθέντα Ἄθεον. Die Vergleichung mit Diog. Laert. a. a. O. zeigt die Unglaubwürdigkeit dieser Angabe. Zeller Phil. d. Gr. II 245. Susemihl Gesch. d. gr. Lit. i. d. Alex. I 29.