RE:Mithridates 9

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band XV,2 (1932), Sp. [1932 2161]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XV,2|2161||Mithridates 9|[[REAutor]]|RE:Mithridates 9}}        

9) Auf Grund von Plut. Demetr. 4 und Appian. Mithr. 9 und 112, wo von acht Königen seit M. I. Ktistes, bzw. sechs Herrschern des Namens M. die Rede ist (vgl. noch Synk. 523, 5 und Iustin. XXXVIII 5, 3. v. Gutschmid III 540ff.), hatten schon v. Gutschmid III 537ff. 563f. und Ed. Meyer 53ff. angenommen, daß man zwei Herrscher zwischen die sonst bekannten einschieben müsse, und Ed. Meyer schob zwei des Namens M. zwischen M. II. und Pharnakes bzw. Pharnakes und M. V. ein. Beide sind jetzt durch Münzen und Inschriften beglaubigt. — M. III.: Münzen bei Head HN² 500. Reinach Trois royaumes 166; L’histoire par les monnaies 131f. Vgl. Ed Meyer 54. Seine Regierung fällt zwischen 220 und 185.