RE:Praes

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band XXII,2 (1954) S. 1561
Bildergalerie im Original
Register XXII,2 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XXII,2|1561||Praes|[[REAutor]]|RE:Praes}}        

Praes s. am Ende des Bandes.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band XXII,2 (1954) S. 2535
Bildergalerie im Original
Register XXII,2 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XXII,2|2535||Praes|[[REAutor]]|RE:Praes}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

Praes s. d. Suppl.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
Band S XIV (1974) S. 455460
Bildergalerie im Original
Register S XIV Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S XIV|455|460|Praes|[[REAutor]]|RE:Praes}}        
[Der Artikel „Praes“ aus Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (Band S XIV) wird im Jahr 2083 gemeinfrei und kann dann (gemäß den Wikisource-Lizenzbestimmungen) hier im Volltext verfügbar gemacht werden.]
Externer Link zum Scan der Anfangsseite[Abschnitt korrekturlesen]

praes (vgl. die Art. [...]. Legis actio. Praediatura. Sacramentum. Sponsio. Vadimonium. Vindex 3. Vindiciae.

I. Allgemeines. Neben den vades [...] und dem vindex [...] findet sich im altrömischen Recht eine weitere Art von Gestellungsbürgen, die praedes. Vades und praedes haften ursprünglich mit ihrer Person dafür, daß eine im Prozeßweg zu verfolgende Person oder Sache vor Gericht anwesend sein werde; es handelt sich um eine prozessuale Gestellungshaftung [...]. [...]