RE:Resapha

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I A,1 (1914), Sp. 620
Resafa in der Wikipedia
Resafa in Wikidata
Resafa im Digital Atlas of the Roman Empire
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I A,1|620||Resapha|[[REAutor]]|RE:Resapha}}        

Resapha, (רֶצֶף‎, II. Kön. 19, 12 = Jes. 37, 12)‚ neben Gosan, Charan und den Bene Eden genannt, das Ῥησάφα des Ptolem. V 15, 24. Tab. Peut. das Raṣappa der Keilinschriften (Schrader Keilinschriften u. Geschichtsforsch. 1878, 167. 199. Delitzsch Wo lag das Paradies? 1881, 297), das jetzige Ruṣâfe zwischen Palmyra und dem Euphrat.

[Beer.]

Anmerkungen (Wikisource)

Vgl. auch den Artikel Sergiupolis zur gleichen Stadt.