RE:Sarnae

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II A,1 (1921), Sp. 28
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II A,1|28||Sarnae|[[REAutor]]|RE:Sarnae}}        

Sarnae, Ortschaft in den Mittelalpen im Etschtal, oberhalb des heutigen Grenzortes Ala, bei Serravalle (Stielers Handatlas nr. 15 F 11/12), ist mit einem zweiten, flußabwärts gelegenen Ort Vennum eingetragen in Tab. Peut. (III B 1 ed. Desjardins, IV 3 ed. Miller) im Ortskasus Sarnis als Rastort der über den Brenner-Paß führenden Straße (Mommsen CIL V 2 p. 947f. mit Tab. I. Nissen Ital. Landeskde. I 164) zwischen Verona und Tredente = Tridente, Tridentum (Trient). Die Entfernung betrug nach Tab. Peut. von Verona 42 und von Trient 20 römische Meilen. Itin. Ant. Aug. 275 führt als Zwischenort nur Ad Palatium auf, während Vennum und S. übergangen sind. – Zur Ortsangabe Sarnis der Tab. Peut. vgl. ebd. Pisauis, Siracusis, D(r)epanis, Aris und Aris Flavis, Medianis usw., aber auch Patauis, Piretis, Luntulis, Samulocenis (= Sumelocenna). Mommsen CIL V 1 p. 398. Miller Itin. Rom. 278, vgl. 255f. (Karte 81). Kiepert FOA XXIII (1902) Eg. Holder Altcelt. Sprachsch. II 1369. Der Ort lag in Italia, nicht in Raetia, wie in Pauly RE VI 781 angegeben war.