RE:Sarra 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II A,1 (1921), Sp. 48
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II A,1|48||Sarra 1|[[REAutor]]|RE:Sarra 1}}        

Sarra ist 1) einheimischer Name eines gallischen Töpfers, mit dessen Marke gestempelte Ware vereinzelt in weit entlegenen Gegenden festgestellt ist, CIL XIII 10010, 1728, Fundorte La Graufesenque. Dép. Aveyron, in der Gegend der alten Ortschaft Condatomagus, und Vechten = Fectio, in Holland: Sarra f(ecit), Rottweil = Arae Flaviae, in Württemberg: of(ficina) Sarra, auch in der Narbonensis, CIL XII 5686, 785. Fundort Nîmes = Nemausus: Sarra f. (vgl. ebd. 784 a, Orange = Arausio: of. Sarra? 783. Vienne = Vienna: of. Sar., doch 784 b, Nîmes: of. Sarrani), sowie in Rom, CIL XV 5544: of. Sarr. Anders sind zu erklären die beiden Marken in Britannien, CIL VII 1331, 105. Holder Altcelt. Sprachsch. II 1370, der diesen Namen irrig als Frauennamen bezeichnet und mit Nr. 2 vermengt. [Über keltische Mannesnamen auf -a vgl. Keune Korr.-Bl. Westd. Ztschr. XV (1896) 59f. zum Namen Massa und Holder I 4. III 468f.]