Seite:Lieder und Balladenbuch-Strodtmann-1862.djvu/224

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

„Rasest du, Amme, Amme mein?“
Rief Lady Clare; „o sprich geschwind!“
„Bei Gott im Himmel!“ die Amme sprach,

20
„Ich rede wahr, du bist mein Kind.


Es starb die Tochter des alten Earls
An meiner Brust – Gott ruf’ ich an!
Ich begrub sie als mein eigen Kind,
Und schob unter meines dann.“

25
„Schlimmes, Schlimmes hast du gethan,

O Mutter,“ sprach Jene, „wenn all Dies wahr –
Fernzuhalten den besten Mann
Von seinem Erbe so manches Jahr!“

„Nicht also!“ Alice, die Amme, sprach,

30
„Verschlossen ihm ewig die Kunde bleib’;

Alles wird ja Lord Ronald’s sein,
Sobald ihr erst Mann und Weib.“

„Und bin ich geboren als Bettlerkind,“
Sprach sie, „dann will ich’s ihm sagen frei.

35
Nimm die goldene Nadel mir ab geschwind,

Und den Schmuck von Demanten dabei!“