Topographia Bohemiae, Moraviae et Silesiae: Bresnitz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Topographia Germaniae
Bresnitz (heute: Přísečnice, Tschechien)
<<<Vorheriger
Braunau
Nächster>>>
Brix
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1650, S. 14.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Přísečnice in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[14]
Bresnitz.

Ein Castell / und Paß / beym Böhmer-Wald / und nahend dem Fluß Eger / zwischen Schlackenwerd / und Cadan / gegen Zwikau werts / und zwo Meilen von den Voitländischen Gräntzen; daselbsthin sich der Schwedische Feld-Marschall Johann Banner / als er auß der Obern-Pfaltz flüchtig worden / Anno 1641. begeben hat. Siehe obgedachten IV. Theil deß Theatri Europaei Meriani, fol. 639. & 641.