Voi donne, che pietoso atto mostrate

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Dante Alighieri
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Ihr Frau’n, aus deren Wesen Mitleid spricht
Untertitel:
aus: Die unbekannten Meister–Dantes Werke, S. 110
Herausgeber: Albert Ritter
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1922
Verlag: Gustav Grosser
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer: Albert Ritter (Karl Förster, Karl Ludwig Kannegießer)
Originaltitel: Voi, donne, che pietoso atto mostrate
Originalsubtitel: {{{ORIGINALSUBTITEL}}}
Originalherkunft: {{{ORIGINALHERKUNFT}}}
Quelle: Commons
Kurzbeschreibung: {{{KURZBESCHREIBUNG}}}
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[110]
Ihr Frau’n, aus deren Wesen Mitleid spricht:

Welch eine Frau liegt dort – ein Bild der Klage?
Wär’ sie es wohl, die ich im Herzen trage?
Ach, wenn sie’s ist, verhehlt mir’s länger nicht!

5
Gewiß! Verändert ist ihr Angesicht,

Und auch die Haltung zeigt, daß Gram sie nage;
Kaum gleicht sie jener, die in einst’ger Lage
Die andern Frau’n umstrahlt mit Schönheit licht.

„Daß ihre Züge dir unkenntlich waren,

10
Weil sie gebrochen, kann nicht seltsam scheinen,

Da Gleiches wir ja an uns selbst erfahren.

Ach! auf der Augen Adel nur, der reinen,
Sieh hin, dann wird sie sich dir offenbaren.
Doch du vergehst – ! O, höre auf zu weinen!“