Wilhelm Hertz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wilhelm Hertz
Wilhelm Hertz
[[Bild:|220px]]
Wilhelm Ritter von Hertz
* 24. September 1835 in Stuttgart
† 7. Januar 1902 in München
Dichter und Germanist
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 119405334
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke
Liste Siehe auch die bei Wikisource verfügbaren Texte in der Kategorie Wilhelm Hertz.

Werke[Bearbeiten]

  • Lanzelot und Ginevra: Ein episches Gedicht in zehn Gesängen. Hoffmann und Campe, Hamburg, 1860 Google, Google, Google
  • Der Werwolf. Beitrag zur Sagengeschichte, Stuttgart 1862 commons Google
  • Spielmannsbuch: Novellen in Versen aus dem zwölften und dreizehnten Jahrhundert Google-USA*
  • Heinrich von Schwaben: eine deutsche Kaisersage Google
  • Hugdietrichs Brautfahrt: Ein episches Gedicht Internet Archive = Google-USA*
  • Gesammelte Abhandlungen, hrsg. von Friedrich von der Leyen, Stuttgart/Berlin 1905 commons Google
  • Aus Dichtung und Sage. Vorträge und Aufsätze, hrsg. von Karl Vollmöller, Stuttgart/Berlin 1907 commons Internet Archive = Google-USA*

Einzelnes[Bearbeiten]

Als Übersetzer[Bearbeiten]

  • Das Rolandslied: Das älteste französische Epos., Stuttgart, Cotta, 1861 Google, Google

Sekundärliteratur[Bearbeiten]