Zweyter Nachtrag zu dem Verzeichniß der Vögel, welche in Franken nisten

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: L. [Anonym]
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Zweyter Nachtrag zu dem Verzeichniß der Vögel, welche in Franken nisten
Untertitel:
aus: Journal von und für Franken, Band 2, S. 699-700
Herausgeber: Johann Caspar Bundschuh, Johann Christian Siebenkees
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1791
Verlag: Raw
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Nürnberg
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Bielefeld, Commons
Kurzbeschreibung:
s. a. Verzeichniß der Vögel, die in Franken nisten, Erster Nachtrag zu dem Verzeichniß der Vögel, welche in Franken nisten, Dritter Nachtrag zu dem Verzeichniß der Vögel, die in Franken nisten
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Erster Nachtrag zu dem Verzeichniß der Vögel, welche in Franken nisten.pdf
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


|
III.
Zweyter Nachtrag zu dem Verzeichniß der Vögel, welche in Franken nisten.

Nro.22. Der kleine Neuntöder baut bey uns auf den Bäumen, und nicht in Hecken, hält sich auch auf den Bäumen auf.

 28) Wachteln sind keine Art von Feldhühnern, sondern ein Strich- oder Zugvogel, der aber bey uns nistet, und Junge brütet.

 Zu den Raben, – es gibt auch einen großen Raben mit einem Staarhals, der gemeiniglich im Winter bey uns zu sehen ist, und sich in unserer Gegend aufhält.

 41) Die Amsel brütet bey uns hier im Walde, auf großen Stauden.

 46) Emmerling, 47) Fink, Grünling, – sind bey uns nicht Strichvögel, sondern nisten bey uns, und zwar auf Bäumen, und bleiben den ganzen Winter da, ohne wegzustreichen.

 48) Stieglitz baut und nistet in Hecken und Bäumen, die nicht zu hoch sind, doch meist in Zwetschenbäumen. Das Zeislein bauet in Hecken auf dem Boden, in kleinen Nestchen, die schwer zu finden sind.

|  49) Hänfling baut bey uns durchaus, entweder in Hecken, oder in Weinstöcken.

 51. 52) Blaue und gelbe Bachstelzen bauen bey uns in Weidenstauden, an den Bächen, auch in Hecken, die an Wiesen bey Bächen sind.

 55) Heckschmatzer baut und nistet bey uns bloß in Hecken.

 63) Meiße mit einem schwarzen Kopf, heißt bey uns vulgo Kohlmeiße.

 Eine Art Meiße, blau, mit einem langen Schwanz, heißt bey uns vulgo Pfannenstiehl, sie nisten alle in hohlen Bäumen und legen viele Eyer.

 67) Grasmücke nistet auch auf Bäumen.

 69) Eisvogel, findet man jährlich einige hier, die am Ufer des Mains in der Erde nisten, aber ihre Nester sind schwer zu finden, und der Vogel schwer zu fangen, oder auch zu schießen.

 Kitzingen.
L…