ADB:Andlau, Peter von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Andlaw, Peter von“ von Johann Friedrich von Schulte in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 1 (1875), S. 431, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Andlau,_Peter_von&oldid=- (Version vom 18. November 2019, 04:22 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Anderson, Johann
Band 1 (1875), S. 431 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Peter von Andlau in der Wikipedia
GND-Nummer 100957730
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|1|431|431|Andlaw, Peter von|Johann Friedrich von Schulte|ADB:Andlau, Peter von}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=100957730}}    

Andlaw: Peter v. A., (Andlau, Andlo), aus einem alten elsässischen, noch heute in mehreren Linien blühenden Geschlechte, wurde nach absolvirten Studien zu Pavia Dr. jur. can., seit 1460 Professor der Rechte und Vicecanzler der Universität Basel, Propst zu Lauterbach und Canonicus zu Colmar, † nach 1475 (das Jahr ist gleich dem Geburtsjahr nicht bekannt). Berühmt weniger durch seine „deutsche Chronik“ (bis 1400) als sein um 1460 geschriebenes, dem Kaiser Friedrich III. gewidmetes Werk „De Imperio Romano-Germanico libri II.“, (vgl. die längere Besprechung bei Pütter, Litt. des d. Staatsrechts I. 77), welches der erste Versuch einer wissenschaftlichen Darstellung des gesammten deutschen Staatsrechts ist, nach geistlichen und weltlichen Quellen; zuerst edirt durch Marquard Freher, Straßb. 1603 mit Anmerk., auch in dessen „Repraesentatio reip. Germ.“ Norimb. 1657.

v. Stintzing, Ulrich Zasius, S. 82 ff. 340 ff. Stobbe, Gesch. d. deutschen Rechtsquellen I. 456 ff. Hugo, in der Zeitschr. f. gesch. Rechtswiss. I. 346 ff.