BLKÖ:Habsburg, Maria Beatrix Riccarda von Este

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
Band: 7 (1861), ab Seite: 42. (Quelle)
[[{{{9}}}|{{{9}}} bei Wikisource]]
Maria Beatrice d’Este (1750–1829) in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Habsburg, Maria Beatrix Riccarda von Este|7|42|}}

223. Maria Beatrix Riccarda von Este, Erzherzogin von Oesterreich, Herzogin von Massa und Carrara (geb. 7. April 1750, gest. zu Wien 14. November 1829). Einzige Tochter Herkules III. Rainald’s von Modena aus dem Hause Este, und Maria Theresia’s von Cibo-Malaspina (gest. 1790), Erbin von Massa und Carrara. Maria Beatrix wurde 15. October 1771 mit Ferdinand, Erzherzog von Oesterreich, drittem Sohne des röm. deutschen Kaisers Franz I. Stephan und der Kaiserin Maria Theresia, vermält. [Siehe über dieselbe Näheres Bd. IV, S. 85 unter Este, Beatrix Riccarda. Aus dieser Ehe stammen neun Kinder, u. z. vier Söhne und fünf Töchter; Erstere: Franz IV., Herzog von Modena [Bd. VI, Nr. 96]; Ferdinand (geb. 25. April 1781, gest. 5. November 1850), kais. Feldmarschall und Inhaber des 3. Huszaren-Regiments [Bd. IV, S. 86]; Maximilian (geb. 14. Juli 1782), Großmeister des deutschen Ordens im Kaiserthume Oesterreich, k. k. Feldzeugmeister, Inhaber des Infanterie-Regiments Nr. 4 und des Feld-Artillerie-Regiments Nr. 10 [Bd. IV, S. 88]; und Karl Ambros (geb. 2. November 1785, gest. 2. September 1809), Erzbischof von Gran und Primas von Ungarn [Bd. IV, S. 88]; Letztere sind: Maria Theresia (geb. 1. November 1773, gest. 29. März 1832), vermält durch Procuration zu Mailand 29. Juni 1788, in Person zu Novara am 21. April 1789 mit Victor Emanuel I., König von Sardinien (geb. 24. Juli 1759, gest. 10. Jänner 1824); Josepha (geb. 13. Mai 1775, gest. 20. August 1777); Maria Leopoldina (geb. 10. December 1776, gest. 24. Juni 1848), vermält zu Innsbruck am 14. Februar 1795 mit Karl Theodor, Churfürsten von Pfalz-Bayern, Witwe seit 16. Februar 1799; Maria Antonia (geb. 21. October 1784, gest. 8. April 1786) und Maria Ludovica (geb. 14. December 1787, gest. 7. April 1816), dritte Gemalin Sr. Majestät des Kaisers Franz I. von Oesterreich [Bd. VI, Nr. 95].