Das Judenthum in der Musik

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Judenthum in der Musik
Das Judenthum in der Musik
„Das Judenthum in der Musik, wie es Richard Wagner gefällt – wenn es nämlich 25 Gulden für einen Fauteuil bezahlt“ – Karikatur in der Zeitschrift Kikeriki, 1872.
Sammlung von Texten und Materialien, die infolge der Diskussion von Richard Wagners Polemik Das Judenthum in der Musik (1850, erweitert 1869) entstanden sind.
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Wiktionary-ico-de.png [[wikt:{{{WIKTIONARY}}}|Wörterbucheintrag im Wiktionary]]
Eintrag in der GND: 4606506-4
Weitere Angebote

Übergeordnete Themenseiten: JudaicaMusik

Vorbemerkung[Bearbeiten]

Diese Seite versammelt Texte und Dokumente, die in der Folge von Richard Wagners Pamphlet Das Judenthum in der Musik – zuerst als Aufsatz in der Neuen Zeitschrift für Musik unter Pseudonym 1850 erschienen, dann 1869 stark erweitert als Broschüre gedruckt – entstanden sind. Neuere Forschungen, hier maßgeblich die von Jens Malte Fischer[1], sehen in dieser Schrift nicht allein den Ausgangspunkt einer nur scheinbar musikästhetisch geführten, politischen Debatte, sondern eine der entscheidenden Momente der Radikalisierung antisemitischer Strömungen. Dies ist schwerwiegend genug, um diese Themenseite, über das übliche Maß hinaus, mit einordnenden Kommentaren zu versehen.

Antisemitische Schriften Richard Wagners[Bearbeiten]

  • Das Judenthum in der Musik (1850) unter dem Pseudonym K. [= Karl] Freigedank, in: Neue Zeitschrift für Musik (Leipzig), 17. Jg, 33. Bd., Nr. 19, 3. September 1850, S. 101–107, und Nr. 20, 6. September 1850, S. 109–112. Der Artikel: Commons, der Jahresband: Google
  • Was ist deutsch? 1865
  • Das Judenthum in der Musik (1869), Leipzig 1869, J. J. Weber, 57 Seiten Commons = Internet Archive = Google oder Google
  • Herr Eduard Devrient und sein Styl: Eine Studie über dessen „Erinnerungen an Felix-Mendelssohn-Bartholdy.“[2]
    • 1teA: W. Drach, München 1869, Fritsch
    • 2teA: Richard Wagner, Berlin 1869, Stilke und van Muyden, 18 Seiten Commons = Google

Polemiken und Rezensionen zu Wagners Das Judenthum in der Musik[Bearbeiten]

  • T. U. [= Theodor Uhlig]: Zeitgemäße Betrachtungen, VI. Außerordentliches, in: Neue Zeitschrift für Musik, 17. Jg, 33. Band, Nr. 7, 23.7.1850, S. 29–33. Der Artikel: Commons, der Jahresband: Google
  • L. [= Ludwig] Bischoff: Tu – hoc intrivisti: tibi omne est exedendum, in: Rheinische Musik-Zeitung für Kunstfreunde und Künstler, 1. Jg., Nr. 6, 10.8.1850, S. 43–47. Der Artikel: Commons, der Jahresband: Google
  • Dr. Eduard Krüger: Judenthümliches, in: Neue Zeitschrift für Musik, 17. Jg, 33. Band, Nr. 27, 1.10.1850, S. 145–147. Der Artikel: Commons, der Jahresband: Google
  • E. [= Eduard] Bernsdorf: K. Freigedank und das Judenthum in der Musik, in: Neue Zeitschrift für Musik, 17. Jg, 33. Band, Nr. 31, 15.10.1850, S. 165–168. Der Artikel: Commons, der Jahresband: Google
  • J. [= Johann] C. [= Christian] Lobe: Das Judentum in der Musik, in: Illustrierte Zeitung (Leipzig), 25.1.1851, S. 54–56. Nachdruck in: J. C. Lobe, Konsonanzen und Dissonanzen, Leipzig 1869, S. 1–17 Google
  • Fr. [= Franz] Brendel: Das Judenthum in der Musik, in: Neue Zeitschrift für Musik, 18. Jg, 35. Band, Nr. 1, 4.7.1851, S. 4–6. Der Artikel: Commons, der Jahresband: Google
  • Eduard Hanslick: Richard Wagner’s „Judenthum in der Musik“, in: Neue Freie Presse, Wien, 9.3.1869. S. 1–3 Commons, aus: ÖNB-ANNO
  • Albert Fränkel: Fanatismus eines Musikers, in: Deutsche Blätter – Literarisch-politische Feuilleton-Beilage zur Gartenlaube, Leipzig, 11. Jg., 11. 3.1869, S. 43
  • Berthold Auerbach: Zwei Briefe (März – April 1869) an Jakob Auerbach, in: Berthold Auerbach, Briefe an seinen Freund Jakob Auerbach – Ein biographisches Denkmal, Band 1, Frankfurt/Main 1884, S. 392–395 Commons, Auszug aus: Google-USA*
  • H. Ehrlich: Rezension von Richard Wagner, Das Judenthum in der Musik, in: Neue Berliner Musikzeitung, 23. Jg., Nr. 11, 17.3.1869, S. 85–87 Commons, Auszug aus: Google
  • [Ludwig Philippson:] Unsere neuesten Gegner, in: Allgemeine Zeitung des Judentums. Ein unparteiisches Organ für alles jüdisches Interesse, 33. Jg., Nr. 12, 23.3.1869, S. 221–226, und Nr. 13, 30.3.1869, S. 245–247 Commons = Compact Memory und Compact Memory
  • Gustav Karpeles: Jüdische Literaturbriefe, in: Der Israelit – Ein Zentral-Organ für das orthodoxe Judentum. Leitender Artikel. Hg. v. Dr. Lehmann in Mainz, 10. Jg., 1869, Nr. 15, 14.4.1869, S. 274–276 Commons = Compact Memory
  • [Anonymus:] Leitender Artikel, in: Der Israelit – Ein Zentral-Organ für das orthodoxe Judentum, Hg. v. Dr. Lehmann in Mainz, 10. Jg., 1869, Nr. 16, 21. 4.1869, S. 297–298 Commons = Compact Memory
  • G. F. [= Gustav Freytag]: Der Streit über das Judenthum in der Musik, in: Die Grenzboten, 28. Jg., 1869, Nr. 22, S. 333–336 Commons, Auszug aus: Google
  • Karl Gutzkow: Literarische Briefe, An eine deutsche Frau in Paris IV, in: Die Gartenlaube 20 (1869), S. 310–312
  • Dr. C…: Unmusikalische Noten zu Richard Wagners „Judenthum in der Musik“, München 1869, 15 Seiten
  • Eduard Maria Oettinger: Offenes Billet-doux an den berühmten Hepp-Hepp-Schreier und Juden-Fresser Herrn Wilhelm Richard Wagner, Dresden 1869, 22 Seiten
  • Max Fuchs: Noch ein Wort über Richard Wagners Judenthum in der Musik, München 1869, 32 Seiten Commons = MDZ München
  • Julius Lang: Zur Versöhnung des Judenthums mit Richard Wagner. Ein unparteiisches Votum, mit Benutzung zweier noch nicht veröffentlichter Briefe Wagners, Berlin 1869, 47 Seiten
  • M. Gutmann: Richard Wagner, der Judenfresser. Entgegnung auf Wagners Schrift „Das Judenthum in der Musik“, Dresden 1869, 17 Seiten
  • Arthur von Truhart: Offener Brief an Richard Wagner, den Verfasser der Broschüre „Das Judenthum in der Musik“, St. Petersburg [1869], 15 Seiten
  • [Anonymus:] Richard Wagner und das Judenthum. Ein Beitrag zur Kulturgeschichte unserer Zeit von einem Unparteiischen, Elberfeld 1869, 16 Seiten
  • Dr. B. [= Emil Breslaur]: Herr Richard Wagner und seine neueste Schrift: „Das Judenthum in der Musik“, Breslau 1869, 13 Seiten
  • [Anonymus:] Die musikalische Judenfrage, eine „Literarische Uebersicht“, in: Allgemeine musikalische Zeitung 1869, Nr. 27, 7.7.1869, S. 215
  • Franz Bittong: Die Meistersinger, oder: Das Judenthum in der Musik. Parodistischer Scherz in einem Akt, Berlin [1871]
  • Berthold Auerbach: Richard Wagner und die Selbstachtung der Juden, Handschrift im Nachlaß Auerbach, Deutsches Literaturarchiv, datiert 2.5.1881, auch in: Appendix zu Paul Lawrence Rose, One of Wagner’s Jewish Friends. Berthold Auerbach and his Unpublished Reply to Richard Wagner’s Antisemitism (1881), in: Leo Baeck Institute Year Book 36 (1991), S. 219–228
  • Fritz Mauthner: Nach berühmten Mustern: Der unbewußte Ahasverus, Stuttgart, ca. 1890, W. Spemann E-Text Gutenberg-DE

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Jens Malte Fischer: Richard Wagners „Das Judentum in der Musik“ – eine kritische Dokumentation als Beitrag zur Geschichte des Antisemitismus, Frankfurt 2000, Insel (Insel Taschenbuch 2617)
  2. bezieht sich auf: