Ecuador

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ecuador
Ecuador
'
Quellen und Texte zu Ecuador
Hauptstadt ist Quito
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Eintrag in der GND: 4129321-6
Weitere Angebote
Themenseiten Amerika:  Nordamerika: Kanada • Vereinigte Staaten von Amerika Mittelamerika: Costa Rica • El Salvador • Guatemala • Honduras • Mexiko • Nicaragua • Panama Westindien: Hispaniola • Jamaika • Kuba • Puerto Rico Südamerika: Argentinien • Bolivien • Brasilien • Chile • Ecuador • Französisch-Guayana • Guyana • Kolumbien • Paraguay • Peru • Suriname • Uruguay • Venezuela Sonstige Gebiete: Grönland

Werke[Bearbeiten]

  • Ida Pfeiffer: Meine zweite Weltreise. Carl Gerold’s Sohn, Wien 1856
    • 3. Band: Kalifornien. Peru. Ecuador. Google
  • Moritz Wagner: Ueber die hydrographischen Verhältnisse und das Vorkommen der Süsswasserfische in den Staaten Panama und Ecuador. Ein Beitrag zur Zoogeographie Amerika's. (Aus den Abhandlungen der K. bayer. Akad. d. Wiss. II. Cl. X. Bd. I. Abth.) Verlag der K. Akademie, München 1864 Google
  • Ernst Esch: Die Gesteine der ecuatorianischen Ost-Cordillere die Berge des Ibarra-Beckens und der Cayambe. Inaugural-Dissertation. J. Kerskes, Berlin 1896 Columbia-USA*
  • W. Reiss und A. Stübel: Reisen in Süd-Amerika. Das Hochgebirge der Republik Ecuador. I. Petrographische Untersuchungen. Bearb. im Mineralogisch-petrographischen Institut der Universität Berlin. A. Asher & Co., Berlin
  • Die Vulkanberge von Ecuador geologisch-topographisch aufgenommen und beschrieben, von Alphons Stübel. Mit einer karte des vulkangebietes in zwei Blättern. A. Asher & Co., Berlin 1897 Indiana-USA*
  • Nach Ecuador. Reisebilder von P. Joseph Kolberg, S.J. Herdersche Verlagshandlung, Freiburg im Breisga 1897, 4. ergänzte Auflage Internet Archive
  • Karte der Vulkanberge Antisana, Chacana, Sincholagua, Quilindaña, Cotopaxi, Rumiñahui und Pasochoa. Ein Beispiel für die Äusserung eruptiver Kraft in räumlich kleinen Abständen unter deutlichen Anzeichen ihrer Abschwächung und ihres Ersterbens innerhalb begrenzter Zeiträume, von Alphons Stübel. Mit einem Begleitwort. Max Weg, Leipzig 1903 Chicago-USA*
  • In den Hoch-Anden von Ecuador: Chimborazo, Cotopaxi etc. Reisen und Studien von Prof. Dr. Hans Meyer. Dietrich Reimer, Berlin 1907 New York-USA*, California-USA*

Rechtstexte[Bearbeiten]

Zeitschriftenartikel[Bearbeiten]

In: Die Gartenlaube