Gaius Iulius Caesar

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gaius Iulius Caesar
Gaius Iulius Caesar
[[Bild:|220px]]
Julius Cäsar
* unsicher: 13. Juli 100 v. Chr. in Rom
† 15. März 44 v. Chr. in Rom
römischer Staatsmann, Feldherr und Autor
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118518275
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

Commentarii de bello Gallico (7 Bücher)

Commentarii de bello civili (3 Bücher)

Verlorene oder fragmentarisch erhaltene Werke[Bearbeiten]

Lob des Herkules (Jugendwerk)

Oedipus (Tragödie)

Dicta collectanea (Sammlung geistreicher Aussprüche)

Die Reise (Gedicht)

Reden

Gedichte

De analogia ad M. Tullium Ciceronem libri duo

Anticato

Briefe

Nicht von Caesar stammende Werke[Bearbeiten]

Diese Werke wurden gemeinsam mit den Werken Caesars überliefert:

Buch 8 des bellum Gallicum (von Aulus Hirtius)

De bello Alexandrino (möglicherweise von Aulus Hirtius)

De bello Africo

De bello Hispaniensi

Textausgaben[Bearbeiten]

  • Comentarii. Johannes Andreas (de Bossis), Bischof von Aleria (Hg.). Schweynheim und Pannartz, Rom 1469 (Erstausgabe) MDZ München
  • C. Iulii Caesaris Commentarii cum supplementis A. Hirtii et aliorum. Caesaris Hirtiique fragmenta. Carl Nipperdey (Hg.). Breitkopf und Härtel, Leipzig 1847 Internet Archive
  • C. Iulii Caesaris commentarii de bello civili erklärt von Friedrich Kraner. 10., vielfach umgearbeitete Auflage von Friedrich Hofmann. Weidmann, Berlin 1890 Internet Archive
    • C. Iulii Caesaris Commentarii de bello civili. Erklärt von Friedrich Kraner und Friedrich Hofmann. 11. vollständig umgearbeitete Auflage von Heinrich Meusel. Weidmann, Berlin 1906 Internet Archive, Internet Archive = Google-USA*

Übersetzungen[Bearbeiten]

  • Julius der erst Römisch Keiser von seinen krieg̃e/ erstmals vß dem Latin in Tütsch bracht/ vnd nüw getruckt. Übersetzt von Matthias Ringmann Philesius. Grüninger, Straßburg 1507 MDZ München
    • Widmung an Kaiser Maximilian I.
    • Anfang des ersten buchs Cai Julij Cesaris von dem Gallier krieg, so er (der erst Römisch Keiser) selber von im selbs, doch als thät es ein anderer, zuo Latin geschriben, und M. Ringmannus Philesius mit flyß getütschet, hat
    • Das achte Buch A. Hirtij von dem Gallier krieg
    • Von dem Burgerischen krieg
    • Von dem Alexandrischen krieg
    • Von dem Aphricanischen krieg
    • Von dem Hispanischen krieg
    • Das leben Julij Cesaris nach beschrybung des kriechischen lerers Plutarchi
    • Von Alexandro und Scipione (Übersetzung des 12. Totengesprächs Lukians, das Ringmann um den Auftritt Caesars erweiterte)
  • Julius der erste Römisch Keiser von seinem leben vnd Kriegen erstmals vß dem latein in tütsch gebracht vnd mit andrer ordnung der capittel vnd vil zůsetz nüw getruck. Übersetzt von Matthias Ringmann Philesius. Grüninger, Straßburg 1508 MDZ München, Google = MDZ München, MDZ München
  • Die kluge Tapferkeit Des unvergleichlichen Helden Cai. Iulii Caesaris. aus der Lateinischen Sprache in die Teutsche übersetzet Durch Den Verlassenen. Weidmann, Leipzig 1682, darin: Drey Bücher Von dem Bürgerlichen Kriege : Darinnen er den Cn. Pompeium überwunden.
  • Memoiren über den Bürgerkrieg. Deutsch von Hermann Köchly. Hoffmann, Stuttgart 1868

Antike Biographien[Bearbeiten]

  • Plutarch: Vergleichende Lebensbeschreibungen. Johann Friedrich Salomon Kaltwasser (Übers.). 7. Band. Keil, Magdeburg 1803, S. 1–134 Google

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

Kommentare für den Schulgebrauch[Bearbeiten]

  • H. Walther: C. Iulii Caesaris Commentarii de bello Gallico, für den Schulgebrauch erklärt. Schöningh, Paderborn 1881 Internet Archive = Google-USA* (Ausgabe mit Erläuterungen)
  • Rudolf Menge: C. Iulii Caesaris Commentarii de bello Gallico. Für den Schulgebrauch. 7. Auflage, Perthes, Gotha 1905 Internet Archive

Lexika und Wörterbücher[Bearbeiten]

  • Otto Eichert: Vollständiges Wörterbuch zu den Schriftwerken des Cajus Julius Cäsar und seiner Fortsetzer. 8. Auflage, Hannover 1883 Internet Archive
  • Siegmund Preuss: Vollständiges Lexikon zu den Pseudo-cäsarianischen Schriftwerken. Erlangen 1884 Internet Archive

Darstellungen[Bearbeiten]

  • T. Rice Holmes: Caesar’s Conquest of Gaul. 2. Auflage. Oxford 1911 Internet Archive
  • Adolf von Mess: Caesar, sein Leben, seine Zeit und seine Politik bis zur Begründung seiner Monarchie. Leipzig 1913 Internet Archive
  • Eduard Meyer: Caesars Monarchie und das Principat des Pompejus. 2. verbesserte Auflage. Stuttgart und Berlin 1919 USB Köln, 3. Auflage. 1922 Internet Archive
  • Matthias Gelzer: Cäsar. Der Politiker und Staatsmann. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart und Berlin 1921 Internet Archive

Artikel in Allgemeinlexika[Bearbeiten]

  • Cäsar, Gajus Julius. In: Meyers Großes Konversations-Lexikon. 6. Auflage. Band 3 (1905), S. 789–791 Zeno.org