RE:Aare

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S III (1918), Sp. 1
Pauly-Wissowa S III, 0001.jpg
Aare in der Wikipedia
GND: 4000019-9
Aare in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S III|1||Aare|[[REAutor]]|RE:Aare}}        

Aare, Fluß in der Schweiz (linker Nebenfluß des Rheins), im Altertum wohl Arura genannt; daher abgeleitet nautae Aruranci (= Aruranici), CIL XIII 5096, und reg(io) Arure(nsis), ebd. 5161. Holder Altcelt. Sprachsch. I 230; vgl. o. Bd. II S. 1491f. Kiepert FOA XXV Go. – Wenn in der von Krusch Mon. Germ. hist., Script. rer. Meroving. III 32 (daher Holder Altcelt. Sprachsch. III 654) angeführten Stelle, wo die A. gemeint ist, steht de flumine Ararim, so liegt Verwechslung oder Vertauschung der Namen Arura (Aare) und Arar (Saône) vor. – Arula heißt der Fluß in der im Art. Salodurum (Bd. Ι Α 2) angeführten Stelle aus merowingischer Zeit.