RE:Alichamps

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S III (1918), Sp. 81
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S III|81||Alichamps|[[REAutor]]|RE:Alichamps}}        

Alichamps, (Dép. Cher) ist Fundort der römischen Steindenkmäler CIL XIII 1355–1361 und Espérandieu Recueil II nr. 1537. 1543 (= CIL 1359). 1544, die das Vorhandensein einer gallisch-römischen Ortschaft hier, im Gebiet der Bituriges Cubi (Berry, um Bourges) beweisen. Auch die Meilensäule CIL XIII 8922 ist in A. gefunden, welche die Entfernungen von Avaricum (Bourges), Mediolanum (Châteaumeillant) und Aquae Neri (Néris) angibt. Hirschfeld im CIL XIII 1, 1 p. 171 und 2, 2 p. 660.