RE:Argentovaria

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 714
Horbourg-Wihr in der Wikipedia
Horbourg-Wihr in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|714||Argentovaria|[[REAutor]]|RE:Argentovaria}}        

Argentovaria, Stadt der Rauraci (Ptol. II 9, 9 Ἀργεντοουαρία) in Germania superior, an der von Augusta Rauracorum nach Argentoratum führenden Strasse (Itin. Ant. 354. Tab. Peut.); Argentaria bei Amm. Marc. XXXI 10, 8. Aur. Vict. epit. de Caes. 47. Hieron. chron. a. Abr. 2393. Cassiod. chron. a. 377. Oros. VII 33; Castrum Argentariense Not. Gall. IX 8 (zur provincia Maxima Sequanorum gehörig). Hier errang Gratian im J. 378 einen bedeutenden Sieg über die Alamannen (Schiller Gesch. d. röm. Kaiserzeit II 397f.). Früher suchte man den Ort bei Elsenheim oder Arzheim (s. C. Müller zu Ptol. a. O.), jetzt hält man allgemein Horburg (bei Colmar) dafür, wo monumentale Überreste eine bedeutende römische Anlage bestätigen. Über dort gemachte Funde vgl. Korresp.-Bl. d. Westd. Ztschr. III 41. 67. IV 1. 50. Westd. Ztschr. V 155ff. Hübner Rhein. Jahrb. LXXXVIII 33. F. X. Kraus Kunst und Altertum in Elsass-Lothr. II 169ff. Desjardins Table de Peut. 11.

[Ihm.]

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S III (1918), Sp. 156
Horbourg-Wihr in der Wikipedia
Horbourg-Wihr in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S III|156||Argentovaria|[[REAutor]]|RE:Argentovaria}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

S. 714, 19 zum Art. Argentovaria:

Latinisiert und verkürzt: Argentaria (Horburg bei Colmar), Kiepert FOA XXV Fno. Holder Altcelt. Sprachsch. I 213. III 682. Pfannenschmidt in Zeitschr. f. d. Geschichte des Oberrheins, N. F., IX (1894) 497ff. Waldner ebd. X (1895) 444ff. Osiander in Westd. Ztschr. XVIII (1899) 134ff. CIL XIII 2, 1 p. 57ff. (mit Add. 4 p. 70) Burckhardt-Biedermann in Westd. Ztschr. XXV (1906) 154ff. Vgl. Das Reichsland Elsaß-Lothringen III 461f.