RE:Asios 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 1605
Pauly-Wissowa II,2, 1605.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|1605||Asios 1|[[REAutor]]|RE:Asios 1}}        

Asios (Ἄσιος). 1) Name zweier verschiedenen homerischen Heroen (Strab. XIII 590. Eustath. Il. II 835 p. 356, 30): a) Sohn des Hyrtakos aus Arisbe am Selleeis, ein grosser König, der aus Arisbe, Abydos, Perkote und Praktion den Troern Hülfsvölker zuführte (Il. II 835ff. XII 95ff.) und von Idomeneus getötet wurde, XIII 384ff. XII 139. Strab. XIII 585. Dion Chrysost. or. 55 p. 562. b) Sohn des Dymas, Phrygier vom Sangarios, Bruder (αὐτοκασίγνητος, s. u.) der Hekabe, Oheim des Hektor. Seine Gestalt nimmt Apollon an, als er Hektor zum Kampfe gegen Patroklos ermuntern will, Il. XVI 715ff. Strab. XIII 590. Da Hekabes Vater bei Euripides (Hek. 3) Kisseus heisst, so wird A. in die berühmte ἀπορία ‚über die Eltern der Hekabe‘ hinein verwickelt, deren λύσις (beim Scholiasten Townl. V und Eustath. zu Il. XVI 718) das αὐτοκασίγνητος als ‚Stiefbruder von derselben Mutter‘ erklärt. Nach Diktys IV 12 fällt er von des Telamoniers Aias Hand. Ein Ἄσιος (a oder b?) kommt dem Aineias zu Hülfe auf der Tabula Iliaca CIG 6125.