RE:Avranches

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S III (1918), Sp. 189
Avranches in der Wikipedia
GND: 4079897-5
Avranches in Wikidata
Avranches im Digital Atlas of the Roman Empire
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S III|189||Avranches|[[REAutor]]|RE:Avranches}}        

Avranches, Stadt im Département Manche (an dem Winkel zwischen den Halbinseln Normandie und Bretagne), deren Name zurückgeht auf den Namen des gallischen Volksstammes der Abrincatui (ebenso wie der heutige Name der Landschaft l’Avranchin), denn dem Ortsnamen liegt die nachweisbare Namensform Abrincatas (Abrancatas) zugrunde. Ihren Sondernamen Legedia (Ingena?) hatte die Stadt, gleich vielen Hauptorten von Volksgemeinden der Tres Galliae, zugunsten des Stammesnamens eingebüßt. Vgl. o. Bd. I S. 111 mit Suppl.-Heft I S. 5. Holder Altcelt. Sprachschatz I 9f. III 474f., auch II 169. Hirschfeld im CIL XIII 1, 1 p. 494. Kiepert FOA XXV Fe.