RE:Bagacum

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band II,2 (1896), Sp. 2765
Bavay in der Wikipedia
GND: 4080292-9
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2765||Bagacum|[[REAutor]]|RE:Bagacum}}        

Bagacum (Βάσακον und Βάγανον die Hss. bei Ptol. II 9, 6), Hauptort der Nervier in Gallia Belgica, Kreuzungspunkt mehrerer Heerstrassen (Baca conervio = Bagacum Nerviorum Tab. Peut. Itin. Ant. 380, Bagacum Itin. Ant. 376. 377. 378; Bagiacum nach den Tiron. Noten, Zangemeister Neue Heidelberger Jahrbücher II 9. 17). Jetzt Bavai mit vielen Ruinen und Altertümern, auch Überresten der alten Strassen. Desjardins Géogr. de la Gaule II 449; Table de Peut. 12; vgl. desselben Notice sur les monuments épigraphiques de Bavai et du musée de Douai (Douai, Paris 1873). Holder Altkelt. Sprachschatz s. Bagacon.

[Ihm.]

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S III (1918), Sp. 193
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S III|193||Bagacum|[[REAutor]]|RE:Bagacum}}