RE:Balagrai

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band II,2 (1896), Sp. 28142815
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2814|2815|Balagrai|[[REAutor]]|RE:Balagrai}}        

Balagrai (Βαλάγραι), Stadt der Kyrenaika. westlich von Kyrene, zwischen Kainopolis und [2815] Apollonia mit einem berühmten Heiligtum des Asklepios, Paus. II 26, 9. Synes. ep. 104. 131 p. 244. 268 (nennt die Bewohner Βαλαγρῖται); Balacra Tab. Peut.; Balacris Geogr. Rav. III 4. V 6 = Balatris Guido 91. Der Name scheint makedonisch zu sein (vgl. den Eigennamen Βάλακρος), denn es findet sich dafür auch Φαλάκρα Ptol. IV 4, 12; Φαλάκραι (κώμη Λιβύης) Steph. Byz.; Phalacra Plin. n. h. XIV 43 (als Heimat einer Weinsorte genannt), vgl. Meineke zu Steph. Byz. s. Δυρράχιον. Ruinen bei Belendj auf dem Wege von Barke nach Kyrene, Barth Wanderungen durch die Küstenländer des Mittelmeers I 416.