RE:Claudius 126

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Cl(audius) Demetrius, Tib. Aus Nicomedia, CIL V 7870
Band III,2 (1899) S. 2702
Bildergalerie im Original
Register III,2 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,2|2702||Claudius 126|[[REAutor]]|RE:Claudius 126}}        

126) Tib. Cl(audius) Demetrius aus Nicomedia, v(ir) e(gregius), proc(urator) Aug(ustorum) n(ostrorum duorum) (ducenarius) episcepseos chorae inferioris (ἐπισκέψεως τῆς χώρας τῆς κάτω, d. i. das Küstengebiet der Alpes Maritimae), Inschrift aus Cemenelum CIL V 7870 und dazu vgl. Mommsens Bemerkungen. Er ist vielleicht der Vater des Vorhergehenden, und daher würde die Inschrift nicht, wie Mommsen thut, dem 3., sondern dem 2. Jhdt. n. Chr. zuzuweisen sein; die beiden Augusti wären also Marcus und Verus. Der Ausdruck ducenarius ist daher auch nicht titular, sondern als Bestimmung zu procurator zu fassen, vgl. Mommsen St.-R. III 564 und Hirschfeld Verw.-G. I 259.