RE:Hestiaia 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band VIII,2 (1913), Sp. 1313
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VIII,2|1313||Hestiaia 2|[[REAutor]]|RE:Hestiaia 2}}        

2) Ἑστιαία, Demot. Ἑστιαιόθεν, sehr kleiner Demos des Stadtbezirkes der Aigeïs. Seine Zugehörigkeit zur städtischen Trittys ist daraus zu erschließen, daß er in den Katalogen (s. Löpers Tabelle Athen. Mitt. XVII 364f.) fast immer mit den städtischen Demen Kolonos Hippios, Bate oder mit Diomeia zusammen genannt wird. Sie nehmen den Norden und Nordosten der Stadt und des angrenzenden Gebietes ein. Einen näheren Anhaltspunkt zur genauen Ansetzung von H. gewährt die Angabe des Isaios über die dreiköpfige Herme in Ankyle nach Suidas τρικέφαλος· παρὰ τὴν <ἐς> Ἑστί[αι]αν ὁδόν. Denn Ankyle muß nach IG 61A col. II 21 bis an die Vorberge des Hymettos gereicht haben, also lag es im Osten von Athen. Demnach muß H. zwischen Ankyle im Osten und Kolonos im Norden gesucht werden, s. Löper Athen. Mitt. XVII 351f. Milchhöfer Abhd. Akad. Berl. 1892, 15, der Ankyle damals noch fälschlich im Süden der Stadt ansetzt, während er o. Bd. I S. 2221 richtiger urteilte (vgl. Kirchner Prosop. Att. II 539).