RE:Perdikkas 6

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band XIX,1 (1937), Sp. [1937 614]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XIX,1|614||Perdikkas 6|[[REAutor]]|RE:Perdikkas 6}}        

6) Sohn des Koinos, Enkel des Polemokrates, Makedone, Syll.³ 332 (vgl. O. Hoffmann Makedonen 187), erhielt zwischen 306 und 297 von Kassandros Ländereien in Erbpacht; P. stand wohl in sehr enger Beziehung zum König, zumal schon sein Vater Koinos zu den bedeutendsten Führern Alexanders d. Gr. zählte, vgl. Tarn Antigonos Gonatas 190f. Kolbe GGA 1916, 436f. Rostovtzeff Stud. z. Gesch. d. röm. Kolonates 251f.; s. o. Bd. X S. 2313.