RE:Raptus 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
König d. Asdingen
Band I A,1 (1914) S. 249250
Bildergalerie im Original
Register I A,1 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I A,1|249|250|Raptus 1|[[REAutor]]|RE:Raptus 1}}        

Raptus (vielleicht Hraptus, s. Müllenhoff Zeitschr. f. d. Alt. VII 528 = Deutsche Altertumskunde IV 533. Schönfeld Wörterb. der altgerm. Personen- u. Völkernamen), 1) König der Asdingen zugleich mit Raus (über das Auftreten zweier Könige nebeneinander bei den Germanen, den Ursprung des Königtums bei den Asdingen und deren Zugehörigkeit zu den [250] Vandalen s. L. Schmidt Herm. XXXIV 1571.; Gesch. d. Vandalen [Leipz. 1901], 7f. 42; Gesch. d. deutsch. Stämme I 1, 38; 6, 355–358). Unter deren Führung zog das gesamte Volk der vandalischen Asdingen nach Dacien und bot dem damaligen Statthalter (Sex. Cornelius) Clemens gegen Anweisung von Wohnsitzen ein Bündnis mit den Römern an. Als sie mit diesem Ansinnen abgewiesen wurden, ließen sie ihre Frauen und Kinder unter dem Schutze des Statthalters zurück und besetzten mit Waffengewalt das Gebiet der Kostoboken, bedrohten aber auch weiterhin Dacien. Erst als sie von den Lakringen, die für ihr eigenes Land fürchteten, besiegt worden waren, erhielten sie auf ihre Bitte vom Kaiser Marcus Landgebiet innerhalb Daciens, wofür sie Heeresfolge leisten mußten. Diesen Vertrag hielten sie ein, Dio exc. LXXI 12, 1–3 (III p. 254 ed. Boissevain; auch Exc. de legat. ed. C. de Boor II p. 431f., 57). Die Datierung dieser Ereignisse ist durch neuere eindringende Untersuchungen Premersteins, Klio XII 139–166 (vgl. besonders 160f.), einigermaßen gesichert: Ende 171 oder Anfang 172 n. Chr. Eine kurze Erwähnung der Hilfe, die die Asdingen und Lakringen dem Kaiser Marcus leisteten, findet sich auch Petr. Patr. exc. de leg., ed. de Boor II p. 392, 8 = FHG IV 186, 7 = Dio ed. Boissevain III p. 253. Wahrscheinlich mit Recht bezieht v. Domaszewski N. Heidelb. Jahrb. V (1895), 125, auf diese Ereignisse die Worte des Biographen Hist. aug. Marc. 21, 7 emit et Germanorum auxilia contra Germanos; ders. ebd. 121, 3 vermutet, daß in der Liste der germanischen Gegner des Kaisers Marcus, Hist. aug. Marc. 22, 1, wo auch die Lakringen und Kostoboken genannt sind, der Name der Asdingen gleichfalls gestanden habe; vgl. auch L. Schmidt Gesch. d. deutsch. Stämme I 6, 357, 2. Hist. aug. Marc. 17, 3. Eutrop. VIII 13 werden unter den besiegten Gegnern des Kaisers Vandali angeführt.