Seite:Wackernagel Geschichte der Stadt Basel Band 3.pdf/655

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Auf dem Exemplar der Ordnung in der Mandatensammlung des Staatsarchivs XI, 1, No. 10, steht von gleichzeitiger Hand geschrieben: Das ist bim Hieronymo Frobenio gedruckt worden zum Sessel. Der Ausdruck „Reformation“ für Bezeichnung dieser Ordnung schon im Begleitschreiben des Rates vom 14. April 1529: Miss. XXIX, 153. Vgl. WAB. 1529 Samstag nach jubilate (1529 April 24): Der Substitut zu Liestal die núwe Ordnung ze lesen. Klage und Befürchtung. Burckhardt-Biedermann Amerbach 217. 218. 231. Pirkheimeri opera 315 No. 84. Förstemann Günther No. 112. Rivier 45. 51. Freude. Oecol. epist. 1536, fol. 178v. Grynaei epist. No. 27. Blaurerbr: No. 142. Vadianbr. No. 559. S. 519. Abgötterei in den Herzen. BChr. I, 88. Kirche als Heilsanstalt. Ricker in der Festgabe für Sohm 15 f. Kirche und Obrigkeit. Tröltsch Kultur 283. 296. C. Chr. Burckhardt Schriften 178. Henrici in Schw. theol. Zs. XXXV, 11 f. S. 520. Intoleranz. Sohm Territorium und Reformation in der hess. Gesch. 19. Amerbach. Burckhardt-Biedermann Amerbach 230. 236. Eilbriefe des Rates. Absch. IV 1 b, 47. S. 521. Solothurner Gesandte, nicht von Basel gerufen, waren schon am 9. Februar hier anwesend: Absch. IV 1 b, 47. Am 13. Februar waren Gesandte anwesend von Zürich Bern Freiburg Solothurn Mülhausen: Beitr. V, 311. Am 17. Februar Gesandte von Zürich Bern Solothurn Schaffhausen Mülhausen Freiburg St. Gallen Konstanz: Absch. IV 1 b, 48. S. auch WAB. 1529 Samstag vor remin., Samstag nach oculi. Akten Stadt Straßburg A. 1 (1529 Samstag nach estom.) Virck I, 315 No. 553. Wahl von Zuboten. BChr. I, 89; VI, 117 Anm. Beschluß vom 12. Februar. Decreta et mandata I, fol. 36 v. Verfassung D. 1. Beitr. V, 311. Absch. IV 1 b, 48. BChr. I, 89. Vadianbr. No. 559. Ökolampad an Capito. Verpflichtung der Zunftgemeinden. Decreta et mandata I, fol. 39. Verfassung D. 1. Beitr. V, 311. Absch. IV 1 b, 48. BChr. I, 89. 98; VI, 117. Burckhardt-Biedermann Amerbach 222. S. 522. Ersamer christlicher rat. BChr. I, 89. Wahl der Zwanziger. Ratsbücher A. 10. Pollicy. Ratsbücher A. 10. BChr. I, 883. 93; VI, 119. S. 523. Ergänzungswahlen. BChr. VI, 119. 120. 198 Anm. 532. S. 524. Unzufriedenheit im Volke. Urfehdenb. III, 203. 204. 213. 222.


Empfohlene Zitierweise:
Rudolf Wackernagel: Geschichte der Stadt Basel. Dritter Band. Helbing & Lichtenhahn, Basel 1924, Seite 110*. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Wackernagel_Geschichte_der_Stadt_Basel_Band_3.pdf/655&oldid=3461372 (Version vom 16.12.2018)