Topographia Alsatiae: Beffort (2)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Topographia Germaniae
Beffort (heute: Belfort)
<<<Vorheriger
Benfeldt
Nächster>>>
Bergbietenheim
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1643/44, S. 3.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Belfort in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[3]
Beffort.

Statt / und Herrschafft / sampt einem vesten Schloß / auff einem Berg gelegen / so an die Graffschafft Mümpelgart stosset / und durch Heurath an das Hauß Oesterreich; durch den General Reichs-Frieden aber / an den König in Franckreich kommen ist / der solchen Orth / sampt Zugehörde / dem Graffen von la Suze geschenckt.