Wikisource:Gemeinfrei 2015

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Liste von Literaten, Schriftstellern und Wissenschaftlern, deren Werke im Jahr 2015 gemeinfrei werden († 1944). Jeweils mit Angabe der Lebensdaten, des Berufes und einer kleinen Auswahl an Werken. Diese kann unter anderem als Grundlage für Autorenseiten dienen. Weitere Ergänzungen, insbesondere eventueller gemeinfreier Übersetzungen bei fremdsprachigen Autoren, sind erwünscht.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A[Bearbeiten]

  • Abbetmeyer, Theodor (* 21. September 1869 in Lüchow (Wendland); † 5. Januar 1944 in Northeim) deutscher Buchautor (Wikipedia)
  • Adams, Kurt (* 15. Dezember 1889 in Hamburg; † 7. Oktober 1944 im KZ Buchenwald) deutscher Politiker (SPD) (Wikipedia)
  • Ade, George (* 9. Februar 1866 in Kentland, Indiana; † 16. Mai 1944 in Brook, Indiana) US-amerikanischer Schriftsteller (Wikipedia)
  • Adler, Maximilian (* 21. September 1884 in Budweis; † 16. Oktober 1944 im KZ Auschwitz) tschechischer Klassischer Philologe
  • Adloff, Paul (* 9. Februar 1870 in Königsberg; † 2. Mai 1944 ebenda) deutscher Zahnmediziner und Anthropologe. (Wikipedia)
  • Allesch, Elly (* 1. Juli 1853 in Bernburg; † 3. April 1944 in Goslar) deutsche Schriftstellerin. Sie veröffentlichte auch unter dem Pseudonym E. Relly. (Wikipedia)
  • Alpári, Gyula (* 19. Januar 1882; † 17. Juli 1944 im KZ Sachsenhausen) ungarischer kommunistischer Publizist. (Wikipedia)
  • Alscher, Otto (* 8. Januar 1880 in Perlasz, Banat, Österreich-Ungarn; † 29. Dezember 1944 in Târgu Jiu, Rumänien). "Deutscher Dichter Ungarns". (Wikipedia)
  • Altmann, Adolf (* 8. September 1879 in Hunsdorf (Huncovce), Ungarn; † Juni 1944 in Auschwitz) aus Österreich-Ungarn stammender Rabbiner. (Wikipedia)
  • Amweg, Gustav (* 16. Juni 1874 in Vendlincourt; † 27. Februar 1944 in Pruntrut) Schweizer Autor. (Wikipedia)
  • Anders, Hildegunde Fritzi (* 15. Juli 1904 in München; † 1944) deutsche Schriftstellerin historischer Romane. (Wikipedia)
  • Andreesen, Alfred (* 3. Februar 1886 in Verden; † 3. Oktober 1944 in Fulda) deutscher Reformpädagoge. (Wikipedia)
  • Andreß, Franz (* 23. Februar 1870 in Dobrzan; † 1944) sudetendeutscher Lehrer und Heimatforscher. (Wikipedia)
  • Antoniadi, Eugène Michel (* 10. März 1870 in Konstantinopel; † 10. Februar 1944 in Paris), griechischer Astronom. (Wikipedia)
  • Armstrong, Edward Cooke (* 21. August 1871 in Winchester, Virginia; † 5. März 1944 in Princeton, New Jersey) US-amerikanischer Romanist und Mediävist. (Wikipedia)
  • Arndt, Walther (* 8. Januar 1891 in Landeshut, Schlesien; † 26. Juni 1944 in Brandenburg; Schreibweise auch Walter) deutscher Zoologe und Mediziner. (Wikipedia)
  • Aschaffenburg, Gustav (* 23. Mai 1866 in Zweibrücken; † 2. September 1944 in Baltimore) deutscher Psychiater. Er gilt als einer der Pioniere der Forensischen Psychiatrie und Kriminologie. (Wikipedia)

B[Bearbeiten]

  • Baczyński, Krzystof Kamil (* 22. Januar 1921 in Warschau; † 4. August 1944 ebenda) polnischer Dichter. (Wikipedia)
  • Baekeland, Leo Hendrik (* 14. November 1863 in Gent; † 23. Februar 1944 in Beacon, New York) belgisch-amerikanischer Chemiker und Erfinder. (Wikipedia)
  • Barkla, Charles Glover (* 7. Juni 1877 in Widnes, Lancashire; † 23. Oktober 1944 in Edinburgh) britischer Physiker. 1917 wurde er mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnet. (Wikipedia)
  • Basch, Viktor (* 18. August 1863 in Budapest; † 10. Januar 1944 in der Nähe von Lyon im Département Ain) französischer Germanist, Philosoph und Politiker. (Wikipedia)
  • Bauer, Karl Hugo Friedrich (* 16. Oktober 1874 in Stuttgart; † 8. August 1944 in Leipzig) deutscher Chemiker. (Wikipedia)
  • Bauer-Schwind, Greta (* 4. November 1904 in Brünn; † 13. März 1944 ebenda) deutsche Lyrikerin. (Wikipedia)
  • Baum, Jiří (* 20. September 1900 in Prag; † 1944 in Warschau) tschechischer Zoologe, Weltenbummler und Schriftsteller. (Wikipedia)
  • Baum, Peter (* 16. Mai 1883 in Köln; † 12. Dezember 1944 im KZ Sachsenhausen) deutscher Kommunalpolitiker (SPD). (Wikipedia)
  • Beadnell, Hugh John Llewellyn (* 14. Oktober 1874; † 2. Januar 1944 in London) britischer Entdecker und Kartograf. (Wikipedia)
  • Beck, Józef (* 4. Oktober 1894 in Warschau; † 5. Juni 1944 in Stănești, Rumänien) polnischer Politiker, Diplomat, enger Vertrauter von Józef Piłsudski. (Wikipedia)
  • Beer, Alexander (* 10. September 1873 in Hammerstein, Westpreußen; † 8. Mai 1944 in Theresienstadt) deutscher Architekt (Wikipedia)
  • Bender, Wilhelm (* 10. Februar 1911 in Frankfurt am Main; † 23. März 1944 in Sedes nahe Saloniki in Griechenland) deutscher Kirchenmusiker, Glockenspieler und Komponist. (Wikipedia)
  • Bennek, Hubert (* 1. Februar 1903 in Ratibor, Oberschlesien; † 25. Oktober 1944 in Essen) deutscher Metallurg. (Wikipedia)
  • Berglar-Schröer, Paul (Pseudonym: Paul Bergenholt, * 26. Februar 1884 in Rheydt; † 12. September 1944 in Darmstadt) deutscher Schriftsteller. (Wikipedia)
  • Berman, Harry (* 16. Februar 1902 in Boston, Massachusetts; † 27. August 1944 bei Prestwick, Schottland) US-amerikanischer Mineraloge. (Wikipedia)
  • Bernhard, Georg (* 20. Oktober 1875 in Berlin; † 10. Februar 1944 in New York) deutscher Publizist jüdischer Abstammung. (Wikipedia)
  • Bessau, Georg (* 25. Januar 1884 in Elbing; † 16. November 1944 in Berlin) deutscher Kinderarzt (Wikipedia)
  • Beviláqua, Clóvis (* 4. Oktober 1859 in Viçosa do Ceará; † 26. Juli 1944 in Rio de Janeiro) brasilianischer Jurist, Philosoph und Historiker. (Wikipedia)
  • Birkhoff, George David (* 21. März 1884 in Overisel, Michigan; † 12. November 1944 in Cambridge, Massachusetts) US-amerikanischer Mathematiker. (Wikipedia)
  • Birkner, Ferdinand (* 28. Dezember 1868 in München; † 29. Dezember 1944 ebenda) deutscher Prähistoriker. (Wikipedia)
  • Bishop, John Peale (* 21. Mai 1892 in Charles Town, West Virginia; † 4. April 1944 in Hyannis, Massachusetts) US-amerikanischer Schriftsteller und Dichter. (Wikipedia)
  • Blau, Paul (* 15. Mai 1861 in Suhl; † 19. Dezember 1944 in Posen) deutscher evangelischer Theologe und Autor. (Wikipedia)
  • Blendermann, Otto (* 17. September 1879 in Bremen; † 4. November 1944 ebenda) deutscher Architekt. (Wikipedia)
  • Bloch, Marc (* 6. Juli 1886 in Lyon; † 16. Juni 1944 in Saint-Didier-de-Formans nahe Lyon) französischer Historiker. (Wikipedia)
  • Blum, Otto (* 1. September 1876 in Neunkirchen (Saar); † 26. Oktober 1944 in Hannover) deutscher Bauingenieur und Hochschullehrer. (Wikipedia)
  • Blumenthal, Ludwig Otto (* 20. Juli 1876 in Frankfurt am Main; † 13. November 1944[1] im Ghetto Theresienstadt) deutscher Mathematiker. (Wikipedia)
  • Bodelschwingh von, Gustav (* 3. November 1872 in Bethel bei Bielefeld; † 26. Februar 1944) deutscher evangelischer Pfarrer und Missionar. (Wikipedia)
  • Bohlmann, Gerhard (* 18. Dezember 1878 in Königsberg; † 19. Februar 1944 in Berlin) deutscher Schriftsteller und Journalist. (Wikipedia)
  • Bollmann, Johannes (* 3. September 1873 in Bremen; † 29. März 1944 in Gröpelingen) deutscher Jurist. (Wikipedia)
  • Bornhak, Conrad (* 21. März 1861 in Nordhausen; † 9. Februar 1944 in Berlin) deutscher Rechts- und Verfassungsgeschichtler.
  • Bostroem, August Karl (* 17. Juli 1886 in Gießen; † 3. Februar 1944 in Straßburg) deutscher Neurologe und Psychiater. (Wikipedia)
  • Böttger, Hugo (* 21. Juli 1863 in Osnabrück; † 17. Februar 1944 in Berlin) deutscher Publizist, Reichstagsabgeordneter und Burschenschaftsfunktionär. (Wikipedia)
  • Boulenger, Jacques (* 27. September 1879; † 22. November 1944) war ein französischer Romanist, Mediävist, Literaturgeschichtler, Literaturkritiker, Sprachpurist und Schriftsteller. (Wikipedia)
  • Bouvier, Eugène Louis (* 9. April 1856 in Saint-Laurent-en-Grandvaux; † 14. Januar 1944 in Paris) französischer Naturforscher, Entomologe und Crustacealoge. (Wikipedia)
  • Boys, Charles (* 15. März 1855 in Wing in Rutland, England; † 30. März 1944 in St. Mary Bourne, Andover in Hampshire) englischer Physiker. (Wikipedia)
  • Brahn, Max (* 15. Juni 1873 in Laurahütte, Oberschlesien; † Ende Oktober 1944 im KZ Auschwitz) deutscher Psychologe. (Wikipedia)
  • Bravo, Mario (* 27. Juni 1882 in La Cocha, Tucumán; † 17. März 1944 in Buenos Aires) argentinischer Schriftsteller. (Wikipedia)
  • Bredig, Georg (* 1. Oktober 1868 in Glogau; † 24. April 1944 in New York) deutscher Physikochemiker. (Wikipedia)
  • Breitscheid, Rudolf (* 2. November 1874 in Köln; † 24. August 1944 im KZ Buchenwald) ein zunächst linksliberaler und später sozialdemokratischer deutscher Politiker. (Wikipedia)
  • Brödel, Albert (* 7. März 1897 in Wallendorf; † 4. März 1944 in Lublin) war Lehrer, Heimatdichter und Chronist in Thüringen. (Wikipedia)
  • Bröger, Karl (* 10. März 1886 in Nürnberg; † 4. Mai 1944 in Erlangen) deutscher Arbeiterdichter. (Wikipedia)
  • Bruck, Carl (* 28. Februar 1879 in Glatz, Schlesien; † 12. Juni 1944 in Hamburg) deutscher Arzt und Dermatologe. (Wikipedia)
  • Brücklmeier, Eduard (* 8. Juni 1903 in München; † 20. Oktober 1944 in Berlin-Plötzensee) deutscher Jurist und Diplomat. (Wikipedia)
  • Bruns, Margarete (* 24. September 1873 als Margarete Sieckmann in Minden/Westfalen; † 18. Dezember 1944 ebenda) deutsche Schriftstellerin. (Wikipedia)
  • Brunschvicg, Léon (* 10. November 1869 in Paris; † 18. Januar 1944 in Aix-les-Bains) französischer Philosoph. (Wikipedia)
  • Brunstäd, Friedrich (* 22. Juli 1883 in Hannover; † 2. November 1944 in Willershagen; auch: Friedrich Brunstädt) deutscher evangelischer Theologe und Philosoph. (Wikipedia)
  • Buhtz, Gerhard (* 24. Februar 1896 in Schönebeck (Elbe); † 26. Juni 1944 bei Minsk) deutscher Gerichtsmediziner. (Wikipedia)
  • Bulgakow, Sergei Nikolajewitsch (* 4.jul./ 16. Juni 1871greg. in Liwny, Gouvernement Orjol, Russland; † 13. Juli 1944 in Paris) russischer Ökonom und orthodoxer Theologe. (Wikipedia)
  • Bussell, Frederick William (* 23. April 1862; † 29. Februar 1944) englischer Theologe und Historiker. (Wikipedia)
  • Bussemer, Konrad (* 19. März 1874 in Eberbach; † 16. Dezember 1944) deutscher Theologe und Autor. (Wikipedia)

C[Bearbeiten]

  • Calvary, Moses (* 1876; † 1944) Reformpädagoge (Wikipedia)
  • Carell, Alexis (* 28. Juni 1873 in Lyon; † 5. November 1944 in Paris) französischer Chirurg, Anatom und Biologe. (Wikipedia)
  • Castro e Almeida de, Eugénio (* 4. März 1869 in Coimbra, Portugal; † 17. August 1944 ebenda) portugiesischer Gelehrter, Dichter, Epiker, Dramatiker und Übersetzer, (Wikipedia)
  • Cattell, James McKeen (* 25. Mai 1860 in Easton, Pennsylvania, USA; † 20. Januar 1944 in Lancaster, Pennsylvania, USA) amerikanischer Persönlichkeits-Psychologe. (Wikipedia)
  • Cavaillès, Jean (* 15. Mai 1903 in Saint-Maixent-l’École; † 17. Februar 1944 in Arras) französischer Philosoph und Mathematiker. (Wikipedia)
  • Centnerszwer, Mieczysław (* 10. Juli 1874 in Warschau; † 27. März 1944 ebenda) polnischer Chemiker. (Wikipedia)
  • Chwistek, Leon (* 13. Juni 1884 in Krakau; † 20. August 1944 im Dorf Barwicha (russ. Барвиха) bei Moskau) polnischer Mathematiker, Maler, Kunsttheoretiker, Philosoph und Dichter. (Wikipedia)
  • Cobb, Irvin S. (* 23. Juni 1876 in Paducah, Kentucky; † 10. März 1944 in New York City) US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist, Kolumnist und Schauspieler. (Wikipedia)
  • Cohn, Emil (* 28. September 1854 in Neustrelitz; † 28. Januar 1944 in Ringgenberg, Kanton Bern, Schweiz) deutscher Physiker. (Wikipedia)
  • Coit, Stanton (* 1857 in Columbus, Ohio; † 1944) US-amerikanischer Menschenrechtler. (Wikipedia)
  • Cranz, Hermann (* 12. August 1883 in Stuttgart; † 6. Februar 1944 in Hannover) deutscher Ingenieur (Wikipedia)
  • Crémieux, Benjamin (* 1. Dezember 1888 in Narbonne; † 12. April 1944 im KZ Buchenwald) französischer Schriftsteller (Wikipedia)
  • Crum, Walter Ewing (* 22. Juli 1865 in Glasgow; † 18. Mai 1944 in Bath) britischer Koptologe und Ägyptologe. (Wikipedia)

D[Bearbeiten]

  • Dahl, Jacob (* 5. Juni 1878 in Vágur, Färöer; † 5. Juni 1944 in Tórshavn; im heutigen Färöisch Jákup Dahl) färöischer Propst und Bibelübersetzer. (Wikipedia)
  • Dalman, Joseph (* 31. Oktober 1882 in Regensburg; † 20. Juni 1944 in München; gebürtig Joseph Dallmeier) deutscher Drehbuchautor und Romanschriftsteller. (Wikipedia)
  • Damköhler, Gerhard (* 1908; † 1944) war ein deutscher Chemiker. (Wikipedia)
  • Danow, Petar (* 11. Juli 1864 in Hadarscha, heute zu Nikolaewka, Oblast Warna, Bulgarien; † 27. Dezember 1944 in Sofia) war unter dem Namen Beinsa Duno ein bulgarischer spiritueller Lehrer und Gründer der religiösen Gemeinschaft Universellen Weißen Bruderschaft. (Wikipedia)
  • Daumal, René (* 16. März 1908 in Boulzicourt, Département Ardennes; † 21. Mai 1944 in Paris) französischer Schriftsteller. (Wikipedia)
  • Demmler, Theodor (* 13. Januar 1879 in Heilbronn; † 21. Juli 1944 in Berlin) deutscher Kunsthistoriker. (Wikipedia)
  • Dengler, Alfred (* 23. März 1874 in Berlin; † 15. Oktober 1944 in Eberswalde) deutscher Forstwissenschaftler. (Wikipedia)
  • Dethlefsen, Richard Jepsen (* 24. August 1864 in Grönland (Nordschleswig); † 1944 in Heinrichswalde) deutscher Architekt und Denkmalpfleger. (Wikipedia)
  • Dettmann, Ludwig (* 25. Juli 1865 in Adelby; † 19. November 1944 in Berlin) deutscher Maler. (Wikipedia)
  • Dickel, Otto (* 5. Juni 1880 in Darmstadt; † 15. Juni 1944 in Undingen) deutscher Studienrat und völkischer Agitator. (Wikipedia)
  • Dieckmann, Franz Wilhelm Bernhard (* 1875; † 1944) deutscher Politiker. (Wikipedia)
  • Diehl, Charles (* 19. Januar 1859 in Straßburg; † 1. November 1944 in Paris) französischer Historiker. (Wikipedia)
  • Diehl, Wilhelm (* 10. Januar 1871 in Groß-Gerau; † 12. September 1944 in Darmstadt) hessischer evangelischer Theologe, Kirchenhistoriker und Landtagsabgeordneter.
  • Dohna-Schlodien, Georg Theobald Alexander Graf zu (* 29. Juni 1876 in Potsdam; † 25. Dezember 1944 in Bad Godesberg) deutscher Rechtswissenschaftler und Politiker. (Wikipedia)
  • Dollacker, Anton (* 1. Juni 1862 in Amberg; † 24. September 1944 ebenda) bayerischer Jurist und Heimatforscher. (Wikipedia)
  • Drees, Johannes (* 12. Oktober 1894 in Pye, Landkreis Osnabrück; † 3. September 1944) Mitglied der Zentrumspartei und Reichstagsabgeordneter. (Wikipedia)
  • Droescher, Lili (* 10. April 1871 in Aßlar; † 10. April 1944 in Thorn) deutsche Sozialpädagogin, Lehrerin und Kindergärtnerin. (Wikipedia)
  • Duckesz, Eduard (* 3. August 1868 in Szelepcsény (Ungarische Slowakei; heute: Slepčany); † 6. März 1944) Rabbiner in Hamburg-Altona. (Wikipedia)
  • Duffing, Georg (* 11. April 1861 in Waldshut; † 5. April 1944 in Schwedt/Oder) deutscher Ingenieur und Erfinder. (Wikipedia)
  • Dürin, Ernst von (* 6. Mai 1858 in Hamburg; † 1944) deutscher Dermatologe, Venerologe und Heilpädagoge. (Wikipedia)
  • Dürken, Bernhard (* 20. September 1881 in Geeste; † 30. November 1944 in Breslau) deutscher Universitätsprofessor und Mitbegründer der Ganzheitsbiologie. (Wikipedia)

E[Bearbeiten]

  • Ebertin, Elsbeth (* 14. Mai 1880 in Görlitz; † 28. November 1944 in Freiburg im Breisgau) deutsche Astrologin, Graphologin und Schriftstellerin. Sie schrieb auch unter dem Pseudonym Elsa Gorlizia. (Wikipedia)
  • Eder, Josef Maria (* 16. März 1855 in Krems an der Donau; † 18. Oktober 1944 in Kitzbühel) österreichischer Fotochemiker. (Wikipedia)
  • Eilmann, Richard (* 25. Mai 1893 in Gernrode; † verschollen im Februar 1944 in Griechenland) deutscher Klassischer Archäologe. (Wikipedia)

F[Bearbeiten]

  • Falckenberg, Robert (* 12. August 1889 in Erlangen; † 26. Dezember 1944 in Kempten (Allgäu)) war ein deutscher Jurist und Richter am Volksgerichtshof. (Wikipedia)
  • Faulwasser, Julius (* 17. Januar 1855 in Hamburg; † 8. Dezember 1944 in Breslau) deutscher Architekt und Bauhistoriker. (Wikipedia)
  • Fick, Richard (* 7. Februar 1867 in Schwartau; † 18. Dezember 1944 in Göttingen) deutscher Bibliothekar und Indologe. (Wikipedia)
  • Ficker, Johannes * 12. November 1861 in Leipzig; † 19. Juni 1944 in Halle (Saale)) deutscher evangelischer Theologe, Kirchenhistoriker und Christlicher Archäologe. (Wikipedia)
  • Fischer, Friedrich (* 27. März 1879 in Elbing; † 19. Juni 1944 in Hannover, vollständiger Name: Friedrich Wilhelm Heinrich Fischer) deutscher Architekt. (Wikipedia)
  • Flechsig, Eduard (* 9. April 1864 in Zwickau; † 1. Dezember 1944 in Achim bei Wolfenbüttel) war ein deutscher Kunsthistoriker. (Wikipedia)
  • Flesch, Carl (* 9. Oktober 1873 in Moson; † 15. November 1944 in Luzern, Schweiz) ungarischer Violinist, Violinlehrer und Musikschriftsteller. (Wikipedia)
  • Floerke, Hanns (* 25. März 1875 in Weimar; † 1944) deutscher Kunsthistoriker, Schriftsteller, Übersetzer und Herausgeber.
  • Forke, Alfred (* 12. Januar 1867 in Schöningen; † 9. Juli 1944 in Hamburg) deutscher Sinologe. (Wikipedia)
  • Franck, Philipp (* 9. April 1860 in Frankfurt am Main; † 13. März 1944 in Berlin) deutscher Maler und Grafiker. (Wikipedia)
  • Frank, Otto (* 21. Juni 1865 in Groß-Umstadt; † 12. November 1944 in München) deutscher Arzt und Herz-Kreislauf-Physiologe. (Wikipedia)
  • Fränkel, Fritz (* 7. September 1892 in Berlin; † 21. Juni 1944 in Mexiko) Suchtmediziner und Neurologe. (Wikipedia)
  • Frankenthal, Ludwig (* 27. November 1881 in Schwanfeld; † 14. Oktober 1944 im KZ Auschwitz) deutscher Chirurg. (Wikipedia)
  • Freese, Heinrich (* 23. Mai 1853 in Hamburg; † 29. September 1944 in Berlin) Fabrikant. (Wikipedia)
  • Freund, Hermann (* 11. August 1882 in Breslau; † 14. Oktober 1944 in KZ Auschwitz) deutscher Pharmakologe. (Wikipedia)
  • Frik, Karl (* 30. November 1878 in Schwäbisch Hall; † 1. Oktober 1944 in Berlin) deutscher Röntgenologe. (Wikipedia)
  • Fritsch, Karl (* 16. Juni 1901 in Hof (Saale); † 22. April 1944 in Dresden) deutscher Politiker. (Wikipedia)
  • Fuchs, Richard (* 5. Dezember 1873 in Greifswald; † 28. Dezember 1944 in Bad Doberan) deutscher Mathematiker und Flugtechniker. (Wikipedia)
  • Fühner, Hermann Georg (* 10. April 1871 in Pforzheim; † 11. Januar 1944 in Bonn) deutscher Apotheker, Arzt und Toxikologe. (Wikipedia)

G[Bearbeiten]

  • Gaß, Georg (* 24. März 1878 in Drösing; † 20. September 1944 in Wien) österreichischer Tierarzt, Publizist, Belletrist und Politiker. (Wikipedia)
  • Gentile, Giovanni (* 30. Mai 1875 in Castelvetrano, Provinz Trapani, Sizilien; † 15. April 1944 in Florenz) italienischer Philosoph. (Wikipedia)
  • Gerhardi, Karl August (* 2. Mai 1864 in Hagen/Westfalen; † 3. März 1944 in Lüdenscheid) deutscher Arzt und Schriftsteller. (Wikipedia)
  • Gerlach, Martin junior (* 2. April 1879 in Wien; † 18. Juli 1944 ebenda) österreichischer Photograph. (Wikipedia)
  • Gerland, Heinrich (* 3. April 1874 in Halle an der Saale; † 28. Dezember 1944 in Jena) war ein deutscher Politiker (DDP). (Wikipedia)
  • Gerron, Kurt (* 11. Mai 1897 in Berlin; † 28. Oktober 1944 in Auschwitz) deutscher Schauspieler, Sänger und Regisseur. (Wikipedia)
  • Geßner, August (* 17. Januar 1880 in Prag-Smichov; † 2. November 1944 in Konstantinsbad) sudetendeutscher Hochschullehrer und Professor für Werk- und Baustofflehre, (Wikipedia)
  • Giambone, Eusebio (* 1. Mai 1903 in Camagna Monferrato; † 5. April 1944 in Turin) italienischer Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus. (Wikipedia)
  • Giraudoux, Jean Hyppolyte (* 29. Oktober 1882 in Bellac, Haute-Vienne; † 31. Januar 1944 in Paris) französischer Berufsdiplomat, Drehbuchautor und Schriftsteller. (Wikipedia)
  • Gleichmann, Elise (* 12. August 1854 in Kulmbach; † 9. Juli 1944 ebenda) eine in der Region Kulmbach tätige Mundartdichterin, Volkskundlerin und Sagensammlerin. (Wikipedia)
  • Gleispach, Wenzeslaus von (* 22. August 1876 in Graz; † 12. März 1944 in Wien) war ein österreichischer/deutscher Jurist und Universitätslehrer. (Wikipedia)
  • Gmelin, Ulrich (* 6. Oktober 1912 in Tübingen; † 30. Juni 1944 bei Mogiljow) deutscher Historiker und Germanist. (Wikipedia)
  • Gohin, Ferdinand (* 6. Februar 1867 in Airel; † 28. November 1944 in Paris) französischer Romanist. (Wikipedia)
  • Gothein, Percy Paul Heinrich (* 22. Mai 1896 in Bonn; † 22. Dezember 1944 im KZ Neuengamme) deutscher Schriftsteller und Renaissanceforscher. (Wikipedia)
  • Graul, Richard (* 24. Juni 1862 in Leipzig; † 25. Dezember 1944 ebenda) deutscher Kunsthistoriker. (Wikipedia)
  • Greber, Johannes (* 2. Mai 1874 in Wenigerath bei Bernkastel; † 31. März 1944 in New York) katholischer Priester und Reichstagsabgeordneter. (Wikipedia)
  • Grobben, Wilhelm (* 1. Oktober 1895 in Kempen; † 29. Oktober 1944 in Bad Wildungen) niederrheinischer Mundartdichter. (Wikipedia)
  • Grollmuß, Maria (* 24. April 1896 in Leipzig; † 6. August 1944 im KZ Ravensbrück) katholische sorbische Publizistin. (Wikipedia)
  • Grossmann, Oskar (* 6. Februar 1903 in Teplitz-Schönau; † 1944 in Lyon verschollen) österreichischer Journalist. (Wikipedia)
  • Großmann-Doerth, Hans (* 9. September 1894 in Hamburg; † 5. März 1944 in Königsberg (Preußen)) deutscher Jurist und wichtiger Vertreter des Ordoliberalismus ("Freiburger Schule"). (Wikipedia)
  • Grzymisch, Siegfried (* 4. August 1875 in Pleschen, Pommern; † 1944 im KZ Auschwitz) deutscher Bezirksrabbiner in Bruchsal. (Wikipedia)
  • Gurschner, Alice Pseudonym Paul Althof, (* 8. Oktober 1869 in Wien; † 26. März 1944 ebenda) österreichische Schriftstellerin. (Wikipedia)

H[Bearbeiten]

  • Hausrath, August (1865–1944), deutscher Klassischer Philologe und Gymnasiallehrer
  • Hölk, Cornelius (1869–1944), deutscher Klassischer Philologe
  • Haenzel, Gerhard (* 5. März 1898 in Wollin; † 6. März 1944 in Lesneven in der Bretagne) deutscher Mathematiker. (Wikipedia)
  • Halbe, Max (* 4. Oktober 1865 in Güttland bei Danzig; † 30. November 1944 in Neuötting) deutscher Schriftsteller. (Wikipedia)
  • Hamm, Eduard (* 16. Oktober 1879 in Passau; † 23. September 1944 in Berlin) deutscher Jurist und Politiker (DDP). (Wikipedia)
  • Hansen, Lars (* 8. Januar 1869 in Molde; † 20. Juli 1944 in Oslo) norwegischer Schriftsteller. (Wikipedia)
  • Hartenstein, Wilhelm (* 1. Oktober 1888 in Schleiz; † 27. Januar 1944 in Badenweiler) deutscher Offizier und Polizeitheoretiker. (Wikipedia)
  • Hatschek, Paul (* 11. März 1888; † 15. Mai 1944 in Brandenburg-Görden) tschechisch-deutscher promovierter Ingenieur für Optik und Filmtechnik und Erfinder. (Wikipedia)
  • Hauser, Otto (* 22. August 1876 auf Gut Dijaneš bei Vrbovec, Kroatien; † 26. Mai 1944 in Blindendorf (Niederösterreich)) österreichischer Schriftsteller und Übersetzer. (Wikipedia)
  • Hazard, Paul (* 30. April 1878 in Noordpeene; † 12. April 1944 in Paris) französischer Historiker und Essayist. (Wikipedia)
  • Hellmayr, Carl Eduard (* 29. Januar 1878 Wien; † 24. Februar 1944 in Orselina) österreichischer Ornithologe, Kurator und Autor. (Wikipedia)
  • Hensel, Paul (* 3. Oktober 1867 in Gehsen, Kreis Johannisburg, Ostpreußen; † 8. Januar 1944 in Kolberg, Pommern) deutscher Theologe, Politiker und Reichstagsabgeordneter. (Wikipedia)
  • Herbst, Hermann (* 21. Juli 1895 in Düsseldorf; † 17. August 1944 in Niš, Jugoslawien) deutscher Bibliothekar, Historiker und Handschriftengelehrter. (Wikipedia)
  • Hermelin, Eric Alex (* 22. Juni 1860 in Svanshals, Schweden; † 8. November 1944 in Lund) schwedischer Übersetzer und Autor. (Wikipedia)
  • Héroux, Bruno (* 20. Dezember 1868 in Leipzig; † 14. Februar 1944 ebenda) deutscher Maler, Grafiker, Schrift- und Exlibriskünstler. (Wikipedia)
  • Herrmann, Helene geborene Schlesinger (* 9. April 1877 in Berlin; † 10. Juli 1944 in Auschwitz), deutsche Philologin und Lehrerin. (Wikipedia)
  • Hervé, Gustave (* 2. Januar 1871 in Brest; † 25. Oktober 1944 in Paris) französischer Publizist und Politiker. (Wikipedia)
  • Herzberg, Alexander (* 10. Januar 1887 in Sobbowitz, Landkreis Danzig; † 10. Oktober 1944 in London) deutscher Mediziner, Psychologe und Philosoph. (Wikipedia)
  • Hesse, Richard (* 20. Februar 1868 in Nordhausen; † 28. Dezember 1944 in Berlin) deutscher Zoologe. (Wikipedia)
  • Heuwieser, Max (* 21. September 1878 in Tann; † 10. Mai 1944 in Passau) Passauer Heimat- bzw. Geschichtsforscher. (Wikipedia)
  • Heymann, Fritz (* 28. August 1897 in Bocholt; † 30. September 1944 im KZ Auschwitz) deutscher Journalist, Schriftsteller und Übersetzer. (Wikipedia)
  • Hill-Tout, Charles (* 28. September 1858 in Buckland, England; † 30. Juni 1944 in Vancouver) englisch-kanadischer Laien-Völkerkundler. (Wikipedia)
  • Hirschfeld, Hans (* 20. März 1873 in Berlin; † 26. August 1944 in Theresienstadt) deutscher Hämatologe und Herausgeber der ersten Auflage des „Handbuchs der Allgemeinen Hämatologie“. (Wikipedia)
  • Hochstetter, Gustav (* 12. Mai 1873 in Mannheim; † 26. Juni 1944 in Theresienstadt) deutscher Schriftsteller und Dichter. (Wikipedia)
  • Höcker, Paul Oskar (* 17. Dezember 1865 in Meiningen; † 6. Mai 1944 in Rastatt) deutscher Redakteur und Schriftsteller. (Wikipedia)
  • Hoffmann, Camill (* 31. Oktober 1878 in Kolin, Böhmen; † Oktober 1944 im KZ Auschwitz) böhmisch-tschechoslowakischer Journalist und Schriftsteller. (Wikipedia)
  • Holfelder, Hans (* 22. April 1891 in Nöschenrode; † 15. Dezember 1944 bei Budapest) deutscher Chirurg und Radiologe. (Wikipedia)
  • Höxter, Julius (* 4. Februar 1873 in Treysa; † 5. April 1944 in Richmond upon Thames, Surrey, England) deutscher Pädagoge und Schriftsteller. (Wikipedia)
  • Husung, Max Joseph (* 16. November 1882 in Zerbst/Anhalt; † 17. September 1944 in Helmstedt) deutscher Philologe und mittelalterlicher Einbandforscher. (Wikipedia)
  • Hyan, Hans (* 2. Juni 1868 in Berlin; † 6. Januar 1944 ebenda) war ein deutscher Kabarettist und Schriftsteller. (Wikipedia)

I[Bearbeiten]

J[Bearbeiten]

  • Jacob, Berthold (eigentlich: Berthold Jacob Salomon) (* 12. Dezember 1898 in Berlin; † 26. Februar 1944 ebenda) deutscher Journalist. (Wikipedia)
  • Jacobj, Carl (* 12. September 1857 in Hamburg; † 16. Februar 1944 in Tübingen; vollständiger Name Johann Carl Jacobj) deutscher Arzt und Pharmakologe. (Wikipedia)
  • Jaeger, Ernst (* 22. Dezember 1869 in Landau in der Pfalz; † 12. Dezember 1944 in Leipzig) deutscher Rechtswissenschaftler. (Wikipedia)
  • Jastrow, Joseph (* 30. Januar 1863 in Warschau; † 8. Januar 1944 in Stockbridge) US-amerikanischer Psychologe. (Wikipedia)
  • Jesenská, Milena (* 10. August 1896 in Prag; † 17. Mai 1944 im KZ Ravensbrück) tschechische Journalistin, Schriftstellerin und Übersetzerin. (Wikipedia)
  • Jessen, Jens (* 11. Dezember 1895 in Stoltelund bei Tingleff (Kreis Tondern); † 30. November 1944 in Berlin-Plötzensee) Wirtschaftswissenschaftler. (Wikipedia)
  • Johnston, Edward (* 11. Februar 1872 in San José, Uruguay; † 26. November 1944 in Ditchling, Sussex, England), britischer Lehrer der Kalligrafie. (Wikipedia)
  • Jón, Stefán Sveinsson (* 16. November 1857 in Möðruvellir, Island; † 16. Oktober 1944 in Köln) ist durch seine Nonni-Bücher einer der in Deutschland bekanntesten isländischen Schriftsteller. (Wikipedia)

K[Bearbeiten]

  • Kallenbach, Franz (* 21. August 1893; † 11. September 1944 in Darmstadt), deutscher Mykologe. (Wikipedia)
  • Kalweit, Paul Friedrich Max (* 17. Februar 1867 in Domnau; † 19. April 1944), deutscher evangelischer Theologe. (Wikipedia)
  • Kandinsky, Wassily (* 4. Dezemberjul./ 16. Dezember 1866greg. in Moskau; † 13. Dezember 1944 in Neuilly-sur-Seine, Frankreich), russischer Maler, Grafiker und Kunsttheoretiker.
  • Kapff, Ernst (* 17. April 1863 in St. Gallen; † 26. Dezember 1944 in Göppingen), deutscher Schriftsteller, Reformpädagoge und Archäologe. (Wikipedia)
  • Karlinger, Hans (* 8. März 1882 in München; † 8. September 1944 in München), deutscher Kunsthistoriker (Wikipedia)
  • Katzenelson, Jizcak (* 21. Juli 1886 in Korelicze, heute Karelitschy; † 1. Mai 1944 im KZ Auschwitz-Birkenau), polnischer jüdischer Lyriker und Dramatiker. (Wikipedia)
  • Katznelson, Berl (* 1887 in Bobruisk, Weißrussland; † 13. August 1944 in Jerusalem), israelischer Arbeiterführer, Journalist und Politiker. (Wikipedia)
  • Kayser, Alois (* 29. März 1877 in Lupstein, Elsass; † 21. Oktober 1944 in Tarik, Truk, Mikronesien), elsässischer Missionar in Nauru. (Wikipedia)
  • Kehr, Paul Fridolin (* 28. Dezember 1860 in Waltershausen; † 9. November 1944 in Wässerndorf, Landkreis Kitzingen), deutscher Historiker, Diplomatiker und Archivar. (Wikipedia)
  • Keilhack, Konrad (* 16. August 1858 in Oschersleben; † 10. März 1944 in Berlin), deutscher Geologe. (Wikipedia)
  • Keller, Franz Xaver Friedrich Karl (* 24. Juli 1873 in Karlsruhe; † 6. Juni 1944 in Freiburg im Breisgau), deutscher Moraltheologe und Caritaswissenschaftler. (Wikipedia)
  • Kemény, Ferenc (* 17. Juli 1860 in Nagybecskerek, heute Zrenjanin, Serbien; † 21. November 1944 in Budapest), ungarischer Pädagoge und Humanist. (Wikipedia)
  • Kiep, Otto (* 7. Juli 1886 in Saltcoats Schottland; † 26. August 1944[1] in Berlin-Plötzensee), deutscher Diplomat und im Widerstand gegen den Nationalsozialismus. (Wikipedia)
  • Klaiber-Gottschau, Pauline (* 30. Oktober 1855 in Frauenzimmern bei Brackenheim, Württemberg; † 30. September 1944 in Stuttgart), literarische Übersetzerin (etwa Selma Lagerlöf (Nils Holgersson), Hans Christian Andersen (Märchen), Knut Hamsun (Segen der Erde), August Strindberg (Fabeln) und viele andere bedeutende Werke dieser Literaten. (Wikipedia)
  • Klausberger, Maria Leopoldine (* 2. Dezember 1888 in Oberhollabrunn; † 21. Jänner 1944 in Wien), österreichische Journalistin und Frauenrechtlerin. (Wikipedia)
  • Klausing, Friedrich (* 19. August 1887 in Mönchengladbach; † 6. August 1944 in Prag), deutscher Jurist. (Wikipedia)
  • Kloepfer, Hans (* 18. August 1867 in Eibiswald, Steiermark; † 27. Juni 1944 in Köflach), österreichischer Arzt und Schriftsteller, der vor allem durch seine weststeirische Mundartdichtung Popularität erlangte. (Wikipedia)
  • Knauf, Erich (* 21. Februar 1895 in Meerane, Königreich Sachsen; † 2. Mai 1944 in Brandenburg an der Havel), deutscher Journalist, Schriftsteller und Liedtexter. (Wikipedia)
  • Knick, Artur (* 29. November 1883 in Breslau; † 22. März 1944 in Leipzig), deutscher Mediziner. (Wikipedia)
  • Koch-Weser, Erich (* 26. Februar 1875 in Bremerhaven; † 19. Oktober 1944 auf der Fazenda Janeta in Rolândia, Brasilien), deutscher Jurist und Politiker (DDP). (Wikipedia)
  • Koepp, Friedrich (* 3. Februar 1860 in Biebrich/Wiesbaden; † 9. Mai 1944 in Münster (Westfalen)), deutscher Philologe und Archäologe. (Wikipedia)
  • Koethe, Harald (* 6. März 1904 in Ludwigsburg; † 3. Februar 1944 bei Odessa), deutscher Kunsthistoriker, Klassischer und Provinzialrömischer Archäologe. (Wikipedia)
  • Kötz, Arthur (* 15. Februar 1871 in Leipzig; † 1944 in Göttingen), deutscher Chemiker. (Wikipedia)
  • Kommerell, Max (* 25. Februar 1902 in Münsingen (Württemberg); † 25. Juli 1944 in Marburg), deutscher Literaturhistoriker, Schriftsteller und Übersetzer. (Wikipedia)
  • Korányi, Sándor von Tolcsva Baron (* 18. Juni 1866 in Pest; † 12. April 1944 in Budapest), ungarisch-jüdischer Mediziner. (Wikipedia)
  • Köster, Bernhard (* 20. Oktober 1869 in Lahn (Hümmling), Emsland; † 23. Juni 1944 in Iburg im Landkreis Osnabrück), römisch-katholischer Priester und Schriftsteller. (Wikipedia)
  • Kotelnikow, Alexander Petrowitsch (* 20. Oktober 1865 in Kasan; † 6. März 1944 in Moskau), russischer Mathematiker. (Wikipedia)
  • Kozłowski, Leon (* 6. Juni 1892 in Rembieszyce (Małogoszcz); † 11. Mai 1944 in Berlin), polnischer Prähistoriker und Politiker. (Wikipedia)
  • Kraft, Georg (* 11. März 1894 in Bad Neuenahr; † 27. November 1944 in Freiburg im Breisgau), deutscher Prähistoriker. (Wikipedia)
  • Krause, Max (* 20. April 1909 in Darmstadt; † um den 18. Februar 1944 bei Winniza, Ukraine), deutscher Arabist und Mathematikhistoriker. (Wikipedia)
  • Krickeberg, Elisabeth (* 2. Februar 1861 in Liebenau/Neumark als Elisabeth Lesske; † 1944), deutsche Schriftstellerin. (Wikipedia)
  • Krollmann, Christian (* 1866 in Bremen; † 1944 in Königsberg), deutscher Philologe, Bibliothekar und Archivar. Er galt als einer der größten Kenner von Ostpreußens Landesgeschichte. (Wikipedia)
  • Krückmann, Emil (* 14. Mai 1865 in Neukloster; † 23. Juni 1944 in Berlin), deutscher Augenarzt. (Wikipedia)
  • Kruse, Georg Richard (* 17. Januar 1856 in Greifswald; † 23. Februar 1944 in Berlin), Musikforscher. (Wikipedia)
  • Kube, Hermann (* 7. Juni 1866 in Posen; † 15. Oktober 1944 in Einbeck), deutscher Gartenkünstler und Stadtgartendirektor. (Wikipedia)
  • Kuchenbuch III, Franz (* 15. Oktober 1863 in Müncheberg; † 16. August 1944 in Stendal), deutscher Gewerberat und Heimatforscher. (Wikipedia)
  • Kuckhoff, Carl Joseph (* 16. September 1878 in Köln; † 2. Oktober 1944 in Hildesheim) war ein deutscher Politiker und Reichstagsabgeordneter sowie Lehrer. (Wikipedia)
  • Kugy, Julius (* 19. Juli 1858 in Görz; † 5. Februar 1944 in Triest), Bergsteiger und Schriftsteller. (Wikipedia)
  • Kühl, Axel Werner (* 2. Mai 1893 in Altona; † 6. Juni 1944 in Verden), evangelisch-lutherischer deutscher Pfarrer (Wikipedia)
  • Kurz, Isolde Maria Klara (* 21. Dezember 1853 in Stuttgart; † 6. April 1944 in Tübingen), deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin

L[Bearbeiten]

  • Lafite, Carl (* 31. Oktober 1872 in Wien; † 19. November 1944 in Sankt Wolfgang im Salzkammergut), österreichischer Komponist. (Wikipedia)
  • Lagorio von, Alexander Evgenievic Karl Leo (* 15. August 1852 in Feodossija, Krim; † 25. März 1944 in München) war Professor der Mineralogie. (Wikipedia)
  • Lama von, Friedrich Ritter (* 4. September 1876 in Salzburg, Österreich; † 9. Februar 1944 in München) war ein katholischer Buchautor und Journalist. (Wikipedia)
  • Langheinrich, Leonard (* 1890; † 1944), deutscher Schriftsteller. (Wikipedia)
  • Landsberg, Paul Ludwig (* 3. Dezember 1901 in Bonn; † 2. April 1944 im KZ Sachsenhausen), deutscher Philosoph. (Wikipedia)
  • Lappe, Josef (* 2. März 1879 in Geseke; † 6. März 1944 in Dotternhausen) war ein deutscher Pädagoge, Heimatforscher und Kommunalpolitiker. (Wikipedia)
  • Lauchert, Friedrich (1863–1944), deutscher katholischer Theologe
  • Lauscher, Albert (* 18. Februar 1872 in Roetgen; † 23. Mai 1944 in Bonn) war ein deutscher katholischer Priester, Gymnasiallehrer, Professor für Theologie. (Wikipedia)
  • Leacock, Stephen (* 30. Dezember 1869 in Swanmore, Hampshire, Vereinigtes Königreich; † 28. März 1944 in Toronto), kanadischer Politikwissenschaftler, Ökonom, Schriftsteller und Humorist. (Wikipedia)
  • Lederer, Philipp (* 25. August 1872 in Bamberg; † 2. September 1944 in Lugano), deutscher Numismatiker. (Wikipedia)
  • Lehnert, Georg (1871–1944), deutscher klassischer Philologe, Bibliothekar
  • Lehr, Ernst (* 4. Juli 1896 in Groß-Eichen; † 24. März 1944 in Berlin) deutscher Physiker, Werkstoffforscher und Maschinenbauer. (Wikipedia)
  • Leimer, Karl (* 22. Juni 1858 in Biebrich; † 19. Juli 1944 in Wiesbaden) war ein deutscher Musikpädagoge und Pianist. (Wikipedia)
  • Letterhaus, Bernhard (* 10. Juli 1894 in Barmen; † 14. November 1944 in Berlin-Plötzensee), christlicher Gewerkschaftsführer. (Wikipedia)
  • Levinger, Barbara (* 26. Dezember 1904 in Mannheim; † 10. Dezember 1944 in Wiesbaden), Pseudonym Barbara Lee, deutsche Schauspielerin und Schriftstellerin. (Wikipedia)
  • Leyden, Friedrich (* 3. März 1891 in Freiburg im Breisgau; † 30. Januar 1944 in Ghetto Theresienstadt), deutscher Geograf und Diplomat. (Wikipedia)
  • Lieger, Paulus (* 7. März 1865 in Grafenberg, Niederösterreich; † 21. Dezember 1944 in Wien; eigentlich Joseph Lieger), österreichischer römisch-katholischer Schulmann und Übersetzer. (Wikipedia)
  • Linke, Karl Wilhelm Franz (* 4. Januar 1878 in Helmstedt; † 23. März 1944 in Frankfurt am Main), deutscher Geophysiker und Meteorologe. (Wikipedia)
  • Löscher, Friedrich Hermann (* 14. September 1860 in Annaberg; † 27. Dezember 1944 in Bärenstein), Pfarrer und Heimatforscher des Erzgebirges. (Wikipedia)
  • Löw, Immanuel (* 20. Januar 1854 in Szeged; † 19. Juli 1944 in Budapest), ungarischer Rabbiner und Gelehrter. (Wikipedia)

M[Bearbeiten]

  • Maaß, Hermann (* 23. Oktober 1897 in Bromberg; † 20. Oktober 1944 in Berlin-Plötzensee), deutscher Gewerkschafter und Publizist. (Wikipedia)
  • Maaten, Klaas van der (* 1861; † 1944), niederländischer Berufsoffizier und Militärschriftsteller. (Wikipedia)
  • Magnus, Julius (* 6. September 1867 in Berlin; † 15. Mai 1944 im KZ Theresienstadt), deutscher Jurist. (Wikipedia)
  • Mainka, Carl (* 31. Januar 1874 in Oppeln, heute Opole; † 25. Dezember 1944 in Ratibor, heute Racibórz), deutscher Geophysiker und Seismologe. (Wikipedia)
  • Mallinckrodt, Max Arthur von (Pseudonym: Max Wetter, (* 13. Dezember 1873 in Köln; † 16. September 1944 in Kreuzweingarten), deutscher Schriftsteller. (Wikipedia)
  • Mally, Ernst (* 1879 in Krainburg; † 1944), österreichischer Philosoph. (Wikipedia)
  • Manes, Philipp (* 16. August 1875 in Elberfeld; † nach dem 28. Oktober 1944 im KZ Auschwitz-Birkenau), jüdischer Berliner Pelzhändler und Tagebuchautor. (Wikipedia)
  • Margis, Hildegard (* 31. Mai 1887 in Posen; † 30. September 1944 in Berlin), deutsche Frauenrechtlerin, Autorin. (Wikipedia)
  • Madeleine, Marie (* 4. April 1881 in Eydtkuhnen, Ostpreußen; † 27. September 1944 in Katzenelnbogen; eigentlich Marie Madeleine Baronin von Puttkamer, geborene Günther), deutsche Schriftstellerin und Lyrikerin. Bekannt wurde sie durch die Sammlung erotischer Lyrik.
  • May, Klara (* 4. Juli 1864 in Dessau; † 31. Dezember 1944 in Radebeul; vollständiger Name: Klara Auguste Wilhelmine May geb. Beibler verw. Plöhn), zweite Ehefrau des Schriftstellers Karl May und nach dessen Tod seine Universalerbin und Testamentsvollstreckerin. (Wikipedia)
  • Mayer, August Liebmann (* 27. Oktober 1885 in Griesheim bei Darmstadt; † wahrscheinlich 12. März 1944 im KZ Auschwitz), deutscher Kunsthistoriker. (Wikipedia)
  • Mayer, Carl (* 20. November 1894 in Graz; † 1. Juli 1944 in London), österreichischer Drehbuchautor. (Wikipedia)
  • Mayer, Sally (* 7. Juni 1889 in Mayen, Rheinprovinz; † wahrscheinlich Oktober 1944 im KZ Auschwitz-Birkenau), deutscher Arzt. (Wikipedia)
  • Mechanicus, Philip (* 17. April 1889 in Amsterdam ; † 12. Oktober 1944 im KZ Auschwitz), niederländischer Journalist. (Wikipedia)
  • Mehmke, Rudolf (* 28. August 1857 in Bad Lauterberg im Harz; † 16. November 1944 in Stuttgart), deutscher Mathematiker. (Wikipedia)
  • Meinhof, Carl (* 23. Juli 1857 in Barzwitz bei Rügenwalde in Hinterpommern; † 11. Februar 1944 in Greifswald), Pastor und deutscher Afrikanist. (Wikipedia)
  • Meisner, Christian (* 6. April 1868 in Bamberg; † 11. Juli 1944 in Heidelberg), deutscher Jurist und Politiker (DDP). (Wikipedia)
  • Menz, Julia (* 25. Februar 1901 in München; † 7. März 1944 in Wien), Pianistin, Cembalistin und Reiseschriftstellerin. (Wikipedia)
  • Meyer, Arnold Oskar (* 20. Oktober 1877 in Breslau; † 3. Juni 1944 in Berlin), deutscher Historiker. (Wikipedia)
  • Mez, Carl Christian (* 26. März 1866 in Freiburg im Breisgau; † 8. Januar 1944 ebenda), deutscher Botaniker. (Wikipedia)
  • Miller, Glenn (* 1. März 1904 in Clarinda, Iowa; † 15. Dezember 1944), US-amerikanischer Jazz-Posaunist, Bandleader, Komponist und Arrangeur. (Wikipedia)
  • Möllendorff, Wilhelm von (* 6. Dezember 1887 in Manila, Philippinen; † 10. Februar 1944 in Lenzerheide, Schweiz), deutscher Anatom. (Wikipedia)
  • Montcheuil, Yves de (* 1900 in Paimpol; † 1944 in Grenoble), französischer Philosoph und Theologe. (Wikipedia)
  • Morgenweck, Günther (* 17. Juli 1909 in Salzungen; † 20. August 1944 in Ermoclia, Rumänien), deutscher Pflanzenbau- und Grünlandwissenschaftler. (Wikipedia)
  • Moser, Josef (* 2. März 1861 in Ried im Innkreis; † 28. März 1944 in Zell bei Zellhof), österreichischer Priester und Entomologe. (Wikipedia)
  • Muehlon, Johann Wilhelm (* 31. Oktober 1878 in Karlstadt; † 5. Februar 1944 in Klosters-Serneus), deutscher Diplomat. (Wikipedia)
  • Mulertt, Werner (* 23. Februar 1892 in Halle an der Saale; † 26. Dezember 1944 ebenda), deutscher Romanist. (Wikipedia)
  • Müllenhoff, Emma (* 22. September 1871 in Kiel; † 14. April 1944 in Bayern), deutsche Schriftstellerin. (Wikipedia)
  • Munk, Kaj (eigentlich Kaj Harald Leininger Petersen; * 13. Januar 1898 in Maribo, Lolland; † 4. Januar 1944 in Hørbylunde bei Silkeborg), dänischer Pastor, Schriftsteller. (Wikipedia)
  • Münz, Philipp geboren als Pichas (Pinkus) Münz (* 9. Januar 1864 in Tarnów, Westgalizien; † 15. August 1944 im Ghetto Theresienstadt), deutscher Allgemeinmediziner und Fachbuchautor. (Wikipedia)
  • Münzer, Kurt (* 18. April 1879 in Gleiwitz; † 27. April 1944 in Zürich), deutscher Schriftsteller. (Wikipedia)
  • Musil, Alois (* 30. Juni 1868 in Rychtařov, Mähren; † 12. April 1944 in Otryby, Protektorat Böhmen und Mähren), österreichisch-tschechischer Orientalist, Theologe und Geograph. (Wikipedia)

N[Bearbeiten]

  • Nagel, Gustav Friedrich (* 19. März 1868 in Volmarstein-Grundschöttel; † 6. März 1944 in Hartenrod), Theologe. (Wikipedia)
  • Nascher, Ignatz Leo (* 1863 in Wien; † 1944), US-amerikanischer Mediziner österreichischer Herkunft und Begründer des Begriffs Geriatrie. (Wikipedia)
  • Nettlau, Max (* 30. April 1865 in Neuwaldegg, heute Teil von Wien; † 23. Juli 1944 in Amsterdam), deutscher Sprachforscher und bedeutender Historiker des Anarchismus.
  • Niederle, Lubor (* 20. September 1865 in Klatovy; † 14. Juni 1944 in Prag), tschechischer Archäologe, Anthropologe, Ethnograph und Historiker. (Wikipedia)
  • Niklas, Hans (* 12. Juli 1884 in Traunstein; † 19. November 1944 in München), deutscher Agrikulturchemiker und Bodenkundler. (Wikipedia)
  • Noorden, von Carl Harko Johannes Hermann (* 13. September 1858 in Bonn; † 26. Oktober 1944 in Wien), deutscher Internist und Diabetologe. (Wikipedia)
  • Nörpel, Clemens (* 12. Oktober 1885 in Darmstadt; † 1944), deutscher Gewerkschaftsfunktionär. (Wikipedia)
  • Nostitz, von Helene (* 18. November 1878 in Berlin; † 17. Juli 1944 in Bassenheim; auch Helene von Nostitz-Wallwitz), deutsche Schriftstellerin. (Wikipedia)
  • Nowikow-Priboi, Alexei Silytsch († 29. April 1944 in Moskau), russischer Schriftsteller. (Wikipedia)

O[Bearbeiten]

  • Oberhummer, Eugen (* 29. März 1859 in München; † 4. Mai 1944 in Wien), deutsch-österreichischer Geograph.
  • Obser, Karl (1860–1944), deutscher Historiker.
  • Oehme, Hanns (* 23. Mai 1899 in Dresden als Johannes Arthur Oehme; † 1944), deutscher Maler und Kakteenkenner. (Wikipedia)
  • Oertzen, von Elisabeth (* 19. Juli 1860 in Trieglaff; † 29. April 1944 in Dorow), deutsche Schriftstellerin, die pommersche Heimatgeschichten schrieb. (Wikipedia)
  • Oertzen, von Friedrich Wilhelm (* 5. Oktober 1898 in Breslau; † 8. Juli 1944), deutscher Journalist. (Wikipedia)
  • Oseen, Carl Wilhelm (* 1879 in Lund; † 1944 in Uppsala), schwedischer theoretischer Physiker. (Wikipedia)
  • Oxé, August (* 23. Juli 1863 in Kreuznach; † 17. Mai 1944), deutscher provinzialrömischer Archäologe.

P[Bearbeiten]

  • Paatz, Herbert (* 2. Juni 1898 in Berlin; † November 1944 in Prag), deutscher Journalist und Kinderbuchautor. (Wikipedia)
  • Pagés, Helene (* 14. Dezember 1863 in Sauerbrunnen/Hunsrück; † 23. November 1944 in Reit im Winkl), deutsche Schriftstellerin. (Wikipedia)
  • Paquet. Alfons (* 26. Januar 1881 in Wiesbaden; † 8. Februar 1944 in Frankfurt am Main), deutscher Journalist und Schriftsteller. (Wikipedia)
  • Park, Robert Ezra (* 14. Februar 1864 in Harveyville, Luzerne County, Pennsylvania; † 7. Februar 1944 in Nashville, Tennessee), US-amerikanischer Soziologe. Er ist der Begründer der Chicagoer Schule der Soziologie. (Wikipedia)
  • Pels Leusden, Friedrich (* 12. August 1866 in Willich; † 16. März 1944 in Mehlem), deutscher Chirurg. (Wikipedia)
  • Pick, Ludwig (* 31. August 1868 in Landsberg an der Warthe; † 3. Februar 1944 im Ghetto Theresienstadt), deutscher Pathologe. (Wikipedia)
  • Prüfer, Arthur (* 7. Juli 1868 in Leipzig; † 3. Juni 1944 in Würzburg), deutscher Musikwissenschaftler. (Wikipedia)
  • Przibram, Hans Leo (* 7. Juli 1874 in Lainz bei Wien; † 20. Mai 1944 im KZ Theresienstadt), österreichischer Zoologe. (Wikipedia)
  • Puttkamer, von Wanda (* 18. März 1870 in Sorau, Provinz Brandenburg; † 20. Dezember 1944 in Bielitz bei Freystadt), Autorin. (Wikipedia)

Q[Bearbeiten]

R[Bearbeiten]

  • Raboy, Isaak (* November 1882 in Sawalia auf dem Gebiet des früheren Kongresspolen; † 1944; auch Eisik Raboi, Isaac Raboy), jiddisch-amerikanischer Romanschriftsteller. (Wikipedia)
  • Rebreanu, Liviu (* 27. November 1885 in Kreis Bistrița-Năsăud; † 1. September 1944 in Valea Mare bei Pitești), rumänischer Schriftsteller, Dramatiker und Journalist. (Wikipedia)
  • Redlich, Oswald (* 17. September 1858 in Innsbruck; † 20. Januar 1944 in Wien), österreichischer Historiker. (Wikipedia)
  • Reiner-Straschnow, Grete (* 20. November 1892; † vor 9. März 1944 im KZ Auschwitz), deutsche Übersetzerin und Herausgeberin, die vor allem Werke von Jaroslav Hašek übersetzte. (Wikipedia)
  • Reno, Paul (* 17. November 1887 in Kattowitz, Oberschlesien; † 25. Juni 1944 im KZ Bergen-Belsen), Drehbuchautor. (Wikipedia)
  • Révész, Béla (* 17. Februar 1876 in Esztergom, Königreich Ungarn; † 1944 im KZ Auschwitz), ungarischer Schriftsteller. (Wikipedia)
  • Riewerts, Theodor (* 28. Oktober 1907; † 17. Februar 1944 bei Tscherkassy), deutscher Kunsthistoriker. (Wikipedia)
  • Ritschl, Otto Karl Albrecht (* 26. Juni 1860 in Bonn; † 28. September 1944 ebenda), deutscher evangelischer Theologe. (Wikipedia)
  • Rohr, Ignaz (* 29. Juni 1866 in Hochmössingen/Neckar; † 7. Februar 1944), katholischer Theologe. (Wikipedia)
  • Rolland, Romain (* 29. Januar 1866 in Clamecy, Département Nièvre; † 30. Dezember 1944 in Vézelay, Burgund), französischer Schriftsteller, Musikkritiker.
  • Rosenfeld, Oskar (* 13. Mai 1884 in Koryčany; † verm. August 1944 im KZ Auschwitz), österreichischer Schriftsteller, Journalist. (Wikipedia)
  • Rudolph, Axel (* 26. Dezember 1893 in Köln-Nippes in Deutschland; † 30. Oktober 1944 in Brandenburg-Görden), auch Heinrich Weiler, deutscher Autor von Kriminal- und Abenteuerromanen. (Wikipedia)
  • Rutter, Owen (* 1889; † 1944), britischer Historiker und Schriftsteller, der sowohl als Autor von Novellen als auch von Reiseberichten bedeutend war. (Wikipedia)

S[Bearbeiten]

  • Sachse, Willy (* 7. Januar 1896 in Leipzig; † 21. August 1944 im Zuchthaus Brandenburg), deutscher Schriftstller gegen den Nationalsozialismus. (Wikipedia)
  • Saint-Exupéry de, Antoine (* 29. Juni 1900 in Lyon; † 31. Juli 1944 nahe der Île de Riou bei Marseille), französischer Schriftsteller und Pilot. (Wikipedia)
  • Salomon, Erich (* 28. April 1886 in Berlin; † 7. Juli 1944 in Auschwitz), deutscher Jurist, Fotograf und Bildjournalist. (Wikipedia)
  • Salomonski, Martin (Meir) (* 24. Juni 1881 in Berlin; † nach dem 16. Oktober 1944 im KZ Auschwitz), deutscher Rabbiner.(Wikipedia)
  • Sassmann, Hanns (auch: Karl Blind) (* 17. Dezember 1882 in Wien; † 8. Mai 1944 in Kufstein), österreichischer Schriftsteller, Journalist und Drehbuchautor. (Wikipedia)
  • Schanz, Frida (* 16. Mai 1859 in Dresden; † 17. Juni 1944 in Warmbrunn/Schlesien), deutsche Jugendbuchautorin, Herausgeberin und Lehrerin
  • Schäffer, Julius (* 3. Juni 1882 in Markgröningen; † 21. Oktober 1944 in Weilheim in Oberbayern), deutscher Lehrer und Mykologe. (Wikipedia)
  • Schaus, Emil (* 14. November 1869 in Ehrenbreitstein; † 28. Februar 1944 in Koblenz), Archivar. (Wikipedia)
  • Schick, Josef (* 21. Dezember 1859 in Rißtissen; † 13. Februar 1944 in München), deutscher Anglist, Sprachwissenschaftler und Mathematiker. (Wikipedia)
  • Schiebelhuth, Hans (* 11. Oktober 1895 in Darmstadt; † 14. Januar 1944 in East Hampton, New York, USA), expressionistischer deutscher Schriftsteller und Dichter. (Wikipedia)
  • Schloß, Karl (* 6. Januar 1876 in Framersheim; † 3. Januar 1944 in Auschwitz), deutscher Unternehmer und Schriftsteller. (Wikipedia)
  • Schmid, Bastian (* 29. Dezember 1870 in Weihmichl; † 25. Juni 1944 in München). deutscher Verhaltensforscher, Pädagoge, Herausgeber von naturwissenschaftlichen Buchserien und Zeitschriften sowie Verfasser zahlreicher Tierbücher. (Wikipedia)
  • Schmidlin, Joseph (* 29. März 1876 in Kleinlandau im Elsass; † 10. Januar 1944), katholischer Theologe und gilt als Begründer der katholischen Missionswissenschaft.(Wikipedia)
  • Schmidt, Ludwig (* 18. Juli 1862 in Dresden; † 10. März 1944 ebenda), deutscher Historiker.
  • Schmidt, Richard Karl Bernhard (* 19. Januar 1862 in Leipzig; † 13. März 1944 ebenda), deutscher Politik- und Rechtswissenschaftler. (Wikipedia)
  • Schneickert, Hans (* 20. September 1876 in Wattenheim; † 19. Oktober 1944 in Baienfurt), deutscher Jurist, Kriminologe, Kriminalist. (Wikipedia)
  • Schneller, Ernst (* 8. November 1890 in Leipzig; † 11. Oktober 1944 im Konzentrationslager Sachsenhausen), deutscher Lehrer. (Wikipedia)
  • Schoenebeck, Hans von (* 19. Dezember 1904; † 17. August 1944 in der Normandie), deutscher Klassischer Archäologe. (Wikipedia)
  • Scholz, Maria (Pseudonym Maria Stona) (* 1. Dezember 1861 in Strebowitz; † 30. März 1944 ebenda), Schriftstellerin. (Wikipedia)
  • Schrempf, Christoph (* 28. April 1860 in Besigheim; † 13. Februar 1944 in Stuttgart), evangelischer Theologe und Philosoph. (Wikipedia)
  • Schultz, Werner (* 3. Juli 1878 in Ludwigslust; † 6. November 1944 in Berlin), deutscher Internist und Hämatologe. (Wikipedia)
  • Schulz, Bruno Claus Heinrich (* 1888; † 1944), deutscher Meereskundler. (Wikipedia)
  • Sernander, Rutger (* 2. November 1866 in der Församling Viby, Gemeinde Hallsberg; † 27. Oktober 1944 in Uppsala), schwedischer Botaniker, Geologe, Archäobotaniker. (Wikipedia)
  • Siedentopf, Paul (* 3. September 1870 in Hannover; † 29. Februar 1944 ebenda), deutscher Autor, Verleger. (Wikipedia)
  • Sievers, Max (* 11. Juni 1887 in Berlin; † 17. Januar 1944 in Brandenburg an der Havel) war Vorsitzender des Deutschen Freidenker-Verbandes.(Wikipedia)
  • Silbermann, Peter Adalbert (* 8. Dezember 1878 in Görlitz; † 1. April 1944 in Hollywood; Pseudonym: Peter Olman), deutscher Hochschullehrer und Gründer des Berliner Abendgymnasiums. (Wikipedia)
  • Sonderegger, Hans Konrad (* 10. Oktober 1891 in Heiden; † 3. September 1944 in Scuol), schweizer Theologe, Rechtsanwalt. (Wikipedia)
  • Sonnenburg, Peter (* 23. August 1859 in Bonn; † 27. Mai 1944 in Fürstenau bei Höxter), deutscher Klassischer Philologe.
  • Spitzenberg, Karl (* 5. Juli 1860 in Martinfeld, Eichsfeld; † 25. Januar 1944 ebenda), deutscher Förster. (Wikipedia)
  • Stang, Valentin (* 22. Mai 1876 in Bad Niederbronn, Elsass; † 18. Juni 1944 in Berlin), deutscher Veterinärmediziner und Hochschullehrer. (Wikipedia)
  • Steinach, Eugen (* 22. Januar 1861 in Hohenems, Vorarlberg; † 14. Mai 1944 in Territet bei Montreux), österreichischer Physiologe und Pionier der Sexualforschung. (Wikipedia)
  • Stoll, Hermann (* 13. Juni 1904 in Eschenau; † 10. Dezember 1944), deutscher Geologe und Prähistoriker. (Wikipedia)
  • Storfer, Adolf Joseph (* 1888 in Botoșani; † 2. Dezember 1944 in Melbourne), österreichischer Schriftsteller, Journalist und Verleger. (Wikipedia)
  • Straus-Ernst, Luise (* 2. Dezember 1893 in Köln; † 1944 in Auschwitz), deutsche Kunsthistorikerin. (Wikipedia)
  • Strauß, Hermann (* 28. April 1868 in Heilbronn; † 17. Oktober 1944 im Ghetto Theresienstadt), deutscher Internist. (Wikipedia)
  • Stricker, Robert (* 16. August 1879 in Brünn, Mähren; † nach dem 28. Oktober 1944 im KZ Auschwitz), österreichischer Politiker. (Wikipedia)
  • Ströbel, Heinrich (* 7. Juni 1869 in Bad Nauheim; † 11. Januar 1944 in Zürich), sozialistischer deutscher Publizist und Politiker. (Wikipedia)
  • Struve, Peter (* 26. Januar 1870 in Perm; † 26. Februar 1944 in Paris), deutschstämmiger russischer Politiker, Ökonom und Philosoph. (Wikipedia)
  • Stülpnagel, Carl-Heinrich von (* 2. Januar 1886 in Berlin; † 30. August 1944 in Berlin-Plötzensee), deutscher Offizier. (Wikipedia)
  • Südekum, Albert Oskar Wilhelm (* 25. Januar 1871 in Wolfenbüttel; † 18. Februar 1944 in Berlin), deutscher Journalist und Politiker. (Wikipedia)
  • Šverma, Jan (* 23. März 1901 in Münchengrätz, Böhmen; † 10. November 1944 Slowakei), tschechoslowakischer Kommunist. (Wikipedia)
  • Sylvester, Julius (* 30. Juni 1854 in Wien; † 13. Juli 1944 in Seekirchen am Wallersee), österreichischer Jurist und Politiker. (Wikipedia)

T[Bearbeiten]

  • Tänzler, Fritz (* 30. September 1869 in Burgstädt; † 1944) war von 1904 bis 1913 Geschäftsführer der Hauptstelle der deutschen Arbeitgeberverbände und bis 1926 der Vereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände. (Wikipedia)
  • Ernst Fritz Johannes Thälmann (* 16. April 1886 in Altona; † 18. August 1944 im KZ Buchenwald), deutscher Politiker und Parteivorsitzender der Kommunistischen Partei Deutschlands. (Wikipedia)
  • Tornquist, Alexander (* 18. Juni 1868 in Hamburg; † 1. November 1944 in Graz), deutscher Geologe. (Wikipedia)
  • Tortilowicz von Batocki-Friebe, Adolf (* 31. Juli 1868 auf Gut Bledau bei Cranz, Kreis Königsberg, Ostpreußen; † 22. Mai 1944 auf Gut Wosegau bei Cranz), deutscher Großgrundbesitzer und Politiker. (Wikipedia)

U[Bearbeiten]

  • Uellenberg, Emil (* 28. März 1874 in Elberfeld; † 1944 in Wuppertal), deutscher Apotheker und Schriftsteller. (Wikipedia)
  • Uexküll Baron von, Jakob Johann (* 26. August / 7. September 1864 auf Gut Keblas, Estland; † 25. Juli 1944 auf Capri) war ein Biologe und Philosoph. (Wikipedia)
  • Uhle, Friedrich Max (* 25. März 1856 in Dresden; † 11. Mai 1944 in Loben) gilt als „Vater der Archäologie in Südamerika“ und „Begründer der Andenarchäologie“. (Wikipedia)

V[Bearbeiten]

  • Vanino, Ludwig (* 5. Oktober 1861 in München; † 23. März 1944 ebendort), deutscher Chemiker. (Wikipedia)
  • Veraguth, Otto (* 13. Mai 1870 in Chur; † 17. Dezember 1944 in Zürich), Schweizer Neurologe. (Wikipedia)
  • Vidic, Fran (1872-1944) Bekannt wurde er durch Übersetzungen slowenischer literarischer Werke ins Deutsche, darunter Kurzgeschichten und Gedichte von Ivan Cankar sowie die Zdravljica von France Prešeren. (Wikipedia)
  • Viereck, Paul (1865–1944), deutscher Klassischer Philologe, Epigraphiker, Papyrologe und Gymnasiallehrer
  • Voit, Fritz (* 17. Februar 1863 in München; † 28. Oktober 1944 in Gießen), deutscher Internist. (Wikipedia)
  • Vokáč, Karel(* 28. Oktober 1903 in Zbiroh; † 12. Juli 1944 in Prag), tschechischer Dichter und Schriftsteller. (Wikipedia)
  • Volck, Herbert (* 4. April 1894 in Dorpat, heute in Estland; † 24. August 1944 im KZ Buchenwald), deutscher Schriftsteller und Abenteurer. (Wikipedia)
  • Völter, Hans (* 16. Juli 1890 in Pforzheim; † 19. Mai 1944 in Berlin), deutscher Politiker (SPD). (Wikipedia)

W[Bearbeiten]

  • Wachsmann, Alfons Maria (* 25. Januar 1896 in Berlin; † 21. Februar 1944 im Zuchthaus in Brandenburg-Görden), römisch-katholischer Theologe. (Wikipedia)
  • Wagner, Adolf (* 1. Oktober 1890 in Algringen, Lothringen; † 12. April 1944 in Bad Reichenhall) war NSDAP-Gauleiter von München, bayerischer Minister. (Wikipedia)
  • Wagner,Karl Heinz (* 10. Juli 1907 in Neunkirchen; † 6. Februar 1944 bei Narwa), deutscher Prähistoriker. (Wikipedia)
  • Walters, Henry Beauchamp (* 6. April 1867 in Oldham; † 24. April 1944), britischer Klassischer Archäologe. (Wikipedia)
  • Walz, Fritz (* 5. Juni 1858 in Nürnberg, Bayern; † 16. März 1944 in Locarno, Tessin), Schweizer Verleger sowie Redaktor deutscher Herkunft. (Wikipedia)
  • Walzel, Oskar (* 28. Oktober 1864 in Wien; † 29. Dezember 1944 in Bonn), österreichischer Literaturwissenschaftler.
  • Warneck, Johannes (* 4. März 1867 in Dommitzsch; † 1. September 1944 in Bad Salzuflen), deutscher evangelischer Theologe, Missionar, Prediger und Übersetzer. (Wikipedia)
  • Wätjen, Hermann (* 14. Februar 1876 in Bremen; † 5. März 1944 in Neudorf, Schlesien), deutscher Historiker. (Wikipedia)
  • Wattenberg, Hermann (* 16. April 1901 in Berlin; † 24. Juli 1944 in Kitzeberg bei Kiel), deutscher Chemiker und Meereskundler. (Wikipedia)
  • Weber, Ilse (* 11. Januar 1903 in Witkowitz bei Mährisch-Ostrau; † 6. Oktober 1944 im KZ Auschwitz-Birkenau), tschechische deutschsprachige jüdische Schriftstellerin. (Wikipedia)
  • Weber, Leopold (* 24. Januar 1866 in St. Petersburg; † 7. November 1944 in München), deutscher Schriftsteller und Übersetzer. (Wikipedia)
  • Wehnelt, Arthur Rudolf Berthold (* 4. April 1871 in Rio de Janeiro; † 15. Februar 1944 in Berlin) deutscher Physiker. (Wikipedia)
  • Weiler, Heinrich - siehe Axel Rudolph
  • Weißbach, Franz Heinrich (1865–1944), deutscher Altorientalist.
  • Wilcken, Ulrich (1862–1944), deutscher Althistoriker und Papyrologe.
  • Wildhagen, Else (* 10. Januar 1861 in Leipzig als Else Friedrich; † 9. August 1944 in Leipzig), deutsche Schriftstellerin "Trotzkopf" (Wikipedia)
  • Wilpert, Joseph (* 22. August 1857 in Eiglau bei Bauerwitz, Schlesien; † 10. März 1944 in Rom), deutscher Christlicher Archäologe. (Wikipedia)
  • Wilman, Carl Johann Joseph Ernst (* 10. März 1867 in Husby-Odensala, im Schärengebiet bei Stockholm; † 15. Juli 1944), schwedischer Paläontologe. (Wikipedia)
  • Winkelkemper, Peter (* 16. Januar 1902 in Wiedenbrück; † 20. Juni 1944 in Köln), deutscher Journalist und Kommunalpolitiker. (Wikipedia)
  • Winnacker, Erich (* 13. August 1889 in Barmen; † 1944), deutscher Manager im Ruhrbergbau. (Wikipedia)
  • Winsloe, Christa (* 23. Dezember 1888 in Darmstadt; † 10. Juni 1944 bei Cluny, Frankreich), deutsch-ungarische Schriftstellerin, Drehbuchautorin und Dramatikerin. (Wikipedia)
  • Wolf, Marga (eigentlich Maria Margarethe Wolf; * 19. Januar 1880 in Dresden; † 3. oder 4. Januar 1944 in Theresienstadt), deutsche Ärztin. (Wikipedia)
  • Woltereck, Richard (* 6. April 1877 in Hannover; † 23. Februar 1944 in Seeon (Seeon-Seebruck)), deutscher Zoologe und Hydrologe. (Wikipedia)

X[Bearbeiten]

Y[Bearbeiten]

Z[Bearbeiten]

  • Zahn, von Karl Gustav (* 12. Dezember 1877 in Leipzig; † 20. August 1944 in Berlin-Zehlendorf), deutscher Jurist. (Wikipedia)
  • Zarden, Arthur Heinrich Ludwig (* 27. April 1885 in Hamburg; † 18. Januar 1944 in Berlin), deutscher Jurist und Steuerexperte. (Wikipedia)
  • Zelger, Franz (* 16. Juni 1864 in Luzern; † 7. Januar 1944), Schweizer Jurist und Verfasser zahlreicher historischer Aufsätze. (Wikipedia)
  • Ziebarth, Erich Gustav Ludwig (* 31. Dezember 1868 in Frankfurt (Oder); † 21. Oktober 1944 in Dettelbach), deutscher Althistoriker.
  • Ziegler, Heinz Otto (* 11. März 1903 in Prag; † 4. Mai 1944 als Pilot der Royal Air Force), deutschsprachiger tschechischer Soziologe. (Wikipedia)
  • Zieliński, Tadeus Stefan (* 2. Septemberjul./ 14. September 1859greg. in Skryptschynzi bei Uman; † 8. Mai 1944 in Schondorf am Ammersee), polnischer Kulturhistoriker, klassischer Philologe.
  • Zilsel, Edgar (* 11. August 1891 in Wien; † 11. März 1944 in Oakland, Kalifornien), österreichischer Philosoph und Soziologe. (Wikipedia)
  • Zirm, Eduard Konrad (* 18. März 1863 in Wien; † 5. März 1944 in Olmütz, Mähren), österreichischer Augenarzt, der 1905 die erste erfolgreiche Organtransplantation durchführte. (Wikipedia)