Wikisource:Summit 2010

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Skillshare Lüneburg im Juni 2010: Nette Leute, super Wetter und eine bezaubernde Stadt[Bearbeiten]

SAND LUE.jpg

Berichterstatter: FrobenChristoph unter Mithilfe von Paulis

Vom 4. bis 6. Juni 2010 fand in Lüneburg ein sogenanntes Skillshare mit direktem Wikisource-Bezug statt. Allgemeine Informationen dazu gab es in der Wikipedia und auf dieser Extra-Seite. Berichte aus Wikipedia-Sicht gibt es im Kurier.

Bilder: http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Skillshare/Bilder

Wohl den meisten TeilnehmerInnen blieb die dreitägige Veranstaltung in angenehmer Erinnerung. Neben den Workshops gab es viel zu sehen, etwa bei der Stadtführung am Samstag.

Das (lange geplante) Treffen hat bereits Auswirkungen auf unsere Arbeit gehabt: Wir haben eine Ortsseite Lüneburg!

Teilnehmer am Wikisource-Summit am Samstag, 17 Uhr 15[Bearbeiten]

Es gab keine Teilnehmerliste und, soweit bekannt, hat auch niemand speziell Fotos gemacht. Die folgende alphabetische Liste ist möglicherweise lückenhaft, bitte ergänzt sie!

  1. AndreasPraefcke
  2. Catrin
  3. DerHexer
  4. Flominator
  5. Frank schubert
  6. Franz Richter
  7. FrobenChristoph
  8. Jörgens.Mi
  9. Paulis
  10. PDD
  11. Stepro
  12. w:Wing (Board-Member, Wikimedia Foundation)

Summit-Ergebnisse[Bearbeiten]

Angesichts der Gäste und insbesondere aufgrund der Anwesenheit von Wing habe ich (FC) vergleichsweise ausführlich Geschichte und Stärken von WS vorgestellt:

  • Zuverlässige Textgrundlage - siehe WS:TG
  • Scans only!
  • Editionsrichtlinien - siehe WS:ER
  • Texte "vom Feinsten"
  • Bibliographische Listen, Themen-, Autoren- und Ortsseiten

Auf besonderes Interesse stieß bei Wing die Übernahme unserer Werke in den KUG. Solche Ereignisse sollten künftig auch als Wikimedia-Pressemeldung beworben werden.

Einige Punkte aus der Diskussion (bitte ergänzen):

  • Bei ungeeigneten Beiträgen freundlich antworten (Textbaustein ist prinzipiell möglich, sollte aber nicht erkennbar sein)
  • Qualitätsmanagement auch für Nicht-Texte (Themenseiten usw.), indem man z.B. einmal jährlich jede Seite überprüft (Zweiaugen-Prinzip)
  • Wikisource:Korrekturen des Tages müssen aufgepeppt werden (Bilder, Kommentare). Keine langen PR-1-Texte, keine ganzen Werke, sondern nur Einzelseiten oder kurze PR1-Texte! Abarbeitung älterer Projekte (Anregung von Catrin). Auslobung eines Preises für den fleißigsten Korrektor je Monat.

[Update: zum 2. Juli 2010 umgesetzt: Vorlage:Reviewtext]

  • FC: WS muss durch organisatorische Maßnahmen sicherstellen, dass jeder Text, der eingestellt wird, in einem überschaubaren Zeitraum (wenn er nicht zu lang ist: 6 Monate) fertig ist.
  • Versuch, mit der Wikipedia Tauschgeschäfte zu vereinbaren: Erfüllung von Artikelwünschen gegen Korrekturen (Anregung Flominator). Wikipedia ist unser wichtigstes Rekrutierungsgebiet!
  • Wikisource wäre ein ideales Rentner-Projekt, ist aber technisch viel zu anspruchsvoll. Neulinge ohne intensive technische Vorkenntnisse können kein PR2-Projekt starten (Vorschlag FC: und sollten es auch nicht dürfen, sondern sollten erst 100 Seiten korrigieren müssen)
  • Es fällt Neulingen sehr schwer, sich zurechtzufinden. Bessere Hilfeseiten müssen dringend her!
  • Ausführlich thematisiert wurde das Problem, dass entgegen dem Wunsch der Commmunity IPs weiterhin keine Bearbeitungsstände in PR2-Projekten ändern dürfen. Die Kommunikation mit dem Dev-Team wurde als stark verbesserungsbedürftig angesehen. Hinsichtlich der Bekanntgabe der tatsächlichen Bugfix-Umsetzung versprach Wing Abhilfe.
  • Werbung für WS in Librarything, Google Books (Rezensionen!), Open Library. Einkleben/Einlegen von Werbung in Bibliotheksbücher (siehe SKR)
  • Weisen Lemmata Abkürzungen oder frühneuhochdeutsche Formulierungen auf, sollte es ein Redirect geben bzw. Übersetzung/Auflösung in der Textbox