Allgemeiner Harz-Berg-Kalender für das Jahr 1935

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Allgemeiner Harz-Berg-Kalender für das Jahr 1935
Untertitel:
aus: Clausthal
Herausgeber: Karl Reinecke-Altenau
Auflage:
Entstehungsdatum: 1934
Erscheinungsdatum: 1934
Verlag: Piepersche Buchdruckerei
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Clausthal
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Commons
Kurzbeschreibung:
Übersicht aller Harz-Berg-Kalender
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Harz-Berg-Kalender 1935 000.png
Bearbeitungsstand
unvollständig
Dieser Text ist noch nicht vollständig. Hilf mit, ihn aus der angegebenen Quelle zu vervollständigen! Allgemeine Hinweise dazu findest du in der Einführung.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


Inhalt
Seite Titel Autor Typ ©
Cover     Deckblatt PD
1 Allgemeiner Harz-Berg-Kalender für das Jahr 1935   Intro PD
1 Aus dem politischen Testament Hindenburgs Paul von Hindenburg Fanatismus PD
213 Kalenderblätter, 100 jähriger Kalender, Bauernregeln   Kalender PD
14 Garten-Kalender   Kalender PD
15 Messen und Märkte   Kalender PD
1617 1935 Der Kalendermann (Peter Sby) Ausblick auf 1935 ?
1723 Jahreschronik – Oktober 1933 – September 1934 Der Kalendermann (Peter Sby) Chronik ?
23 Zitat von Paul von Hindenburg Paul von Hindenburg Zitat PD
2438 Unner Harz un wosser darlabt hot Hermann Klingsöhr Chronik, Oberharzer Mundart 2024
3942 Der Ernst-August-Stollen im Oberharz – Gedenkblatt zu seiner Vollendung vor 70 Jahre Heinrich Morich Geschichte ?
4344 Ein aussterbender Waldbaum im Oberharz Heinrich Morich Geschichte PD
4446 Aus der Geschichte eines Hofes in den Bergen Paul Koslowski, Ahlshausen Erzählung ?
4647 Die Abenteuer des Herrn Silef Paul Koslowski, Ahlshausen Erzählung ?
47 Dr letzte Wollef in Ewerharz Carl Hartmann, Hamburg Erzählung, Oberharzer Mundart ?
4856 Der schwarze Bergmann – Eine Sage aus der Silberhütte Clausthal Hilly Ohnesorg, Halle Sage ?
56 Der rechte Weg Unbekannt Gedicht  
57 Großvater Adolf Ey ✝ – Zum Gedächtnis m. Nachruf ?
5859 Es ist ja kein Dörfchen so klein . . . . Paul Koslowski, Ahlshausen ?
59 Kurz ist der Frühling Unbekannt Gedicht ?
5961 De Hochzigräs August Tönnies, Lautenthal Gedicht ?
6264 Der Belleisle-Meyer, oder: Von Elbingerode nach – Windsor Unbekannt Erzählung ?
64 Zwei Gemütliche – Eine Anekdote Unbekannt Erzählung ?
65 Anekdote um die Königin Luise Unbekannt Erzählung ?
6668 Weidmannsheil! Hans Wieland Erzählung ?
6869 Eine lustige Jagdgeschichte Unbekannt Erzählung ?
6869 Humor Unbekannt Witze PD
7179 Beamten-Verzeichnis Unbekannt Verzeichnis PD
80 Oberharzer Bergleute beim Führer – Grubensteiger a. D. Humm-Lautenthal überreicht dem Führer in Goslar eine Grubenlampe Unbekannt Bericht ?
8182 Harzer Geschichtschronik Unbekannt Geschichte ?
82 Fried. Ad. W. Diesterweg Gedicht PD
83 Postgebüren-Tarif nach dem Stande vom 1. Oktober 1934   Verzeichnis PD
83 Humor   Witze PD
84 Wechselstempelsteuer   Verzeichnis PD
84 Ermittlung eines Wochentages für jedes Datum von 1801–1952   Kalender PD
84 Immerwährender Trächtigkeitskalender   Kalender PD
85 Hütet Euch vor Blutvergiftung   Verzeichnis PD
85 Vergleichung verschiedener Weg-Maße mit Kilometern   Verzeichnis PD
85 Bewegliche Feste für 1935–1940   Kalender PD
88 Ä guter Rotschlohk Hermann Klingsöhr Erzählung, Oberharzer Mundart 2024

Bilder[Bearbeiten]

  • Seite 41, Zur Erinnerung an den 7. August 1864

Ungeklärte Rechte:

  • Seite 18: Portrait von Paul von Hindenburg
  • Seite 19: Portrait von Adolf Hitler
  • Seite 24, Einer der vielen Waldbrände
  • Seite 25, Zeltlader des BdM. in der „Neuen Mühle“
  • Seite 26, Der Spatenstich an der Verbindungsstraße Grund–Münchehof durch Landrat Edler von der Planitz
  • Seite 27, Spatenstich am Erweiterungsbau der Clausthal-Zellerfelder Freibadeanlage
  • Seite 27, Spatenstich an der geplanten Thingstätte
  • Seite 27, Spatenstich am Arbeitslager der NSDAP
  • Seite 28, Oberpräsident Lutze in Clausthal-Zellerfeld
  • Seite 28, Clausthaler Bergfest. Bergrat Hast bei der Festrede
  • Seite 29, Rektor i. R. Heinrich Morich (siehe auch HBK1950, S. 31)
  • Seite 29, Auto-Unfall bei der Clausthaler Bleihütte
  • Seite 30, Die Clausthal-Zellerfelder Freibadanlage nach der Fertigstellung
  • Seite 31, Dei Einführung des Bürgermeisters Dr. Warmbold in Clausthal-Zellerfeld
  • Seite 32, Obersturmbannführer Stecher mit der Führung der Standarte 56 beauftragt
  • Seite 33, Die Weihe der Sturmfahnen beim Standartenmarsch in Clausthal-Zellerfeld
  • Seite 33, Vorbeimarsch der Standarte vor Oberführer Bischoping auf dem Kronenplatz
  • Seite 34, Grabstätte des Oberbergrats Albert auf dem Alten Clausthaler Friedhof
  • Seite 34, Eine Trachtengruppe vom Oberharzer Heimattag
  • Seite 35, Kurhaus „Zu den Pfauenteichen“ vor dem Brand
  • Seite 35, Kurhaus „Zu den Pfauenteichen“ nach dem Brand
  • Seite 36, Bürgermeister Dr. Maas – St. Andreasberg
  • Seite 36, Bürgermeister Albert Schneider – Bad Grund
  • Seite 36, Bürgermeister Künstel – Lautenthal
  • Seite 36, Bürgermeister Dr. Krieg – Wildemann
  • Seite 37, Die Fliegerin Elly Beinhorn in Hahnenklee-Bockswiese
  • Seite 37, Graf Luckner
  • Seite 38, Die deutschen Europa-Schwimmer in Hahnenklee-Bockwiese
  • Seite 38, Die neuerbaute Wasser-Rodelbahn im Kuttelbacher-See
  • Seite 43, Eibenbaum am Iberg
  • Seite 61, Das Oberharzer Heimatmuseum – Sammlung hüttenmännischer Modelle
  • Seite 61, Das Oberharzer Heimatmuseum – Sammlung von Zinn-, Kupfer und Messinggeschirr
  • Seite 66, Jagdszene
  • Seite 80, Grubensteiger a. D. Humm-Lautenthal überreicht dem Führer in Goslar eine Grubenlampe von P. J. Hoffmann