BLKÖ:Stoos, Pavao

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Stolz, Jacob
Band: 39 (1879), ab Seite: 180. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Pavao Štoos in der Wikipedia
GND-Eintrag: 121850110, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Stoos, Pavao|39|180|}}

Stoos, Pavao (Paul) (croatischer Poet, geb. zu Dubravice in Croatien im Jahre 1806). Er bekleidete die Stelle eines Pfarrers und Untererzdiakons im Kulpathal in Croatien. Außer zahlreichen Gelegenheitsgedichten in croatischer Sprache, welche in Ivan Kukuljevic Sakcinski’s „Bibliografia hrvatska“, d. i. Croatische Bibliographie (Agram 1860, D’Albrecht, 8°.) Seite 154–155 und 225–226 ausführlich verzeichnet sind, und worunter sich Gedichte an den durchl. Erzherzog Albrecht, an Ban Gyulay, Ban Jelačić, an Ljudevit Gaj, Bischof Georg Haulik, Iv. Kollar u. A. befinden, verfaßte er folgende Schriften: „Govor prigodom dvěstolětne uspomene najglasovitiega ilirskoga pěsnika Ivana Gundulica“, d. i. Rede gehalten anläßlich der zweihundertjährigen Gedenkfeier des berühmtesten illyrischen Dichters Ivan Gundulić (Agram 1839, Gaj, 8°.); – „O poboljšaniu ćudorednosti svécenstva“, d. i. Von der Vervollkommnung der geistlichen Beredtsamkeit (Agram 1848, 8°.); – „Soko hérvatski i slavska mati u 12 pěvanjah“, d. i. Der croatische Falke und die slavische Mutter in 12 Gesängen (Agram 1849. 8°.); – „Kitice cérkvenih pešamah s napěvi za razne prigode“, d. i. Strauß kirchlicher Lieder mit Gesängen für verschiedene Gelegenheiten (Agram 1858, Albrecht, 8°.). Auch in lateinischer Sprache dichtete Stoos, wie dies seine „Ode honoribus Georgii Haulik ... episcopi Zagrabiensis“ (Zagrabiae, 4°.) zeigt. Daß er in der croatischen Sprache als mustergiltig erscheint, beweist seine Aufnahme in das illyrische Lesebuch für Obergymnasien.

Paul Joseph Šafařik’s Geschichte der südslavischen Literatur. Aus dessen handschriftlichem Nachlasse herausgegeben von Jos. Jireček (Prag 1865, Friedr. Tempsky, 8°.) II. Illyrisches und croatisches Schriftthum, S. 304 und 324. – Illirska čitanka za gornje gimnazije. Knijga druga, d. i. Illyrisches Lesebuch für Obergymnasien. Zweiter Band (Wien 1860, k. k. Schulbücher-Verlag gr. 8°.), S. 103.