Bad Doberan

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bad Doberan
Bad Doberan
Doberan, Dobberin
Ehemalige Kreisstadt in Mecklenburg-Vorpommern
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Eintrag in der GND: 4012564-6
Weitere Angebote

Darstellungen[Bearbeiten]

allgemein[Bearbeiten]

Badekultur[Bearbeiten]

  • S. G. Vogel: Allgemeine Baderegeln. Zum Gebrauche für Badelustige überhaupt und diejenigen insbesondere, welche sich des Seebades in Doberan bedienen. Franzen und Große, Stendal 1817 MDZ München
  • Sam. G. Vogel: Handbuch zur richtigen Kenntniß und Benutzung der Seebadeanstalt zu Doberan. Den Badegästen daselbst gewidmet. Franzen und Große, Stendal 1819 MDZ München
  • J. D. W. Sachse: Ueber die Wirkungen und den Gebrauch der Bäder, besonders der Seebäder zu Doberan. Nicolai’sche Buchhandlung, Berlin 1835 MDZ München
  • J. D. W. Sachse: Ueber die neu eingereichtete Milch- und Molken-Anstalt in Verbindung mit Seebädern und dem innern Gebrauch des Meerwassers am Strande zu Doberan. C. Kürschner’sche Buchhandlung, Schwerin 1848 MDZ München
  • A. Kortüm: Das Doberaner Seebad Der Heilige Damm, seine Curmittel und ihre Verwendung. Für Curgäste und Aerzte dargestellt. Stiller’sche Hof-Buchhandlung, Rostock 1858 MDZ München

Kunstgeschichte[Bearbeiten]

  • Nipperdey: Gothische Rosetten altdeutscher Baukunst aus der Kirche zu Doberan nebst deren Ansicht und geschichtlicher Beschreibung. J. G. Tiedemann’sche Steindruckerei, Rostock [1836] MDZ München
  • Friedrich Schlie: Kunst- und Geschichts-Denkmäler des Grossherzogthums Mecklenburg-Schwerin, Band 3: Die Amtsgerichtsbezirke Hagenow, Wittenburg, Boizenburg, Lübtheen, Dömitz, Grabow, Ludwigslust, Neustadt, Crivitz, Brüel, Warin, Neubukow, Kröpelin und Doberan. Schwerin 1896. Internet Archive, Internet Archive = Google-USA*

Rechtstexte[Bearbeiten]

  • Des Durchlauchtigsten Fürsten und Herrn, Hrn. Carl Leopolden, Hertzogen zu Mecklenburg, etc. etc. Dienst- Fuhr- und andere Ordnungen, Wie es hinkünfftig in dem Ambte Doberan soll gehalten, und darnach gelebet werden. Rostock 1709, VD18 10902651 GDZ Göttingen

Gedichte[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]