Diskussion:Zimmerische Chronik

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Grammatikalischer Fehler auf der Titelseite des Enzyklopädischen Teils: "ENZYKLOPÄDISCHEM" --> "ENZYKLOPÄDISCHEN" Das "M" muss zum "N" geändert werden.

Inhaltsverzeichnis

News[Bearbeiten]

  • 12. November 2006: alle 4 Bände fertig
  • 11. November 2006: mehr als 90 % des 4 Bandes und 97,5% des gesamten Werkes sind fertig.
  • 8. November 2006: Band 4 ist komplett zum ersten mal korrekturgelesen
  • 7. November 2006: nur noch 23 Seiten sind unkorrigiert.
  • 6. November 2006: weniger als 50 Seiten sind noch unkorrigiert.
  • 4. November 2006: weniger als 100 Seiten sind noch unkorrigiert.
  • 3. November 2006: 95% (2416 Seiten) sind bearbeitet 92,5% (2352) Seiten sind fertig.
  • 1. November 2006: Alle Seiten der ZC sind als OCR-Text hochgeladen, das Projekt nähert sich seinem Ende, auch vom letzten Band sind schon 2/3 fertig.
  • 19. Oktober 2006 2222 Seiten sind fertig. Der Hauptteil des Textes ist damit auch abgeschlossen, es kommen nur noch die Nachträge und Register.
  • 16. Oktober 2006 mehr als 85% der gesamten Chronik sind fertig, über 90 % sind bearbeitet. Es fehlen noch die 247 Seiten des Registers.
  • 5. Oktober 2006 mehr als 82% der gesamten Chronik sind fertig, mehr als 2250 Seiten bearbeitet.
  • 25. September mehr als 2000 von 2543 Seiten sind fertig. Es fehlt nur noch das Register im Band 4 zu transskribieren
  • 17. September über 50% des vierten Bandes sind bearbeitet.
  • 03. September 2006: Der dritte Band ist vollständig fertig
  • 02. September 2006: 200 Seiten des 4. Bandes sind bereits korrekturgelesen. Im 3. Band fehlen noch 64 Seiten mit der 2. Lesung, dann ist dieser auch fertig.
  • 18. August 2006: Es sind jetzt weniger als 500 Seiten noch zu bearbeiten und vom letzten Band sind mehr als 300 Seiten durch die OCR
  • 11. August 2006: 80% des Werkes sind bearbeitet (korrigiert oder fertig)
  • 18. Juli 2006: 75% des Werkes sind bearbeitet (korrigiert oder fertig)
  • 14. Juli 2006: Der vierte und letzte Band ist heute angefangen worden.
  • 13. Juli 2006: Der zweite Band ist vollständig fertig und geschützt.
  • 11. Juli 2006: Der zweite Band ist zu mehr als 80% fertig, und das Projekt ist zu mehr als 52% abgeschlossen
  • 04. Juli 2006: Der erste Band ist komplett korrekturgelesen und halbgeschützt. Band 2 ist auch schon zu 2/3 fertig.
  • 30. Juni 2006: mehr als 1000 Seiten sind fertig bearbeitet. mehr als 2/3 sind bereits zumindest einmal korrekturgelesen.
  • 23. Juni 2006: 400 Seiten des dritten Bandes sind hochgeladen und rund 350 Seiten zumindest einmal korrekturgelesen.
  • 12. Mai 2006: Alle Seiten des 2. Bandes zumindest Korrektur gelesen, 255 Seiten zum 2. mal Korrektur gelesen oder fertig.
  • 2. Mai 2006: Bergfest, die Hälfte der Bände ist als OCR hochgeladen und die Anzahl der korrigierten Seiten ist nicht weit weg. Vielen Dank an alle Mitwirkenden.
  • 1. Mai 2006: 600 Seiten OCR sind hochgeladen, auf zum Endspurt für diesen Band
  • 30. April 2006: Band 2 unter hundert Seiten sind noch zu bearbeiten bis Seite 565 durch die OCR, bis Seite 551 zum ersten Mal korrekturgelesen, erhebliche Teile auch schon zum zweiten mal.
  • 24. April2006: mehr als 400 Seiten des zweiten Bandes sind zum ersten mal horrekturgelesen, teilweise auch schon zum zweiten mal.
  • 1. April 2006: (kein Scherz ;-) Etwa die Hälft der Seiten des 2. Bandes sind mittlerweile verfügbar und die Korrektur des Bandes ist bereits im vollen Gange. Nach gemeinsamer Diskussion wurde die Vorlage ZC angepasst.
  • 21. März 2006: Alles Seiten des ersten Bandes sind korrekturgelesen, zum Teil schon in zwei Durchläufen.
  • 17. März 2006: Auch von Band 2 sind nun 200 Seiten hochgeladen. Insgesamt rund 600 Seiten sind mindestens einmal korrekturgelesen worden. Da auch auf Wikisource die neue Fußnoten-Funktion verfügabr ist, habe ich mich entschlossen die Barrackschen Anmerkungen ab sofort als Fußnoten in den Text einzubauen, das vereinfacht auch die Übernahme der Texte in spätere Ausgaben, da die Anmerkungen nun direkt an der passenden Stelle verankert sind. Leider wird hierdurch die Korrektur etwas negativ beeinflußt. Als Beispiel diese Seite Seite:De Zimmerische Chronik 2 196.jpg. Für Informationen zur Verwendung siehe w:Wikipedia:Quellenangaben.
  • 12. März 2006: Die OCR-Texte für den ersten Band sind komplett hochgeladen, von Band 2 bereits 150 Seiten, knappe 500 Seiten sind bereits korrekturgelesen. Das Tempo ist atemberaubend :-)
  • 9. März 2006: Bis S. 470 wurden alle Texte mindestens einmal korrekturgelesen (einige wenige sind noch in Bearbeitung)
  • 6. März 2006: 500 Seiten OCR-Text des ersten Bandes sind hochgeladen und rund 320 Seiten sind korrekturgelesen, zum Teil schon in zwei Durchläufen.
  • 4. März 2006: Das Tempo der Mitarbeiter ist sehr hoch. 450 OCR-Texte des ersten Bandes wurden hochgeladen, und über 300 Seiten wurden korrekturgelesen. Wenn es in diesem Tempo weitergeht ist der erste Band Ende März fertig. Glückwunsch und Dank an alle Beteiligten.
  • 28. Februar 2006: Die Bilder des dritten Bandes wurden komplett hochgeladen. Im Chat konnten zwei neue Korrektoren für das Projekt gewonnen werden.
  • 27. Februar 2006: Der Download aller Bände als Zip-Dateien mit den Bildern ist mittlerweilen nur noch nach einer Anmeldung möglich. Dies beeinflußt das Projekt insofern aber nicht, da diese bereits heruntergeladen wurden.
  • 27. Februar 2006: 400 Seiten des ersten Bandes stehen als OCR zur Verfügung und 69 Seiten des zweiten Bandes. Rund 245 Seiten sind korrigiert bzw. fertig.
  • 17. Februar 2006: Jofi hat mit der OCR der Seiten des Zweiten Bandes begonnen, so dass die ersten beiden Bänden ab sofort parallel erstellt werden. Leider hat der Tool-Server der das CatScan-Tool beherbergt, nicht mehr den aktuellen Datenbankstand so dass die Abfragen derzeit nicht den aktuellen Stand des Projektes widerspiegeln.
  • 16. Februar 2006: FrobenChristoph hat eine Pressemitteilung geschrieben und an Zeitungen/Medien im Süddeutschen Raum verteilt
  • 15. Februar 2006: 79 korrigiert, 23 fertig, 300 Seiten mit OCR hochgeladen, Bilder für den zweiten Band komplett hochgeladen
  • 10. Februar 2006: 200 Seiten mit OCR sind hochgeladen, fertige Seiten werden nicht wie zuvor angegeben komplett gesperrt, sondern nur halbgesperrt, so dass eine Bearbeitung durch angemeldete Nutzer weiterhin möglich ist
  • 9. Februar 2006 22:20 160 Seiten mit OCR sind hochgeladen, 13 Seiten sind als {{korrigiert}} markiert
  • 8. Februar 2006 23:00 120 Seiten mit OCR sind hochgeladen, jedoch fehlen die Korrektoren, erst 2 Seiten sind als {{fertig}} markiert
  • 8. Februar 2006 12:00 Ich habe auf Grundlage einer vorhandenen Vorlage eine Vorlage (Vorlage:Zczeile) erstellt für die Anzeige der Zeilennumer, somit sind wird später in der Lage zu entscheiden, was wir mit den Zeilennummern machen wollen.
  • 8. Februar 2006 03:04 1 Seite ist erstkorrekturgelesen
  • 8. Februar 2006 01:10 alle 631 Bilddateien zum Korrekturlesen sind auf Wikisource hochgeladen
  • 8. Februar 2006 00:00 Uhr 50 Seiten mit Text sind hochgeladen

Editionsrichtlinien[Bearbeiten]

Gibt es eine Anleitung zum Mithelfen? Also so eine Art Editionsrichtlinie? Offene Fragen, die mir aufgefallen sind:

  • Soll das ſ zu s ersetzt werden? Und ſs zu ß? Oder nicht?
  • Wie halten wir's mit den Zeilennummern? M. E. können wir darauf verzichten, da ja die Digitalisate da sind, wenn ganz genau zitieren will. Und man diese eh dafür braucht, da ja nicht alle Zeilennummern im Volltext vorhanden sind. Außerdem würden so die unschönen Trennungen minimiert.
  • Bei den Seitenumbrüchen gibt's die natürlich aber auch dann. Wie könnte man den Text besser auch nach diesen Wörtern suchbar machen (das Wort immer ausschreiben und in irgendwelche Klammern setzen oder so ähnlich)?
  • Wie markiert man Buchstaben, die beim besten Willen nicht genau zu erkennen sind und deren 100%ige Lesart man sich nicht so recht zutraut (z. B. Seite 21, Z. 8: gewaltigelichen oder gewaltigclichen)?

--AndreasPraefcke 19:07, 7. Feb 2006 (UTC)

Die Editionsrichtlinie sollte eigentlich Historiograf erstellen ich schreib ihn mal an damit er sich äußert.
  • Bisher habe ich ſs immer durch ß ersetzt und das ſ zu s. Wenn dies nicht gewünscht ist, müßten wir das wieder rückgängig machen.
  • Die Zeilennummer habe ich erstmal drinne gelassen, um das Korrekturlesen zu erleichter. Wenn der Text ok ist, kann das mE auch wieder raus.
  • Grübel, ich habe ja noch die Idee, wenn das fertig ist, die Einzelteile durch einen Bot zusammenkopieren zu lassen, zumindest bandweise.
  • Weiß ich auch erst mal keine Antwort.

Achso wenn eine Seite fertig korrekturgelesen ist bitte den Baustein {{korrigiert}} bzw. {{Korrekturprobleme}} in den TExt einbauen, damit wir den Überblick behalten. Gruß --Finanzer 19:16, 7. Feb 2006 (UTC)

Ah! Korrekturprobleme heißt die Vorlage. Das meinte ich mit der letzten Frage. --AndreasPraefcke 19:25, 7. Feb 2006 (UTC)

ACK Finanzer. Danke für die Frage AP. Man kann auf das jeweilige Bild nochmal draufklicken und ich lese dann (mit Vorwissen) eindeutig gewaltigclichen. Aber allgemein: Zeilennummern stören vorerst ja nicht. Zeilenumbrüche bereinigen, Seitenumbrüche mal lassen. Im übrigen ist die Lage hier einfacher als bei der Schedelschen Chronik, für die es schon Richtlinien gibt (siehe dort). --134.130.68.65 19:26, 7. Feb 2006 (UTC)

Und das hohe s? Ich frage, weil das ständig vorkommt und das Ersetzen ja Information vernichtet (und andererseits für jeden Zweck schnell automatisch ersetzt werden kann) und ich gar nicht erst anfangen will ohne eine Richtlinie dazu. Die Zeilennummern stören nicht, aber dadurch lassen sich eben die Zeilenumbrüche auf der Seite nicht bereinigen. --AndreasPraefcke 19:43, 7. Feb 2006 (UTC)

Jede Abschrift vernichtet Information. Lang-s und Rund-s werden allenfalls von extremen Linguisten unterschieden, ich seh hier keinerlei Nutzwert. --134.130.68.65 21:05, 7. Feb 2006 (UTC)

Zeilennummern[Bearbeiten]

Zu den Zeilennummern. Schmeiß die wenn die einen Zeilenumbruch bewirken würden einfach raus oder schmeiß die aus einer korrekturgelesenen Seite am besten gleich komplett raus. Dann sieht man auch recht schön was fertig ist. Gruß --Finanzer 21:08, 7. Feb 2006 (UTC)
Wenn ihr die Zeilennnummern behalten wollt, könnt ihr ja Vorlage:Zeile so umbiegen, dass sie auch für Fließtext passt. -- Timo Müller Diskussion 21:22, 7. Feb 2006 (UTC)
Wie muß man die einsetzen, kannst du das mal irgendwo zeigen? Gruß --Finanzer 21:27, 7. Feb 2006 (UTC)
Ich habe die Vorlage mal nach Vorlage:Zczeile kpiert, dann können wir die später so ändern wie wir das brauchen ohne andere Projekte zu stören. Gruß --Finanzer 11:31, 8. Feb 2006 (UTC)

Mitarbeit[Bearbeiten]

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH und HERZLICHEN DANK Hierauf habe ich schon seit Jahren gewartet. Ich habe selbst die 1932er Ausgabe der Barackschen Chronik, die lt. eigener Angabe mit der hier vorliegenden Ausgabe identisch sein soll. Bin gerne bereit anhand der 1932er Ausgabe gegenzulesen. Ich beschäftige mich zwar schon eine Zeitlang mit den Zimmern hier in Wikipedia, betrachte mich aber noch als Newbie, besonders was Formatierung angeht. Was passiert mit dem Text bei Verwendung dieser Bausteine: {{korrigiert}} bzw. {{Korrekturprobleme}}? Vorschlag, können wir uns darauf einigen die Diskussion über die Korrekturen in der Wikipedia, zB. im Artikel Zimmerische Chronik zu führen. Dort schaut man einfach öfter nach.--Wuselig 22:44, 7. Feb 2006 (UTC)

Bei {{korrigiert}} wird später nochmal drüber geschaut und dann der Artikel gesperrt, so dass eine Änderung der fertigen Version nicht mehr möglich ist. Bei {{Korrekturprobleme}} müsstest du zB dann in deiner Ausgabe schauen, was tatsächlich dasteht wenn man das anhand des Scans nicht erkennen kann. Aber soweit sind wir noch lange nicht. Sind ja gerade erst 50 Seiten online. Gruß --Finanzer 22:53, 7. Feb 2006 (UTC)
Um den Artikel in der WP nicht mit der Diskussion zu belasten, richte ich mal auf meiner Nutzerseite eine Seite ein zur Diskussion w:de:Benutzer:Finanzer/Zimmerische Chronik, da können wir dann meinetwegen in Ruhe diskutieren. Gruß --Finanzer 22:57, 7. Feb 2006 (UTC)


Ich hab mal S. 60 korrekturgelesen und die Zeilenzählung entfernt. Kann man aber auch wieder reinbasteln. --134.130.68.65 01:57, 8. Feb 2006 (UTC)


Habe S. 115 korr.gelesen, NUR die Zeichen, das mit euerm Zeilenumbruch rühre ich nicht an. Bitte nochmal ansehen: Habe das Anführungszeichen vor "Wolan ..." nicht hingekriegt - wie macht man das hier? Wie wird das gelöst mit der Trennung am Ende der Seite? Bleibt so stehen? --Felistoria 19:57, 14. Feb 2006 (UTC)
Hallo! Die Sonderzeichen findest du unterhalb des Editierfensters, ich kopiere sie mir manchmal auch einfach irgendwo raus, wo ich sie grad finde. Wie ansonsten vorgegangen werden soll, steht hier: Zimmerische Chronik#Editionsrichtlinien. Viele Grüße --Centipede 07:38, 15. Feb 2006 (UTC)
Außerdem sollen wir hier nicht schreiben, sondern nur auf der oben genannten Diskussionsseite in der Wikipedia (Schuldigung). --Centipede 08:54, 15. Feb 2006 (UTC)
Grundsätzlich ist der richtige Platz die Diskussionsseite des Textes, um den es geht, also hier. Wenn eine Mehrheit lieber woanders diskutieren will, ist das auch okay, aber man braucht sich nicht zu entschuldigen, wenn man hier doch eine Frage stellt ;-) --Jofi 18:45, 16. Feb 2006 (UTC)
OK, ich mach's nicht wieder :). Das war bloß, weil es ja immer heißt, man soll Diskussionen nicht auseinanderreißen. Ich finde das schade, daß sich erst so wenige Leute beteiligen. Hoffentlich werden bald ein paar mehr aufmerksam. --Centipede 21:14, 16. Feb 2006 (UTC)
Das hängt vom Blickwinkel ab. Die Chronik ist das Wikisource-Projekt mit der bislang größten Beteiligung. Man kann es halt nicht mit Wikipedia vergleichen. Noch ein wenig mehr Aufmerksamkeit wäre aber trotzdem nicht schlecht. --Jofi 00:07, 17. Feb 2006 (UTC)

Es gibt einige Hinweise darauf in Weblogs und Mailinglisten, vielleicht bringen die noch mehr Teilnehmer, bisher läuft es doch prima (man vergleiche die Schedelsche Chronik!), zumal die Finanzersche OCR phänomenal gut ist und bereits jetzt die vergnügliche Lektüre erlaubt --FrobenChristoph 00:12, 17. Feb 2006 (UTC)

Ich bin auch sehr erfreut und überrascht über die doch rege Beteiligung. Scheint also tatsächlich ein gewissen Bedarf zu geben dieses Werk zu digitalisieren. Ich denke wenn wir das in absehbarer Zeit über die Bühne bringen, dass wir das marketinhgmäßig auch recht gut für Wikisource ausschlachten können. Siehe zB unten die Pressemitteilung von FrobenChristoph. Gruß --Finanzer 00:13, 17. Feb 2006 (UTC)

link -> freiburg[Bearbeiten]

der link zur quelle in freiburg funktioniert nicht; enthält offensichtlich einen personalisierten cookie.

Ich habe einen Link zur Ergebnismaske der Personensuche daraus gemacht. Viel mehr als die Chronikbände werden dort wohl nicht hinzukommen. --Jofi 01:38, 10. Feb 2006 (UTC)

Korrekterweise müsste man die vier "offiziellen" Internetadressen, die man im Katalog der UB findet angeben, für Bd. 1: freimore.uni-freiburg.de/document/11555 --FrobenChristoph 20:41, 10. Feb 2006 (UTC)

Editionsrichtlinien[Bearbeiten]

zusätzliche Vorschläge

  • Ligaturen werden zu zwei getrennten Zeichen transkribiert
  • überschüssige Leerzeichen werden entfernt
  • Wortteilungen werden entfernt, das Wort rutscht in die nächste Zeile (Ausnahme Seitenende)
oder war das die Regel mit Zeilenumbruch?
  • Absatzumbrüche (Abstand oder Einzug erster Zeile) werden als wiki-Absatzumbruch (doppelter Zeilenvorschub) dargestellt

--148.198.40.56

Sehr sinnvoll, ich arbeite das mit ein. Punkt 3 war mit Zeilenumbruch gemeint. Ich übernehme aber mal deine Formulierung, da eindeutiger. Gruß --Finanzer 12:58, 9. Feb 2006 (UTC)

ich habe im Text bisher kein f -> s gefunden, ausgenommen fs -> ß. --Stefan h 17:39, 12. Feb 2006 (UTC)

Überschlägiger Zeitaufwand Korrekturlesen[Bearbeiten]

Abgesehen vom Scannen und OCRen, was ja Finanzer dankenswerterweise übernimmt, gibt es auch noch das korrekturlesen. Bei rund 15 Min. pro Seite und rund 640 Seiten pro Band sind das rund 640 Stunden. Es gibt also noch etwas zu tun. Wer Ideen hat wie man das vereinfachen/beschleunigen kann: nur zu. --Jofi 00:24, 11. Feb 2006 (UTC)

Werbung für Wikisource in einschlägigen Foren machen. --FrobenChristoph 22:42, 12. Feb 2006 (UTC)

Das habe ich gerade eben gefunden: http://archiv.twoday.net/stories/1560328/ --FrobenChristoph 22:45, 12. Feb 2006 (UTC)

Pressemitteilung - frei zur beliebigen Verwendung[Bearbeiten]

Heimatfreunde kennen und lieben die "Zimmerische Chronik", die Hauschronik der Grafen von Zimmern, die Froben Christoph von Zimmern um 1560 zusammentrug. Wer sich in das frühneuzeitliche Deutsch einlesen mag, gewinnt einen einzigartigen Einblick in die Adelswelt und den Alltag des 16. Jahrhundert, entdeckt eine Fülle von Anekdoten und unterhaltsamen (manchmal auch sehr derben) Histörchen. Kein Wunder, dass es im Buchhandel eine Reihe von Auswahlübersetzungen gibt. Die vollständige Ausgabe von Karl August Barack aus den 1880er Jahren (oder der Meersburger Nachdruck von Paul Herrmann 1932) ist aber nur in Antiquariaten und in Bibliotheken greifbar. Internetantiquariate verlangen für ein tadelloses Exemplar des Nachdrucks von Herrmann durchaus 800 Euro. Ab 1964 wollten der Tübinger Landeshistoriker Hansmartin Decker-Hauff und sein Schüler Rudolf Seigel eine Neuausgabe vorlegen, doch erschienen von ihr bislang nur drei Bände (von geplanten sieben).

Ende 2005 hat die Universitätsbibliothek Freiburg alle vier Bände der Ausgabe Baracks ins Internet gestellt - allerdings nur die Scans, keinen maschinenlesbaren Text. Das Blättern in den einzelnen Seiten gestaltet sich bei einer langsamen Internetverbindung mühsam. Seit Anfang Februar 2006 arbeiten die Mitarbeiter an dem Projekt "Wikisource" daran, die Freiburger Bilddateien mittels Texterkennung (OCR) und anschließendem Korrekturlesen in lesbare Form zu bringen. Wikisource ist ein auf dem Wiki-Prinzip basierendes Schwesterprojekt der bekannteren Wikipedia und hat es sich - vergleichbar dem "Projekt Gutenberg" - zum Ziel gesetzt, freie Quellentexte im Internet zur Verfügung zu stellen. Für das Projekt "Zimmerische Chronik" werden noch eifrige Korrekturleser gesucht. Am 02. Mai standen mit den ersten beiden Bändes etwas mehr als Hälfte bereits korrigiert zur Verfügung. Wenn der Anfangselan nicht nachlässt, hoffen die Projektmitarbeiter, kann noch 2006 der Originaltext der Zimmerischen Chronik komplett im Internet eingesehen werden. Wie der bisherige Zuspruch beweist, würde damit ein Traum vieler an der Heimatgeschichte Interessierter erfüllt werden.Die Projektseite ist erreichbar unter: http://de.wikisource.org/wiki/Zimmerische_Chronik

Obiger Text ist "Public Domain" und kann insbesondere zu Werbezwecken frei verwendet/verändert werden --FrobenChristoph 21:23, 16. Feb 2006 (UTC)

Gefällt mir gut der Text. An sowas in der Richtung hatte ich auch schon mal gedacht. Eventuell nur das mit dem Anfangselan weglassen oder anders formulieren. Gruß --Finanzer 21:27, 16. Feb 2006 (UTC)
It's a wiki. Ist per Mail an die Redaktionen des Südkurier und der Schwäb. Zeitung, die Webmaster der Badischen Heimat und des Schwäbischen Heimatbunds abgegangen. --FrobenChristoph 21:33, 16. Feb 2006 (UTC)
Weiß ich, mir fiel auf Anhieb auch nix besseres ein. Und so wichtig war mir das auch nicht, deshalb einen Tag zu grübeln ;-) --Finanzer 21:41, 16. Feb 2006 (UTC)

Die Mitteilung wurde offenbar zu einem nicht näher bekannten Zeitpunkt in der Schwäbischen Zeitung Ausgabe Sigmaringen/Bad Saulgau veröffentlicht --FrobenChristoph 23:13, 5. Mär 2006 (UTC).

Per E-Mail erreichten uns bis jetzt zwei Anfragen nach der Kontaktadresse zur Mitarbeit. In der Schwäbischen Zeitung vom 3. März 2006 und der Sigmaringer Lokalpresse (Datum unbekannt) erschien die Pressemitteilung. Ich habe die Interessenten auf diese Seite hier verwiesen und ihnen empfohlen, sich einen Account anzulegen. --Raymond 19:10, 6. Mär 2006 (UTC)

Den Text an den aktuellen Bearbeitungsstand angepaßt. --Jörgens.Mi Diskussion 15:12, 9. Mai 2006 (UTC)

Editionsrichtlinien[Bearbeiten]

  • ſs (meist als fs im unkorrigierten Text) wird durch ß transkribiert
    Muss ich mir mal angucken ob das per bot möglich ist --Paddy 16:04, 19. Feb 2006 (UTC)
  • Ligaturen, wie z.B. Æ und Œ, werden zu zwei getrennten Zeichen transkribiert, im Beispiel also zu Ae und Oe
    Beispielliste kommt von finanzer und ich werde sie aller ersetzen. --Paddy 16:04, 19. Feb 2006 (UTC)

Zentriert, fett und Zeilennummer[Bearbeiten]

Das Problem hatte ich bei Seite:De Zimmerische Chronik 2 014.jpg. Woanders ist es bestimmt auch schon aufgetaucht. Gibt es eine bessere Lösung als meine? --Jofi 23:06, 19. Feb 2006 (UTC)

Ich hielte eine Auszeichnung als Überschrift für wichtiger, als eine sklavische Layoutübernahme.
  • Also === irgendwas ===
  • statt <center>'''irgendwas'''</center>
--Stefan h 00:00, 20. Feb 2006 (UTC)
Ist bedenkenswert. Mir ging es ja auch nicht um eine sklavische Übernahme des Layouts. Mal warten was andere meinen. Solche sachen kann man im Notfall später auch noch per Bot ändern. Bis dahin sollten wir zumindest konsistent sein. Gruß --Finanzer 00:03, 20. Feb 2006 (UTC)
Ich würde das jetzt noch reinnehmen, die Anzahl bereits korrigierter Artikel ist noch überschaubar. Überschriften sind per bot sicher leichter zu finden und ändern als inhomogene fett-center-Formatierungen. Die Fußnoten sind ja auch anders formatiert. Auch für die Editoren wäre es einfacher. --Stefan h 09:08, 20. Feb 2006 (UTC)

eine einfache Lösung wäre Wiki-Überschrift plus Löschen etwaiger Zeilenunbrüche innerhalb. So schaut das dann aus:


Aber Calv der nam sol von den

25

deutschen völker, den Caluconen, entspringen, zugleichen der nam Tübingen von den völkern der Tubanten herkompt. *

Von herr Mangwalden und herr Gottfriden, gebrüedern, freiherrn zu Zimbern, zu was geschlechten sich dieselben verheurat und wie vil ire gemahel inen künder geborn,
30
mit weiterm bericht.
[Bearbeiten]

[42] Hernach sein zwen andere freiherrn von Zimbern gewesen, der ain herr Mangwaldt, der ander herr Gottfrid gehaißen, den jharen nach zu achten (dann man es austruckenlichen nit geschriben findt), das sie herrn Wernhers,


nach ausblenden der Zeilennummervorlagen so:


Aber Calv der nam sol von den deutschen völker, den Caluconen, entspringen, zugleichen der nam Tübingen von den völkern der Tubanten herkompt. *

Von herr Mangwalden und herr Gottfriden, gebrüedern, freiherrn zu Zimbern, zu was geschlechten sich dieselben verheurat und wie vil ire gemahel inen künder geborn, mit weiterm bericht.[Bearbeiten]

[42] Hernach sein zwen andere freiherrn von Zimbern gewesen, der ain herr Mangwaldt, der ander herr Gottfrid gehaißen, den jharen nach zu achten (dann man es austruckenlichen nit geschriben findt), das sie herrn Wernhers,


--Stefan h 20:10, 20. Feb 2006 (UTC)


Die zentrierten Überschriften sind schon so eingestellt und alle einheitlich, meine ich, außer vielleicht die ersten Seiten. Ich hab es immer so gelassen, wie es war (hoffe ich). Vielleicht wäre es gut, eine oder ein paar Seiten als Referenz zu nennen, wo alle Formatierungsmerkmale auftreten und richtig eingestellt sind, so wie jetzt der Stand ist bzw. sein soll. Auch zur Prüfung, falls die jetzt bereits korrigierten Seiten falsch sind, damit alles auf einem konsistenten Stand gebracht werden kann. Folgende zwei Dinge sind mir noch aufgefallen, die nicht einheitlich sind: Manchmal ist eine zusätzliche Leerzeile am Anfang der Seite und zwischen Textende und Fußnoten, und der Fußnoten-Strich, wenn keine Fußnoten da sind, fehlt manchmal (war ich z.T. leider auch selbst). Kann ich aber richtigstellen, oder soll sowas auch der bot reparieren?--Centipede 19:30, 21. Feb 2006 (UTC) P.S. Das mit dem Strich ist nur auf ganz wenigen Seiten zu Anfang, aber die Leerzeilen kommen öfter vor.

Der Vorschlag von Stefan h erscheint mir einleuchtend: Genau genommen ist das, was hier mit der Chronik geschieht, ja keine "Edition", sondern eine "Abschrift" (auch, wenn sie mit einem Bild-Lese-Programm gemacht ist und eine ganze Reihe von Personen darin "herumzeichnen"). Die Zeilen wickeln sich um das Bild, das nunmehr erscheinende Layout hat mit dem ursprünglichen gar nichts mehr zu tun. Die Zeilennummern dienen - wie im Original - zur Orientierung des Anmerkungsapparats unten auf der Seite. Optisch wirkte die Zentrierung der Titel auf manchen Seiten auf mich z.T. sogar irritierend, da sie mir nicht zu dem Charakter des "Abschrift"-Layouts zu passen schien. Die Idee von Stefan h finde ich überzeugend, weil sie konsequent ist. --Felistoria 20:13, 21. Feb 2006 (UTC)
Wie bereits gesagt. Ich stelle die Seiten erstmal weiterhin wie gehabt ein und am Ende jagen wir einen Bot drüber der dann eventuell gewünschte bzw. notwendige Layoutänderungen durchführt. Das sollte möglich sein, da ich immer die selben Formatierungen durchgeführt habe. Wahrscheinlich müssen wir auch in einem Durchlauf die Fußnoten die auf die Zeilen verweisen, durch echte Fußnoten ersetzen. Ich denke aber auch das sollte durch einen Bot möglich sein. Gruß --Finanzer 23:34, 26. Feb 2006 (UTC)
Wie häufig kommen eigentlich diese Überschriften vor? Wenn sie häufiger vorkommen, wäre es vieleicht übersichtlicher, für jede neue Überschrift einen neuen Artikel anzufangen, und nicht für jede Seite, weil man dann nicht mitten im Text einen Seitenwechsel hat. -- Timo Müller Diskussion 13:40, 27. Feb 2006 (UTC)

Seite fehlt[Bearbeiten]

Hi, kann bitte jemand auf S.232 Bild und Text von S.232 einstellen? Und wenns geht vorher den Text von S.232 auf S.233 übertragen, der ist bereits korrekturgelesen. --Centipede 18:13, 25. Feb 2006 (UTC)

Nu ist der richtige Text auf 232 und der korrigiert wurde nach 233 übertragen. Gruß --Finanzer 23:30, 26. Feb 2006 (UTC)

Lücke zwischen 83 und 98[Bearbeiten]

Die erste Lücke bei den erstkorrekturgelesenen Seiten sehe ich da, wer sich ihrer annimmt, bitte am besten hier melden oder inuse in die Seiten setzen. --FrobenChristoph 00:38, 28. Feb 2006 (UTC)

Ich nehme mir die Lücke vor. Reserviere mir zunächst die Seiten 83-89, dann wenn nötig weiter.

--Wuselig 22:32, 28. Feb 2006 (UTC)

war mal wieder jemand schneller. Also S. 92-98 von mir jetzt in Bearbeitung--Wuselig 23:22, 28. Feb 2006 (UTC)

Leerzeichen vor Satzzeichen[Bearbeiten]

Sollten nach modernem typografischem Verständnis überflüssige Leerzeichen vor Satzzeichen entfernt oder bleiben? Ich würde für entfernen plädieren, da dies ja wahrscheinlich nicht aus der Handschrift stammt sondern wohl aus den Regeln des Buchdrucks des 19. Jh. Gruß --Finanzer 18:20, 28. Feb 2006 (UTC)

Ich wäre auch für entfernen. Kommt selten vor bzw. wird von der OCR meist nicht erkannt (?), der Aufwand, es zu behalten, wäre glaube ich sehr hoch. Oder ergibt sich daraus eine zusätzliche wichtige Aussage?--Centipede 19:35, 28. Feb 2006 (UTC)

Wir brauchen einen zweiten Korrekturgang[Bearbeiten]

Wir sollten vorerst davon absehen, Seiten als fertig zu deklarieren und erst einmal die Erstkorrektur vornehmen. Wir haben hier nicht das Niveau und die Erfahrunng der Distributed Proofreader, was bedeutet, dass in der Regel auch in erstkorrigierten Seiten noch mehrere Fehler sind (schließe mich bewusst nicht aus!). Das variiert natürlich von Bearbeiter zu Bearbeiter, es gibt da solche und solche. Es wäre also wünschenswert, dass insbesondere erfahrene, mit dem Sprachstand vertraute Leser eine Zweitkorrektur vornehmen. --FrobenChristoph 19:32, 1. Mär 2006 (UTC)

Hab ich mal für S. 301-308 gemacht. Weiß aber nicht, ob das Sinn macht, Fehler können auch nach dem x-ten Durchlauf noch drin sein. Ich lese die Seiten übrigens auch bei der Erstkorrektur zweimal, einmal im Editierfenster und einmal in der Vorschau, was auch den Vorteil hat, dass man besser versteht, worum es eigentlich geht...(also ich wenigstens) --Centipede 22:25, 4. Mär 2006 (UTC) Außerdem frage ich mich, wie man das kennzeichnen soll, welche Seiten das zweite Mal gelesen wurden.--Centipede 12:20, 5. Mär 2006 (UTC)

Kann man doch fürs erste formlos in der Kommentarzeile (zB "nochmals ganz durchgesehen") vermerken. --FrobenChristoph 23:14, 5. Mär 2006 (UTC)

Text fehlt[Bearbeiten]

Auf Seite 274 fehlt der Text. Bitte bei Gelegenheit einfügen. --Centipede 16:16, 3. Mär 2006 (UTC)

Ups, Text ist mittlerweile drin. Gruß --Finanzer 18:11, 5. Mär 2006 (UTC)
supi, danke. --Centipede 16:57, 6. Mär 2006 (UTC)

Version fehlt ?[Bearbeiten]

Hi, ich habe auf Seite 324 Änderungen vorgenommen und gespeichert, der edit ist auf der Seite selbst sichtbar, aber in der Versionsgeschichte nicht. Macht das was aus? --Centipede 17:08, 10. Mär 2006 (UTC)

Gleicher Effekt auf Seite 406. Unter „Meine Beiträge“ und „Letzte Änderungen“ ist die Bearbeitung zu sehen, die Seite selbst speichert die neue Version in der Historie nicht. Hab ich einen Knick in der Optik oder was ist das? --Centipede 09:01, 12. Mär 2006 (UTC)

Ich tipp mal auf Serverschluckauf. Mittlerweile tauchen die Änderungen aber in der Hsistorie auf. Gruß --Finanzer 13:41, 12. Mär 2006 (UTC)

Ausgabe der Chronik[Bearbeiten]

Der Enzyklopädischer Teil (PDF) muss ja dann nochmals richtig überarbeitet werden. Mindestens Kriterium Lesenswert, besser Exzellent. Artikel, die noch stark mit Originalzitaten belastet sind müssen gründlich überarbeitet werden. Beispiel w:de:Gottfried Werner von Zimmern.

Die eigentliche Wiedergabe der Band 1 (PDF) als PDF bereitet mir Schwierigkeiten. Mein Traum ist es eine Datenbasis zu bekommen anhand derer man mit Computertechnik (Copy and Paste) z.B. die Baraksche Version von den Nachträgen befreien kann und diese dann separat, durchnummeriert extra auflistet. Decker-Hauff hat dies bereits begonnen. Wolf (Von der Chronik zum Weltbuch) hat diese Nummerierung bereits übernommen. Mir scheint im liegt/lag das Manuskript aller 4-5 geplanter Bände vor.

Schön wäre es, wenn wir das Register in Band 4 der Barakschen Ausgabe so mit den anderen Bänden verlinken könnten, dass der Klick auf das Registerwort und zumindest der Seite zu einem korrekten Sprung auf diese Seite führt mit bequemen Rücksprung in das Register. Dazu wäre es notwendig die Baraksche Zeilennummerierung als Adresse beizubehalten.

So viel für jetzt. Ich denke, bis wir fertig sind, wird noch viel Wasser Ablach, Donau und Neckar hinabgeflossen sein.--Wuselig 00:00, 13. Mär 2006 (UTC)

Hallo, danke für die Hinweise. Wie genau eine Ausgabe aussehen soll, ist natürlich eine Frage der Diskussion. Deshalb habe ich meine Entwürfe schon sehr früh hier zur Diskussion gestellt, um zu sehen ob dieser Weg der Richtige ist oder man noch weiteres integrieren sollte. Grundgedanke war hier tatsächlich nach 1932 wieder eine gedruckte Ausgabe der Chronik zu bekommen. Vll. als WikiPress-Band oder Print-on-demand oder etwas ähnliches. Deshalb erstmal das Format als PDF.
Dass man, wenn wir erstmal die komplette Chronik haben, viel mehr aus den Texten rausholen kann und sollte ist natürlich unstreitig. Interessant sind deine Ideen auf jeden Fall, ich sehe da aber auch noch einen gehörigen Aufwand dies umzusetzen, insebsondere programmtechnischer Art. Wie gesagt das war auch erstmal nicht Ziel meiner kleinen Wochenendarbeit.
Zur Qualität der Texte in der WP kann ich mangels genauer Kenntnisse erstmal nix genaues sagen. Zumindest habe ich heute etlichen Angehörige der Zimmerischen Familie heute erstmal etwas Formatierung in der WP angedeihen lassen. Wenn wir uns aber halbwegs einig sind, dass zu einer wie auch immer geartete Ausgabe auch ein aus der WP gespeister enzyklopädischer Teil gehören sollte, dann müssen wir auf jeden Fall auch in diesen Teil noch eghörig Arbeit reinstecken. Gruß --Finanzer 00:12, 13. Mär 2006 (UTC)
Hallo Finanzer, war gerade drüben in der Wikipedia. Du warst ja wirklich schon fleißig ohne Ende - Respekt. Wir bleiben drann, den Teil schaffen wir auch noch. Aber jetzt erst mal: Ab ins Bett!--Wuselig 00:43, 13. Mär 2006 (UTC)
Wenn am Ende ein so schönes Buch dabei herauskommt, wird sich die mhüe jedenfalls geloht haben :) -- Centipede 17:17, 13. Mär 2006 (UTC)

ſs ss ß Problem in Band 2[Bearbeiten]

Unsere Korrekturrichtlinie lautet:

  • ſs (meist als fs im unkorrigierten Text) wird durch ß transkribiert

in den von Jofi mit OCR bearbeiteten Seiten wurde, soweit ich das bisher erkennen konnte ſs durchgängig mit ss transkribiert. Ich habe soweit ich dies erkannt habe dies in ß zurücktranskribiert um mit Band 1 konsistent zu bleiben.

Bitte alle anderen Korrektoren hierauf besonders achten, da das ss unserem heutigen Speachempfinden als korrekt erscheint und deshalb als "richtig" fälschlicherweise leicht übersehen wird. --Wuselig 11:12, 15. Mär 2006 (UTC)

Bildanzeige zum Korrekturlesen[Bearbeiten]

Ich habe für die Chronik-Seiten mal probehalber einen Reiter "korrekturlesen" hinzugefügt, bei dem man über dem Eingabefenster das jeweilige Bild sehen kann. Vielleicht hilft es beim korrekturlesen. --Jofi 23:00, 19. Mär 2006 (UTC)

(Der Reiter befindet sich auf allen Textseiten der Chronik, oben, wo auch der "Bearbeiten"-Reiter ist, ganz rechts. Es muss im Browser Javascript aktiviert sein. Ist kein Reiter zu sehen, bitte einen Reload durchführen (Mozilla: Strg-Shift-R, IE: Strg-F5, Safari: Cmd-Shift-R, Konqueror: F5.). Klickt man auf dem Reiter, erscheint im Prinzipt das normale "Bearbeiten"-Fenster. Der Texteingabebereich sollte aber kleiner sein und darüber sollte sich ein Rahmen befinden, indem das Bild zu sehen ist. Sind diese Änderungen nicht zu sehen, sollte auch hier wieder ein Reload durchgeführt werden. Mit den Lupen-Symbolen kann das Bild vergrößert/verkleinert werden. --Jofi 00:46, 22. Mär 2006 (UTC))

Ich sehe keinen Reiter --172.158.58.174 00:12, 20. Mär 2006 (UTC)

Bitte reload durchführen. Also Strg+F5 bzw. F5 je nach Browser. Gruß --Finanzer 00:16, 20. Mär 2006 (UTC)
Das kapier ich nicht. Kann auch keinen Reiter finden. Könntest Du das nochmal etwas genauer erklären.
  • 1. Finde ich den Reiter auf der Korrekturversion der Seite?
  • 2. Ist er auf allen Seiten installiert, oder nur auf neu hochgeladenen?--Wuselig 23:14, 20. Mär 2006 (UTC)

Meine Beiträge verschwinden immer wieder mal. Ich sehe zwar den Reiter nach erneutem Laden, aber beim Anklicken kein Bild (Mozilla) --FrobenChristoph 14:44, 21. Mär 2006 (UTC)

Siehst du denn die normale "Bearbeiten"-Seite oder ist das normale Textfeld kleiner und darüber ein Rahmen (in dem das Bild sein sollte)? Da die Server nicht so schnell sind dauert es eine Weile bis das Bild sichtbar ist. Möglicherweise ist das Bild auch so groß, dass man im Rahmen nur die obere linke Ecke vom Scan sieht, auf der sich kein Text befindet. Die Lupe mit dem Minuszeichen macht das Bild kleiner. Ansonsten weiß ich im Moment nicht woran es liegen könnte. --Jofi 18:24, 21. Mär 2006 (UTC)
Ich kann mich auf den Kopf stellen, ich sehe keinen Reiter. Arbeite mit AOL, bin aber jetzt auch mal in den normalen Internet Explorer gewechselt. Die Bearbeiten Seite sieht aus wie immer (Textfeld gleich groß, kein Rahmen, wo ein Bild sein sollte). Auch nach "Aktualisieren" der Seite keine Veränderung.--Wuselig 00:25, 22. Mär 2006 (UTC)
Ein Reiter sollte z.B. auf der Seite Seite:De Zimmerische Chronik 3 036.jpg oben neben "Verschieben" zu sehen sein. Dazu muss Javascript eingeschaltet sein. Hast du das? --Jofi 00:29, 22. Mär 2006 (UTC)
Lass dir eine ZC-Seite anzeigen, also nicht im Edit-Modus. Führe einen Reload der Seite durch müsste beim IE Strg+F5 sein. Dann müsste oben in den Reitern ein neuer auftauchen mit Namen "korrekturlesen". Wenn du den dann auswählst kommst du auf die neue Seite. Wenn sich da nix tut (eben aaussieht wie normales Edit), auch hier eventuell ein Reload ausführen. Gruß --Finanzer 00:31, 22. Mär 2006 (UTC) P.S. bei mir erscheint entgegen der Äußerunge von Jofi der neue Tab ganz rechts, warum auch immer.
Heureka, ich habs gefunden. Ich arbeite auf einem alten Laptop mit kleinem Bildschirm. Habe das Tool also immer auf der hergebrachten Bearbeiten-Seite gesucht. Nun mein Kommentar zur Handhabung und Nützlichkeit: Mit schnellem Rechner und großem Bildschirm und Flatrate sicherlich hilfreiches Instrument zur Onlinekorrektur. Mein langsamer Rechner, mit wenig Arbeitsspeicher kriegt es nicht gebacken über die Verkleinerungslupe in annehmbarer Zeit eine Größe des Originals herzustellen, die der Bildschirmbreite entspricht. Demnach muß im oberen Bild nicht nur vertikal gescrollt werden, sonder auch horizontal. Dies ist bei langsamen Rechner sehr mühsam. Ich werde deshalb weiterhin die Seiten herunterladen und Offline korrigieren. Aber grundsätzlich ist es sicher eine gute und schöne Korrekturhilfe. Also lasst Euch nicht beirren und tüfftelt weiter an guten Tools.--Wuselig 12:39, 22. Mär 2006 (UTC)

Anmerkungen mit ref[Bearbeiten]

Ich bin nicht davon überzeugt, dass das eine gute Idee ist. Ich finde, das sollte erst ausdiskutiert werden, bevor eine solche Änderung vorgenommen wird. --172.158.58.174 00:11, 20. Mär 2006 (UTC)

Welche Gegenargumente gibt es? Die Argumente dafür sind: Da die Zeilenzahl (bis auf die 5er-Schritte) nicht mehr vorhanden ist, bleibt uns eh keine Wahl, um die Anmerkungen richtig zu verorten. Wie das dann fertig aussehen kann, siehe hier Media:Zimmerische Chronik Band 1.pdf. Spätestens für sowas muss man die Anmerkungen als Fußnoten umsetzen. Und da die Software mittlerweile ein wunderschönes Mittel anbietet, die sogar eine spätere maschinenasuwertbare Form bietet, sollten wir die nutzen. --Finanzer 00:16, 20. Mär 2006 (UTC)
Alternativ oder zusätzlich könnte man die Zeilenvorlage maschinell um Band und Seite erweitern, damit könnte man Anker für die 5-erZeilen chronikweit anbieten. Wenn man auch die Anker für die folgenden 4 Zeilen in die Zeilenvorlage reinnimmt, existieren diese auch, wenn auch nicht so genau. --Stefan h 00:29, 20. Mär 2006 (UTC)
Die Fußnoten sind aber meiner Meinung nach besser und mit weniger Aufwand zu realisieren. Wenn man die Seiten später zusammenfassen und ein PDF draus basteln möchte, kann man die Fußnoten so ohne Probleme dahin schieben, wo man möchte. -- Timo Müller Diskussion 13:37, 20. Mär 2006 (UTC)


Frage: Wofür brauchen wir die Zeilennummern nach dem Korrekturlesen? Da es die Zeilenzahlen aus der Barrackschen Ausgabe und nicht die der Handschrift sind, vermag ich erstmal keinen Sinn zu erkennen die beizubehalten. Für die Korrekturphase mögen die noch brauchbar sind, dann fällt mir ehrlich gesagt kein Grund mehr ein. Gruß --Finanzer 22:47, 20. Mär 2006 (UTC)
Die neuen Fußnoten mit ref finde ich klasse. Am Layout ändert sich eigentlich nicht viel. Durch die aktiven Links findet man den passenden Text zur Fußnote sofort und was noch schöner ist, durch den Zurücklink ist man sofort wieder im laufenden Text.
Die Zeilennummern finde ich insoweit nicht entbehrlich, wenn sie bei der Nutzung des Registers von Nutzen sein werden. Außer es gibt ein ähnlich schönes Tool wie ref, so dass man vom Register per Anker sofort auf die passende Textstelle und genauso bequem wieder ins Register zurückkehren kann. Stefan h scheint da so eine Idee zu haben, obwohl ich seiner Erklärung nicht ganz folgen kann.--Wuselig 23:24, 20. Mär 2006 (UTC)

Ich pflichte der Kritik an ref voll und ganz bei. Ref ist für mich inakzeptabel. Abgesehen vom Register und der Tatsache, dass das Hochspringen von der Fußnote bei mir in Mozilla gerade nicht geht: die Umsetzung eines Referenzsystem mit Zeilennummern und wiederholtem Text ist nicht eineindeutig. Ein fingiertes Beispiel:
7 er hat aber ain] hat ain hs.
Nach ain wird nun eine Fußnote gesetzt hat ain hs., die Information, dass Barack auch er ergänzt hat, fällt weg, man würde nur annehmen, dass das aber fehlt. In der MGH würde hier mit Buchstabenanmerkungen gearbeitet a) er hat aber ain a). Textkritischer Apparat: a)-a) hat ain. Also wenn ref dann auch Wiederholung des oben stehenden Textes. Zu den barackschen Anmerkungen gehört immer auch der Bezugstext vor dem ]! --FrobenChristoph 13:54, 21. Mär 2006 (UTC)

Der Einwand ist richtig, dem läßt sich aber im ref-System abhelfen: Der Text vor ] wird auch in den Fußnotentext übernommen. Der Text der Fußnote lautet dann:
7 er hat aber ain] hs. hat ain.
So steht in der Fußnote der Text wieder wie bei Barack, aber der Rücksprung für Nicht-Mozilla-Nutzer bleibt erhalten. Die Fußnote hinter "ain 7" ist fest verankert, auch wenn sich bei späterer Änderung der Paginierung wegen neuer Darstellung der digitalisierten Version Abweichungen von Barack ergeben. Aber das hat FrobenChristoph ja auch schon so bemerkt.--Wuselig 14:20, 21. Mär 2006 (UTC)

Der Bezugstext ist in den Scans erhalten, es ist also nichts weg. Die erwähnten Buchstabenanmerkungen sehen für mich vom Prinzip aus wie normale Wikilinks. Wenn also ein Konsens erzielt wird, dass eine 100% vollständige Referenz für die Fußnoten benötigt wird, wäre es auch denkbar, den referenzierten (e) Text vor dem Fußnotenzeichen entsprechend auszuzeichnen oder hervorzuheben . --Centipede 16:48, 21. Mär 2006 (UTC)

@FrobenChristoph: du kannst mir glauben, dass ich bei der Umsetzung drauf geachtet habe, dass die Eindeutigkeit, dessen was Barrack hinzugefügt hat bzw. geändert erhalten bleibt beim Einsatz der Refs. Überall da wo anhand der Fußnote allein nicht erkennbar war, was geändert wurde, habe ich den ursprünglichen Text vor ] mit übernommen. Aber um ganz sicher zu gehen, werde ich in Zukunft diesen Text in Zukunft drinlassen und die Seiten mit vorhanden <ref> wieder darum ergänzen. Das ist also kein prinzipielles Problem mit den Fußnoten sondern höchstens mit der Umsetzung. Der Vorschlag von Centipede , wenn denn irgendwie sinnvoll umsetzbar, erscheint mir auch gut geeignet, um solche Unklarheiten zu beseitigen. Eventuell sogar zusätzlich. --Finanzer 00:28, 22. Mär 2006 (UTC)

Inhaltsverzeichnis[Bearbeiten]

Und wenn wir schon bei aktiven Sprunglinks sind, wie sieht es eigentlich mit einem Inhaltsverzeichnis aus? Die Frobenschen Kapitelüberschriften sollten meiner Meinung nach dem gesamten Chroniktext als Inhaltsverzeichnis vorangestellt werden und vermittels eines Ankers einen sofortigen Sprung aus dem Inhaltsverzeichnis auf das entsprechende Kapitel ermöglichen. Ist doch bestimmt machbar, oder?--Wuselig 23:29, 20. Mär 2006 (UTC)

Scan fehlt[Bearbeiten]

Hallo, auf Seite 585 ist das Bild von Seite 584 statt 585 eingefügt. Bitte bei gelegenhait ersetzen, danke schön. --Centipede 08:40, 29. Mär 2006 (UTC)

Erledigt. -- Timo Müller Diskussion 09:33, 29. Mär 2006 (UTC)

Parallelunternehmung: Hugo von Langenstein, "Martina"[Bearbeiten]

Ich bin gerade dabei, die "Martina" des Hugo von Langenstein nach commons hochzuladen. Die Scans sind nicht sooo gut (GBS), aber zumeist durchaus lesbar (Seite 1 fehlt leider... ein paar andere wohl auch). Kann mir jemand sagen, wie ich ein Gerüst für die 769 S. wie hier bei der Chronik zimmern kann? --Keichwa 20:55, 29. Mär 2006 (UTC)

Ich wäre dafür solche Unternehmungen erst in Angriff zu nehmen, wenn hinreichend viele Leute bereit wären, da etwas zu investieren. Die Ausgabe ist laut Verfasserlexikon nach wie vor maßgeblich, leider aber nicht gut (siehe dazu den Basler Katalog [1]), es spricht aber nichts dagegen, sie zugrundezulegen. Wissenschaftler können dann in Wikisource zu einem späteren Zeitpunkt die einzige Basler Handschrift kollationieren. Sollten wir nicht erst die Schedelchronik fertigmachen, bevor wir mit der Martina anfangen? --FrobenChristoph 21:50, 29. Mär 2006 (UTC)

Schwieriges Thema das ganze. Begrüßenswert ist auf der einen Seite sicherlich jedes sinnvolle Projekt. Die Bedenken von FrobenChristoph sind auch nicht ganz von der Hand zu weisen sind. Wir müssen sicherlich aufpassen und nicht zu verzetteln und in zwei Jahren nur halbfertige Digitialisate haben. Vl.. wäre es sinnvoll, wenn diejenigen die neue Projekte planen ihre Mitarbeite mitbringen (also bei WP werben oder anderswo) oder erstmal bei den laufenden mitarbeiten und dann alle sich auf die neuen stürzen. Ich denke das wäre für alle Seiten nur fair. Aber zum praktischen ich habe die Tabelle mit den Seitenlinks eigentlich nur mit Excel gebastelt, geht mit der VERKNÜPFEN Funktion wunderbar. Eine eigene Vorlage analog zu Vorlage:ZC ist sicherlich auch angebracht. Und das war es eigentlich schon. Ansonsten das Layout der Projektseite irgendwo klauen. Gruß --Finanzer 22:00, 29. Mär 2006 (UTC)

Ja, den Inhalt der Seiten werde ich relativ einfach herstellen können, ich brauche vor allen Dingen ein Tool, das mir 700 Textseiten hochlädt. Mitarbeiter wird man nur bekommen, wenn es ein relativ breites Angebot zum Mitarbeiten gibt. Danke soweit. --Keichwa 22:29, 29. Mär 2006 (UTC)
Ich bezweifle das. Der Image-Schaden durch eine Vielzahl von Angebots-Ruinen darf nicht unterschätzt werden --FrobenChristoph 23:19, 29. Mär 2006 (UTC)
Bei der ZC machen wir das auch per Hand, da ne Menge an Formatierungen anfallen, die ein Bot nicht so einfach übernehmen kann. Aber mit ein paar USer-JS geht es etwas schneller von der Hand. Wahrscheinlich wird dir auch nix anderes übrigbleiben. Nach meiner Schätzung ist das aber in einem Monat mit 2-3 Stunden täglich zu schaffen. Gruß --Finanzer 22:32, 29. Mär 2006 (UTC)
Ja, schaun wir mal. Ich vereinfache die Vorlage wohl erst noch einmal ein wenig. --Keichwa 22:59, 29. Mär 2006 (UTC)

Grundsätzlich wäre ich bei schwierigen mittelhochdeutschen Texten dafür, dass diese nur in enger Fühlungnahme mit der Fachwissenschaft bearbeitet werden, also z.B. nach Ankündigung des Vorhabens auf der Mailingliste MEDIAEVISTIK. Der Schwierigkeitsgrad der Martina ist um einiges höher als der der Zimmerischen Chronik. Zwar ist die Martina vom Bonner Corpus digitalisiert, aber nicht vom Projekt Digitales mittelhochdeutsches Textarchiv in Trier und Virginia. Ohne geeignete Werbung einen extrem unbekannten Text hier einzustellen, finde ich ziemlich tollkühn -FrobenChristoph 23:31, 29. Mär 2006 (UTC)

Nochmals. Es existieren in diversen germanistischen Instituten diverse bereits vorhandene interne E-Texte der Martina (siehe Google). Für wen arbeiten wir hier? Ein Normalbürger kann die Martina nicht verstehen. Profigermanisten mailen ihren Kollegen, wenn sie einen E-Text brauchen. --FrobenChristoph 23:39, 29. Mär 2006 (UTC)

Ich bitte um genauere Infos (URL? Suchwörter?). --Keichwa 05:10, 30. Mär 2006 (UTC)

hugo langenstein martina liefert (wobei sich die einzelnen Corpora durchaus überschneiden können, eventuell immer der gleiche E-Text):

Auch wenn das Projekt in Trier/UVirginia und die Mhd. Begriffsdatenbank unter http://mhdbdb.sbg.ac.at:8000/mhdbdb/App?action=TextList keinen Text nachweisen, halte ich es nicht für ausgeschlossen, dass den Arbeitsstellen E-Texte vorliegen. Es ist auch mit einer Dunkelziffer zu rechnen, es drüfte weitere E-Texte der Martina in irgendwelchen Instituten geben, ohne dass die das auf ihre Internetseite schreiben. Definitiv nicht ist ein Text im Oxford Text Archiv enthalten. --FrobenChristoph 22:55, 30. Mär 2006 (UTC)

Danke für die Nachweise. Ich verlagere die Diskussion nun nach Diskussion:Hugo von Langenstein: Martina. --Keichwa 03:57, 31. Mär 2006 (UTC)

Vorlage ZC[Bearbeiten]

Nach gemeinsamer Diskussion wurde die Vorlage ZC angepasst. Folgende Änderungen ergeben sich:

  • Den Bearbeitungszustand (Parameter 2) (unkorrigiert, korrigiert, fertig, Korrekturprobleme) bitte anstelle von obsolet eintragen.
  • Die Vorlagen {{unkorrigiert}} {{korrigiert}} {{fertig}} {{Korrekturprobleme}} in diesem Projekt nicht mehr benutzen.

Zur Information über die Vorlage {{ZC}}

Hier die Beschreibung des neuen Macros, es ist identisch zum alten bis auf den Parameter 2
Funktion:

Diese Vorlage dient im Projekt Zimmersche Chronik dazu folgende Funktionen bereitzustellen:

  • Darstellung des Orginalscans durch anklicken
  • Seitenweises durchblätteren durch die Zimmersche Chronik
  • Anzeige des Bearbeitungszustands der einzelnen Seite inclusive der Kategoriezuordnung

alle Bearbeitungszustände die nicht den 6 unten spezifizierten entsprechen werden als unbekannt ausgegeben

Parameter:

  • Parameter 1 : Band der Chronik
  • Parameter 2 : Bearbeitungszustand (unkorrigiert, korrigiert, fertig, Korrekturprobleme, teilkorrigiert, Scanfehler)
  • Parameter 3 : vorherige Seite
  • Parameter 4 : nächste Seite
  • Parameter 5 : abweichender Artikelname zur Sortierung
  • Parameter 6 : Bild für Korrekturlesen
Beispiel:

{{ZC|2|korrigiert|Band 2:Seite 157|Band 2:Seite 159|15|Reifegerste_Zimmer_2.158.jpg}}

Diese Beschreibung ist auf der Diskussion der Vorlage zu finden. Parameter 5 erschließt sich mir noch nicht --Jörgens.Mi Diskussion 22:23, 1. Apr 2006 (UTC)

Zur Zeit wieder deaktiviert, da der bisherige Defaulttext obsolet verwirrt --Jörgens.Mi Diskussion 08:14, 2. Apr 2006 (UTC)


Die überarbeitete Version der Vorlage kann hier begutachtet werden. Der Text obsolet macht keine Probleme mehr.

  • Das Inuse ist zusätzlich da ich diese Seiten gerade bearbeite.

Bitte hier oder im Chat kommentieren. (Sonntag 12:18 Deutsche Zeit)

--Jörgens.Mi Diskussion 10:18, 2. Apr 2006 (UTC)

Verstehe ich nicht. Hat auch nicht funktioniert, wo ich es ausprobieren wollte, das Bild ist nicht mitgekommen. Ich würde eigentlich gerne die alten Vorlagen solange weiterverwenden, wenigstens solange bis eine Lösung da ist, mit der ich klarkomme. Hat da irgendjemand etwas dagegen? --Centipede 13:27, 2. Apr 2006 (UTC)

Ich halte die Vorlage und die Darstellung für sehr übersichtlich und hilfreich. Wer soll aber darüber entscheiden, wann eine Seite in dieser Vorlage als korrekturgelesen gilt? Mir sind beim Korrekturlesen schon der eine oder andere Lapsus untergekommen, die von einem hilfreichen Zweitkorrektor bereinigt wurden. Ich plädiere deshalb dafür, dass wir "Erstkorrekturknechte" weiterhin mit {{korrigiert}} arbeiten und die Korrektur in der Vorlage von den "Profis" vorgenommen wird.--Wuselig 15:27, 2. Apr 2006 (UTC)
  • An der Arbeitsweise soll die Vorlage nichts ändern. Alle Regeln die bisher gelten, gelten genauso weiter. Der einzige Unterschied ist , das anstelle der zusätzlich oben, unten oder in der Mitte eingeblendeten Box mit dem Bearbeitungszustand, dieser jetzt einen festen Platz in der Box hat und man somit mit dem öffnen der Seite alle Verwaltungsinformationen an einer Stelle findet. --Jörgens.Mi Diskussion 16:10, 2. Apr 2006 (UTC)


  • Hallo Centipede nicht verwirren lassen. Das einzige was sich ändert, wenn diese Vorlage aktiviert wird, ist:

Anstelle am Seitenende {{korrigiert}} oder einer der anderen Vorlagen einzutragen, trägst du dann in dieser Zeile {{ZC|2|XXXXXXXX|Band 2:Seite 157|Band 2:Seite 159|15|Reifegerste_Zimmer_2.158.jpg}} an der Stelle der blauen XXXXXXXX einen der folgenden Texte (unkorrigiert, korrigiert, fertig, Korrekturprobleme) ein --Jörgens.Mi Diskussion 16:21, 2. Apr 2006 (UTC)

Also: Man kann in die jetzige Vorlage auch jetzt schon statt obsolet eben korrigiert eintragen, und wenn die neue aktiv ist, wird das mit übernommen. Man muss kein extra Baustein setzen (aber erst wenn die neue aktiv ist, sonst sieht man ja nicht, was der Stand ist) . Alle bisher gesetzen Bausteine müssen entfernt werden (per bot vermute ich). Soweit richtig? --Centipede 16:55, 2. Apr 2006 (UTC) Ansonsten sieht das ja schon netter aus. --Centipede 17:04, 2. Apr 2006 (UTC)

Genauso ist das gedacht Centipede. Ich warte nur noch auf die Zustimmung der Gemeinde. Es ist vorallem abwärtskompatibel. --Jörgens.Mi Diskussion 18:57, 2. Apr 2006 (UTC)

ALso von mir aus kann das wieder aktiviert werden. Wenn es da mit älteren Seiten etwas ungwohnt zugeht sehe ich als nicht so tragisch an. Gruß --Finanzer 19:36, 2. Apr 2006 (UTC)

Wird jetzt aktiviert --Jörgens.Mi Diskussion 19:50, 2. Apr 2006 (UTC)

Ich finde es nicht richtig, dass man nicht ein paar Tage warten kann, bis sich alle Beteiligten geäußert haben. Ich bin strikt gegen Vorlagen mit Parametern. --FrobenChristoph 11:49, 4. Apr 2006 (UTC)

Die Vorlage hatte schon immer Parameter. --Finanzer 14:47, 4. Apr 2006 (UTC)
Ob die Vorlage nun 5 oder 6 Parmeter hat: Wesentlich komplizierter wird sie dadurch wohl nicht... Hat eigentlich jemand einen Bot, um den neuen Parameter auf allen Seiten einzubauen? Jofi ist ja leider nicht mehr da.-- Timo Müller Diskussion 14:56, 4. Apr 2006 (UTC)
Naja wenn es nur darum geht, die Vorlagen auszuwechseln, das ginge notfalls auch zu Fuß, falls sich niemand findet, soviele Seiten sind es ja nicht, und man muss sie sowieso alle noch mal durchgehen (wegen der Fußnoten z.B.). Ich würde jetzt also beim Weiterlesen das neue System verwenden, ich hoffe das ist jetzt OK. Hauptsache wir einigen uns, bevor angefangen wird, die Seiten als fertig zu markieren. --Centipede 18:20, 4. Apr 2006 (UTC)
Ich sag mal, verwende die neue Syntax. Wie dargestellt ist die Änderung ja nur minimal, so dass eigentlich jeder mit klarkommen sollte. --Finanzer 18:45, 4. Apr 2006 (UTC)
Den Bot könnte man danach aber durch die ADB jagen und die ist ein klein wenig größer... -- Timo Müller Diskussion 21:08, 4. Apr 2006 (UTC)

Scan fehlt[Bearbeiten]

Hallo, auf Seite:De Zimmerische Chronik 2 237.jpg ist der falsche Scan eingebunden. Bitte bei Gelegenheit reparieren, danke schön. --Centipede 13:47, 30. Apr 2006 (UTC)

  • erledigt es wurde nur das falsche Bild aufgerufen, Siehe die letzte Spalte der Vorlage
{{ZC|2|korrigiert|Band 2:Seite 236|Band 2:Seite 238|23|Reifegerste_Zimmer_2.227.jpg}}
{{ZC|2|korrigiert|Band 2:Seite 236|Band 2:Seite 238|23|Reifegerste_Zimmer_2.237.jpg}}

--Jörgens.Mi Diskussion 14:05, 30. Apr 2006 (UTC)

Lücke in Band 2[Bearbeiten]

Die Seiten 274 bis 290 wurden von Benutzer: Wuselig am 11.April inuse gesetzt und sind seitdem nicht bearbeitet worden. Ich hoffe, er macht nur eine Pause und kommt bald wieder! Damit es aber von uns nicht vergessen wird, hier die Info. --Centipede 19:33, 3. Mai 2006 (UTC)

Hallo, den 2.Band habt ihr ja jetzt ohne mich fertig gemacht. Ich war eine Woche im Krankenhaus am Penizillintropf und deshalb insgesamt 2 Wochen off-line. Bin aber weiter dabei.Wuselig 21:10, 20. Mai 2006 (UTC)
Oh das hab ich gar nicht gesehen. Hoffentlich geht es dir gut! Schön, dass du weiter dabei bist... --Centipede 16:20, 21. Mai 2006 (UTC)
Schön dass du wieder dabei bist. Und ich wünsche natürlich gute Besserung. Gruß --Finanzer 21:44, 21. Mai 2006 (UTC)

Zeilennummern[Bearbeiten]

Eine Frage: Die Zeilennummern haben momentan in der Bildschirmanzeige keine Funktion mehr (beziehen sich weder auf die Nummer der Zeile im Scan noch auf dem Bildschirm). Soll das so bleiben? Wie ist das gedacht? Danke für eine Info im Voraus. --Centipede 16:01, 12. Mai 2006 (UTC)

Wir haben gestern etwas an der Vorlage rumgespielt um die Abstände wegbzubekommen, leider hatte das diese Nebenwirkung. Ich habe die Vorlage deshalb wieder auf die vorhergehende Version zurückgebaut. Gruß --Finanzer 16:50, 12. Mai 2006 (UTC)
Danke, zum Korrigieren finde ich die Abstände sehr hilfreich. Sonst sucht man sich beim Hin- und Hergucken dusselig. Wie das Fertige nachher aussehen soll ist dann ja noch eine ganz andere Frage. --Centipede 16:56, 12. Mai 2006 (UTC)
Ok dann lassen wir das erstmal so. Gruß --Finanzer 16:57, 12. Mai 2006 (UTC)


Fertige Seiten[Bearbeiten]

fertige, ungeschützt gesperrt
  1. Zimmerische Chronik:Band 1:x bis Zimmerische Chronik:Band 1:x
  1. Seite:De Zimmerische Chronik 1 531.jpg bis Seite:De Zimmerische Chronik 1 631.jpg (Ende)
  2. Seite:De Zimmerische Chronik 2 251.jpg bis Seite:De Zimmerische Chronik 2 560.jpg

Stand: 11.06.2006


Hallo, ich möchte hier für die fertigen Seiten die gleiche Vorgehensweise wie bei der Martina vorschlagen und vor allem Schaengel89 bitten, hier alle Seiten einzutragen, die er bereits gesperrt hat, damit wir nicht den Überblick verlieren. Was hält ihr davon? --Centipede 15:52, 2. Jun 2006 (UTC)

OK ich hab das jetzt hier mal nachgetragen, unabhängig davon, ob wir das so machen wollen oder nicht, damit das nicht untergeht. Würde mich über Meinungen freuen, und auch was wir mit den Seiten aus Band 1 machen und aus Band 2 bis S. 251, da hab ich auch viele Seiten schon zweimal gelesen, aber nicht als fertig markiert. Müssen wir ja nicht sofort klären, aber sich abstimmen ist immer gut, finde ich.--Centipede 21:08, 2. Jun 2006 (UTC)

Bin ganz auf deiner Seite --FrobenChristoph 21:26, 3. Jun 2006 (UTC)

Also der Stand von Band 1 ist wie folgt:

  • Seite 1 bis 399: Status korrigiert (überwiegend), Fußnoten sind drin.
  • Seite 400 bis 530: Bearbeitungsstand und Fußnoten fehlen.
  • Seite 531 bis 631: Fertig und gesperrt.

--Centipede 12:42, 4. Jun 2006 (UTC)

Heute erst gesehen. Nun alles nachgeholt. Der erste Band gibt mir Rätsel auf: Kann dort alles gesperrt werden? Ausnahmslos? Vielleicht zu eurer Entscheidungshilfe einige kleinere Details: Die Seiten ca. 100 bis 399 habe allesamt ich auf den neuesten Stand gebracht, bevor ich Admin wurde. Als ich Admin war, habe ich damit begonnen, hinten, also auf Seite 631 die Vorlage von fertig auf korrigiert zu setzen und zu sperren. Ich war der Meinung, Centipe hätte alle nochmals korrigiert, denn bei manchen Versionsgeschichten stand als Kommentar "Nachkorrektur", jedoch wurde die Bearbeitungsvorlage nicht aktualisiert. Stiftete bei mir Verwirrung, weshalb ich bei dir nachfragen wollte, was ich dummerweise vergessen habe. Nun also nachdem die Erinnerung wieder wach ist: Hast du sämtliche Seiten oder einzelne Teile des ersten Bandes korrekturgelesen? Schaengel89 20:16, 12. Jun 2006 (UTC)

Alle Seiten des ersten Bandes sind mindestens einmal korrekturgelesen, die meisten zweimal, und ich hab alles durchgelesen. Ich würde davon ausgehen, dass OCR-Fehler eigentlich nicht mehr drin sein sollten. Allerdings fehlen noch die Fußnoten auf S.400-530. Wenn du Lust hättest, die noch nachzutragen, wäre Band 1 eigentlich fertig. Also falls die anderen nichts dagegen haben, könnten wir das so machen, du machst die restlichen Seiten in Band 1 fertig und sperrst die und ich mach dann weiter in Band 2 so wie jetzt. Ich würd vielleicht an deiner Stelle nicht sofort loslegen, sondern noch ein zwei Tage abwarten, ob die anderen etwas dagegen haben.--Centipede 20:45, 12. Jun 2006 (UTC) P.S. das mit dem Eintragen der fertigen und ungeschützten Seiten kann ich mir glaub ich schenken, da man das ja jetzt über CatScan abfragen kann, oder nicht?

  • auch keine Enwände, dass keine Fehler mehr drin sind kann man eh nicht garantieren. --Finanzer 22:05, 12. Jun 2006 (UTC)
  • nil obstat --FrobenChristoph 00:07, 13. Jun 2006 (UTC)
Dann werden ich noch heute beginnen! An Centipede: CatScan Schaengel89 13:52, 13. Jun 2006 (UTC)
Vorgestern (der schwarze Dienstag Deutschlands) wurde der erste Band beendet. Ich beginne nun mit dem zweiten Band, nachdem mir huibu gestern im IRC versichterte, dass die Sachlage dort ähnlich sei. Schaengel89 07:45, 6. Jul 2006 (UTC)
Das ist richtig. Bis Band 2, Seite 250 sind ebenfalls die meisten Seiten zweimal gelesen worden, aber nicht "fertig" markiert, da das zweistufige Leseverfahren da noch nicht so etabliert war wie jetzt. --Centipede 08:10, 6. Jul 2006 (UTC) Achja, noch was an Schaengel89: Herzlichen Glückwunsch zum Band 1! :-) --Centipede 09:43, 6. Jul 2006 (UTC)
Vielen Dank, Centipede! :) Schaengel89 08:33, 8. Jul 2006 (UTC)

Textdaten[Bearbeiten]

seit kurzem erscheint dieser Block auf meinem Bildschirm in alles erschlagendem Großformat. Habt ihr was am Layout geändert? Ich arbeite auf einem kleinen alten Laptop mit Minibildschirm.--Wuselig 17:24, 8. Sep 2006 (CEST)

Ist mir eigentlich nichts bekannt das sich daran was geändert hätte bezüglich des Layouts --Jörgens.Mi Talk 19:01, 8. Sep 2006 (CEST)

HALLO IST HIER NOCH JEMAND?[Bearbeiten]

wenn sich nicht bald noch einpaar Kokorrektoren finden ist das Projekt in 2 Jahren noch nicht fertig!--Wuselig 15:52, 15. Okt. 2006 (CEST)

ich bin auch etwas enttäuscht, zumal ich ja fleißig weiterhin Seiten einstellen. Aber zur Ehrenrettung muss gesagt werden, dass Centipüede weiterhin die Zweitkorrektur durchführt und gerade bei Seite 260 oder so ist. Gruß --Finanzer 15:59, 15. Okt. 2006 (CEST)
Ich möchte nur mal anmerken, dass sich dieses Problem nicht nur auf die Zimmersche Chronik beschränkt, sondern auch bei vielen anderen Wikisource-Projekten vorhanden ist. Es werden neue Projekte angefangen, aber keins wird fertig gemacht. Und ich denke, das wissen wir alle hier auch, und dennoch werden hier jeden Tag mehr neue Projekte angefangen als fertiggestellt. Wie wir dieses Problem in den Griff kriegen können? Das weiß ich auch nicht genau. Vielleicht einen Tag der Woche als "Tag der Korrektur" einführen, an dem vorwiegend korrigiert wird, oder so. Auf jeden Fall muss etwas getan werden. -- Gruß DivineDanteRay 16:23, 15. Okt. 2006 (CEST)
Jo ich bin noch da, danke für die Ehrenrettung :-) Diese Idee hatten wir schon mal, als "Korrekturen des Tages", ist dann wieder eingeschlafen. Dann gibt es noch diese Seite hier: Benutzer:Tsetse/Bibliothek, wo man sieht, dass bereits einiges fertig geworden ist. Ansonsten hoffe ich natürlich auch, dass sich an der ZC und überhaupt mehr Leute beteiligen. Gruß --Centipede 18:18, 15. Okt. 2006 (CEST)
Sagt doch einfach mal, dass ihr zusätzliche Kräfte braucht. Bisher sah es zumindest für mich so aus, als arbeite hier ein eingespieltes Team mit Rekordgeschwindigkeit, das man besser nicht durcheinander bringt. Aber ich kann gerne probieren, die ein oder andere Seite von den offensichtlichsten Fehlern zu befreien, damit es die Korrektoren einfacher haben. --BruderNicolausius 01:29, 16. Okt. 2006 (CEST)
Na also, es schaut ja doch noch der eine oder andere hier vorbei. Ja, wir brauchen noch Hilfe. Bisher war es Spaß und die zu korregierende Lektüre auch entsprechend unterhaltsam. Das Register hingegen ist nun mal trockener Kleinkram, wo man jedes Wort, so es als solches erkennbar, jede römische und arabische Ziffer und jeden Punkt, Komma, Strichpunkt, einzeln durchgehen muß. Korrekturprogramme helfen hier glaube ich auch nicht weiter. Was wir also jetzt brauchen sind engagierte Erbsenzähler. Falls sich jemand angesprochen fühlt: Herzlich Willkommen!!-Wuselig 19:56, 16. Okt. 2006 (CEST)
Ich komm dir entgegen. :-) --Paulis 20:48, 16. Okt. 2006 (CEST)


Herzlichen Dank! Kannst du dann bitte, wenn du mal wieder Lust hast eine Seite zu machen, auch den Status gleich auf korrigiert setzen? (Auf S. 400 hab ich es gemacht). --Centipede 09:02, 16. Okt. 2006 (CEST)

Ich hoffe sehr, dass ich als Anreger des ZC-Projekts mich in der Schlussphase stärker einbringen kann, damit wir es bis Jahresende schaffen. Ich habe versprochen, mich aber auch um den Julius Hartung zu kümmern und den Mehring. --FrobenChristoph 00:34, 17. Okt. 2006 (CEST)

Register[Bearbeiten]

Hi, bevor ich mit der Zweitkorrektur des Registers anfange, hätte ich zwei Fragen:

  • Format: Ich würde gerne das Format der Einrückungen vereinheitlichen und dieses Format (mit den Strichen) für alle Seiten nehmen: Seite:De Zimmerische Chronik 4 428.jpg. Gibt es dagegen Einwände?
  • Verlinkungen: In dem Nachwort habe ich die zitierten Seiten verlinkt, da es mir ein sinnvolles Mittel zur Texterschließung erschien und außerdem waren die links bereits teilweise vorhanden. Für das Register ist ja, soweit ich weiß, auch eine Verknüpfung mit dem Text geplant. Ich würde es aber praktischer finden, daraus zwei Arbeitsgänge zu machen: zuerst die Zweitkorrektur des Textes und anschließend, wenn der Text steht, die Verlinkungen. Dann hat man auch zwei Versionen, eine mit dem reinen Quelltext und eine mit den links. Was haltet ihr davon? Und falls das so OK ist, sollen die Seiten ohne links trotzdem als "fertig" markiert werden? Danke für eure Meinungen im voraus und Gruß --Centipede 11:30, 23. Okt. 2006 (CEST)
Das Format mit den Strichen entspricht dem Original und bis auf paar Ausnahmen wurde die Erstkorrektur so durchgeführt. Die Verlinkungen können auch nach der Zweitkorrektur eingefügt werden - sie würden dich genauso verwirren, wie meine Version mit dem Registereintrag. Was wäre, wenn du die Seiten auf Teilkorrigiert setzt - meiner Meinung nach können sich beim Verlinken auch Fehler einschleichen!? Dann wäre der letzte Bearbeiter für „Fertig“ verantwortlich. Gruß --Paulis 12:04, 23. Okt. 2006 (CEST) hm, dieses teilkorrigiert macht mich wuschig und teilfertig gibts nicht. --Paulis 16:27, 23. Okt. 2006 (CEST)


  1. Hier ja, da du eine sehr spezielle Seite ausgesucht hast, die mit - versehenen Elemente gehören alle zu schwur. Diese Subitem-Methode gibt es an mehreren Stellen. Wenn es im Orginal so ist, ist es ok, sonst eher nicht. Ich halte die Formatierung nach Seite Seite:De Zimmerische Chronik 4 427.jpg für die bessere Lösung. Die Einrückerei würde ich im Moment ausßen vor lassen.
  2. Deine Idee mit den Verlinkungen und den zwei Arbeitsgängen halte ich für sehr gut, das Prädikat fertig sollte man vergeben, wenn der Text sachlich korrekt ist. Die Verlinkungen sollte man später nachrüsten. (Vielleicht erzeuge ich das automatisch mit awk und / oder C/C++) aber mit den Spaß fange ich erst an wenn das Register fertig ist. Bei der Gelegenheit, kann man dann auch die Vorlage Registereintrag einarbeiten falls gewünscht.
  • Könnten wir die Zahlenschreibweise vereinheitlichen I, 123, 4. bzw. I, 123, 4; 124, 10; 125, 11. So daß immer Zahl Trennzeichen eine Leerstelle da steht?

Grüße --Jörgens.Mi Talk 12:07, 23. Okt. 2006 (CEST)

Wenn es bei der 428 Zeilenumbrüche geben würde, sähe sie wie die 427 aus - oder siehst du noch einen anderen Unterschied? --Paulis 12:36, 23. Okt. 2006 (CEST)

Ich hatte Centipede so verstanden das sie auf den anderen seiten das '-' Zeichen hinzufügen wollte. --Jörgens.Mi Talk 13:11, 23. Okt. 2006 (CEST)

Nee, es ging mir darum, dass ich meinte irgendwo idt-Zeichen, Sternchen und ähnliches gesehen zu haben. Also dann würde ich mich, was das Format angeht, an den beiden genannten Seiten mit den Strichen orientieren und andere Formate ggf. dem anpassen. Zahlenschreibweise würde ich so anpassen, wie oben angegeben (Zahl-Trennzeichen-Leerstelle - muss mE sein, sonst kriegst du das ja nicht ausgelesen). Anschließend die Seiten auf fertig stellen. Weitere Einwände und Kommentare gerne hier. Gruß --Centipede 13:34, 23. Okt. 2006 (CEST)
  • Die meisten idt's sind warscheinlich von mir, ich werde sie auch nicht mehr einbauen. --Jörgens.Mi Talk 13:48, 23. Okt. 2006 (CEST)

Keine Einwände. So weit ich gesehen habe, wird diese Zahlenschreibweise praktiziert, oder? --Paulis 16:27, 23. Okt. 2006 (CEST)

ich versuche mich dran zu halten, kontrolliert habe ich es nicht--Jörgens.Mi Talk 17:25, 23. Okt. 2006 (CEST)

Kennzeichnung von Überschriften[Bearbeiten]

Gibt es einen Grund, warum Überschriften (zumindest die, die ich gefunden haben) folgendermaßen:

< div align="center" style="font-size:120%" > II. PERSONEN- UND ORTS-REGISTER. < /div >

ausgezeichnet werden und nicht mit dem entsprechenden wiki/html-tag? Der Text verliert dadurch unnötig an Struktur.--BruderNicolausius 18:00, 2. Nov. 2006 (CET)

Wir hatten hierzu ganz zu Anfang eine Diskussion (siehe hier oben unter "Zentriert, fett und Zeilennummer") und haben uns entschieden, das erstmal so zu lassen und das evt. per bot anzupassen, ganz zum Schluß (was jetzt allerdings ist :) Ob es allerdings nötig wäre, weiß ich nicht. Was würde es denn konkret für einen Vorteil bringen? --Centipede 19:30, 2. Nov. 2006 (CET)

Korrekturwettbewerb[Bearbeiten]

Habe gerade auf Felistorias Diskussionsseite gelesen, dass es keine zweiten Sieger gab. Gut so! Ich freue mich, dass wir dieses Projekt in so kurzer Zeit verwirklichen konnten und gratuliere und bedanke mich bei allen Mitstreitern. Jetzt geht es noch an die Feinarbeit und hierfür stelle ich schon jetzt meine weitere Zusammenarbeit zur Verfügung. --Wuselig 09:33, 9. Nov. 2006 (CET)

Kategorien[Bearbeiten]

Wieso ist das Werk denn in den Kategorien "Unbekannter Bearbeitungsstand" und "Ohne Textgrundlage" eingeordnet? --85.195.119.22 17:48, 13. Nov. 2006 (CET)

Weil das standardmäßig durch die Einbindung der Vorlage:Textdaten geschieht, sofern die entsprechenden Parameter fehlen. Jonathan Groß 02:35, 14. Nov. 2006 (CET)

Wikimedia Pressemitteilung[Bearbeiten]

http://www.wikimedia.de/2006/12/zimmerische-chronik/ Bitte auch an Printmedien geben! Ich habe die PM an Messkirch.redaktion@suedkurier.de,sigmaringen_red@schwaebische-zeitung.de,webmaster@badische-heimat.de geschickt, bitte weitere Zeitungen ermitteln und mit dem Text versehen. Ist die Verteilung an H-SOZ-U-KULT erfolgt? Wieso ist die PM nicht für die Presse mundfertig gestaltet? Dazu gehört, dass Links nicht als Links erscheinen, sondern als Text. Dazu gehört, dass man ein für den Druck geeignetes freies Foto in hoher Auflösung als Download beigibt. Bitte Pressefeedback (auch Online-Medien) auch auf dieser Seite dokumentieren! Danke --FrobenChristoph 20:34, 8. Dez. 2006 (CET)

Vielleicht wäre die Pressemitteilung auch für den Schwarzwälder Boten interessant, die mehr oder weniger einzige Tageszeitung im Kreis Rottweil, wo die Herren von Zimmern anscheinend herkamen. --Karlchen 22:24, 8. Dez. 2006 (CET)
Klar, jeder darf sie rumschicken, wo sie einigermaßen hinpasst. Wenn sie nicht passt, löschen sie die Redakteure schon ;-) --FrobenChristoph 01:02, 9. Dez. 2006 (CET)

Kritik[Bearbeiten]

http://texte.mediaevum.de/15frnhd.htm

Wo sie recht haben, haben sie recht... Wir sollten vielleicht wirklich "Zimmerische Chronik (Beta)" draufschreiben... Denn im Gegensatz zu Wikiseiten werden solche Linklisten erfahrungsgemäß jahrelang nicht aktualisiert. --AndreasPraefcke 10:28, 8. Feb. 2007 (CET)

Ich verstehe deren Kritik nicht ganz.

  • Unmittelbar oben drüber ist ein Text genauso bearbeitet und der wird nicht bemängelt.
  • Neben dem Directzugriff von der Projektseite auf jede einzene Seite kann man im Text von Seite zu Seite weiterblättern
  • Außerdem ist auf der Projektseite deutlich die Absichtserklärung zu sehen in Zukunft zusätzlich die pdf's anzubieten.
  • Was sie nicht gesehen haben ist die Verlinkung vom Register zu den jewiligen Seiten.
  • Was sie nicht anmerken ist das auf jeder Seite der Zugriff auf den Orginal Barrack Text vorliegt.
  • Was sie auch nicht anmerken ist, das genau diese Freiburger Scans ohne Transsription die Grundlage sind.

Also ein Beta dahinzuschreiben halte ich definitiv für falsch. Leider kann man dort keine Anmerkungen zu dem Abschnitt machen. --Jörgens.Mi Talk 11:34, 8. Feb. 2007 (CET)

Stimmt, die Absichtserklärung hätte durchaus bemerkt werden dürfen. --AndreasPraefcke 12:10, 8. Feb. 2007 (CET)
Es wäre das beste, diese Kritik der Kritik der Wikisource-Benutzerin Sigune in höflicher Form vorzutragen (damit sie nicht auch hier das Weite sucht), sie hat enge Kontakte zu mediaevum --FrobenChristoph 00:38, 9. Feb. 2007 (CET)
Freundschaftliche Kritik der Kritik der Kritik: Mediaevum hält nun mal viel auf seine kritische und unabhängige Orientierung an den Bedürfnissen von Nutzern und muß deshalb den effektiven Zustand eines Angebots bewerten, nicht Absichtserklärungen. Der Registerzugriff ist allerdings einfach übersehen worden (und jetzt ergänzt). Daß die Startseite der Zimmerischen Chronik schrecklich und abschreckend unübersichtlich ist, daran ist aber m. E. nicht zu deuteln. Worin der tägliche anwesende Mitarbeiter sich längst eingelebt hat, wirkt für den erstmaligen Besucher wie ein komplettes Durcheinander (bitte mal einen virtuellen Schritt zurücktreten und mit fremden Augen zu sehen versuchen! - mitsamt allen Navigationselementen!).
Übrigens gründet besonders in den Beschränkungen der Präsentationsmöglichkeiten, d.h. der Inflexibilität des Wiki-Layouts, die gewisse Zurückhaltung, die ich gegenüber dem Projekt in seinem augenblicklichen Stadium habe. Ich stimme mit Froben ganz überein, daß eine freie und akademisch solide Sammlung mediävistischer Primärtexte etwas Tolles ist und weiter vorangetrieben werden sollte, aber die Darbietungsoberfläche von Wikisource finde ich dafür nicht optimal geeignet - sie ist weder ästhetisch schön noch kognitiv klar. Sie ist sehr stark auf die Bedürfnisse des Arbeitsbetriebs hier ausgelegt, aber an hereingeschneite Benutzer denkt sie zu wenig. Langfristig müßte man die primäre Präsentation (wie Google und die restliche Welt die Seiten sehen) optisch völlig entschlacken und eine sekundäre Arbeitsoberfläche für angemeldete Mitarbeiter alternativ dazu präsentieren. Soweit meine nächtlichen Gedanken zum Layout, --Sigune 02:57, 9. Feb. 2007 (CET)

Schön ist die Oberfläche von Wikisource mitnichten, aber etwas schöneres wie die Biblioteca Augustana z. B. hat eben auch wesentlich weniger Information aufzunehmen (keine Diskussions-/Mitmachmöglichkeit, keine Seitenzahlen). Wenn man keine zitierfähigen Texte und klare Quellenangaben machen will, ist natürlich das Design auch einfacher. Vergleicht man aber mal z. B. mit den größeren Angeboten im Digitalisatbereich, ist die Darstellung in Wikisource eigentlich gar nicht so arg schlecht (in Göttingen macht man sich nicht mal die Mühe, eine deutsche Übersetzung der recht unverständlichen englischen Oberfläche anzubieten und leistet sich eine mehr als peinliche bibliographische Beschreibung der Stücke; bei ALO kann man keine ganzen Bücher herunterladen und der Preis für das "Print on Demand" ist in einem Dickicht von Links so versteckt, dass er beim besten Willen nicht aufzufinden ist; über den Dilettantismus der Navigation und Metadaten bei Google Books brauchen wir kein Wort verlieren, und so weiter und so fort). Es ist nur ein bisschen schade, dass von Seiten der Wissenschaft und der Presse manche Art von Kritik eigentlich immer nur an Wikimedia-Projekten geäußert wird... (Analog: In der Presse stand noch nie, was für ein Bockmist manchmal auch im Brockhaus steht...) Aber ich schätze kritische Websites sehr und habe daher ja auch die externe Kritik hier eingebracht. An die Usability wird in Wikisource wirklich noch allgemein zu wenig gedacht. --AndreasPraefcke 09:03, 9. Feb. 2007 (CET)

Ein bewuemer Download ist ein Desiderat, das wird hier noch zu wenig gesehen. Ansonsten stimme ich Andreas weitgehend zu. Wieso ist es bei ALO nicht möglich ganze Bücher herunterzuladen? Früher ging das, auch wenn immer schon auf der Seite was anderes stand. --FrobenChristoph 12:22, 9. Feb. 2007 (CET)

Hallo Sigune, vielleicht steh ich auch zu dicht vor dem Bildschirm, ca 60 cm Abstand. Aber könntest du deine Kritik an der Seite etwas präzisieren. Das Feedback könnte helfen die Seite übersichtlicher zu machen. Die Kritik bei Mediaevum hat ja auch dazu geführt, das ich ein paar erklärende Worte für den Nutzer ergänzt habe (wobei ich das Inhaltsverzeichnis der Seiten, in dem ich jede einzeln anwählen kann eher als Pluspunkt als als Negativum sehe). Oftmals werden Sachen ja gemacht/beibehalten, weil man gar nicht weiß, das jemand damit Probleme hat. --Jörgens.Mi Talk 12:52, 9. Feb. 2007 (CET)
Hallo Jörgens, ich versuchs mal (allerdings ist die Seite im Vergleich zu vorgestern schon stark umgekrempelt worden). 1. Das Inhaltsverzeichnis halte ich für einen großen Fortschritt. Die unpraktische Einzelseitenübersicht, die den Benutzer erschlägt, würde ich dagegen auf eine eigene Seite auslagern, oder noch besser durch eine übliche Blattansteuerungsmethode ersetzen (Eingabefeld für Seitenzahl und Submit-Knopf). 2. Die Wappenzeichnung sitzt unorganisch in der Mitte der Seite und ordnet sich optisch und funktional weder horizontal in das oben herrschende Spaltenraster (2 Drittel Text, 1 Drittel Box) noch vertikal in den Aufbau der Seite ein. 3. Die Editionsrichtlinien jetzt am Ende, das finde ich gut. Ich würde auch den noch nicht vorhandenen Download ans Ende schieben. Die Hilfestellungen könnten noch auf das Nötigste verschlankt werden bzw. in ihrer Vollversion an einen anderen Ort verschoben werden. Der User will nicht zuerst Gebrauchsanleitungen lesen, sondern das Angebot selbst sollte den kostbaren Raum oben auf der Seite (was man sieht, ohne zu scrollen) einnehmen. Alles, was jemand eventuell im Einzelfall nachschauen möchte, kann nach unten. 4. Damit die Gliederung der Seite sofort zu erkennen ist, sollten Überschriften entweder sämtlich von derselben logischen Ordnung und Wichtigkeit sein *oder* sich nach Hierarchie optisch klar unterscheiden (was in Wiki nicht möglich ist) *oder* mit einem Inhaltsverzeichnis-Kasten oben eingeblendet werden. Soweit fürs erste, --Sigune 22:52, 9. Feb. 2007 (CET)

Ich habe bisher ein übersichtliches Inhaltsverzeichnis vermisst und im stillen Kämmerlein schon etwas vorgearbeitet. Sieht etwa so aus:

Kapitel 1

Wo die Cimbri erstlich gewonet und was lender sie eingenomen, auch wie sie die Römer angriffen, die mermals geschlagen, doch letstlich von inen überwunden worden. Band 1, Seite 1

Kapitel 2

Wie nach der letzsten schlacht, so die Cimbri verloren, etliche von inen wider in das Teutschland komen, die sich vor dem Schwarzwald an dem Negker nidergelassen, dieselbig art erbawen und bewonet haben; von denen die graven und freiherrn zu Zimbern abkomen und entsprungen. Band 1, Seite 8

Kapitel 3

Widerumb ain kurze erholung der Cimberer mit weiterem bericht, daraus gruntlich verstanden werden mag, das die alten freiherrn zu Zimbern von iez vilgemelten Cimbris abkomen und iren ursprung genomen haben. Band 1, Seite 21

Falls Interesse besteht, könnte ich das komplette Verzeichnis bis Montag zur Verfügung stellen. Hinweise zum Layout und ob die Kapitelzählung mit aufgenommen werden soll nehme ich gerne entgegen. --Wuselig 15:57, 9. Feb. 2007 (CET)


Hallo Sigune. Die Bedienanleitung habe ich bewusst nach oben gesetzt, damit der Nutzer nicht aus Unwissenheit heraus ein falsches Bild bekommt. Da ich mich persönlich doch einigermaßen über den Artikel geärgert habe. Denn der dort erweckte Eindruck hat IMO wenig mit der Realität zu tun. Er machte eher den Eindruck das man sich die Chronik nicht angeschaut hatte. Den weder war ein Hinweis darauf vorhanden, das jede einzelne der ca 2500 Seiten gegen den Scan kontrolliert werden kann. Noch das das weiterblättern wie in einem Buch möglich ist, Es wird eher der Eindruck erweckt das man jedesmal auf die Startseite zurück muß, um auf die nächste Seite zu kommen. Und der abschließende Satz erweckte den Eindruck das man in Freiburg die richtigen Texte bekommen könne. Ohne darauf hinzuweisen, das genau diese Scans bei uns eingeblendet werden und verwendet wurden. Mich wundert die aus meinen Augen harsche Kritik, weil im Artikel unmittelbar drüber wesentlich neutraler bewertet wurde und dieser nicht im geringsten mehr bietet. Das ist allerdings meine persönliche Meinung. Inzwischen ist ja auch der Eintrag in meinen Augen dort zum positiven abgeändert worden.

Die Kritik war auch der Grund das ich heute das Inhaltsverzeichnis des ersten Bandes eingestellt habe, die anderen kommen noch.

Wenn ich eine technische Möglicheit hätte so ein Eingabefeld mit einem Submit Button zu generieren, kannst du sicher sein das dies nicht nur in der ZC sondern auch in ein paar anderen Projekten eingebaut wäre. Vielleicht weis ja jemand eine Lösung und kann mir da weiterhelfen.

Bitte über meine vielleicht etwas deutlichen Worte nicht böse sein, aber hier haben einige Leute etwas mehr als 9 Monate Arbeit hingesteckt um die Texte zu transkribieren und Korrektur zu lesen und dann ist so ein Artikel der sich dann auch nur auf einen kleinen Teil bezieht nicht gerade erfreulich. MfG --Jörgens.Mi Talk 00:06, 10. Feb. 2007 (CET)

Mit solcher Kritik müssen wir wohl leben und die berechtigten Teile versuchen umzusetzen. Nicht jedem ist klar, was hier passiert: Dass hier Leute in ihrer Freizeit und für lau tätig sind und dabei was erschaffen, was sich vor kommerziellen oder aus Steuergeldern finanzierten Angeboten nicht verstecken muss (wie ich finde). Vielleicht sollte man hier noch festhalten, dass die Verlinkung des Registers noch nicht ganz abgeschlossen ist, jedenfalls die Nacharbeiten, obwohl schon alles als fertig gekennzeichnet ist (falls sich einer muckiert - fehlt aber nicht mehr viel). Gruß --Centipede 00:56, 10. Feb. 2007 (CET) OK, ist jetzt abgeschlossen, zumindest hab ich alle Seiten einmal nachgeschaut :) --Centipede 21:19, 13. Feb. 2007 (CET)

Ich habe mal versucht die "Startseite" im Sinne Sigunes optisch etwas attraktiver zu gestalten. Layoutprofis sollten sich jetzt um die beste Verankerung kümmern, damit dieses Bild auch auf unterschiedlichen Browsern und bei unterschiedlichen Bildschirmgrößen optimal aussieht.--Wuselig 12:34, 10. Feb. 2007 (CET)
Bei mir drängt sich die Textbox jetzt *neben* die Bilderleiste in die Seitenmitte. Könnte man die Tabellen mit dem Inhaltsverzeichnis schmaler gestalten? Die Zeilen sind bei normalen Bildschirmeinstellungen eigentlich zu lang, um gut auf einen Blick lesbar zu sein. --Sigune 14:37, 10. Feb. 2007 (CET)
Ich versuch das Layout mal zu korrigieren. So schaut es m.E. noch schlimmer aus als vorher. Gruß --Finanzer 16:43, 10. Feb. 2007 (CET)

Register - Übersicht[Bearbeiten]

Das Wort- und Sachregister und das Personen- und Ortsregister lassen sich noch benutzerfreundlicher gestalten, wenn man es seitenweise anklickbar macht. Die Wortsuche wird dadurch beschleunigt, denn z.Zt. kann ja nur erraten werden wo die Ms oder Rs anfangen. Ich denke mir das etwa so:

Aach, Aachen, stadt – Achelous -Seite 452

Achen s. Aach – Alberweiler, dorf -Seite 453

Albrecht, meister – Altensteig -Seite 454

etc.

Ob es in dieser Form in das bestehende Inhaltsverzeichnis integriert wird, oder als neue Serviceseite an anderem Ort ausgelagert wird stelle ich hier zur Diskussion. Ein geeignetes Layout werden joergens und Finanzer sicherlich finden. Meiner Meinung nach ist ein neuer Speicherort, evt. sogar das jetzige seitenweise Verzeichnis der geeignete Ort. Der obere erste Link auf die Register sollte aber bereits zu dieser neuen Serviceseite führen. --Wuselig 01:11, 13. Feb. 2007 (CET)

Das wäre schon eine gute Sache, übersichtlicher als jetzt. Ein Gegenargument ist allerdings: Das Register ist ja eigentlich gar kein Text, sondern eine Datenbank. Die Datensätze sind die Wörter, die Aufteilung auf Druckseiten hat im Register im Gegensatz zum eigentlichen Text keine Bedeutung. Eine andere Möglichkeit wäre vielleicht, das Register in einer Extra-Version anders aufzuteilen, z.B. eine Wiki-Seite pro Buchstaben. Ist jetzt nur mal so dahingesagt, vielleicht gibt es noch bessere Vorschläge. Oder wir machen beides. Aber mehr Übersicht wäre auf jeden Fall gut. --Centipede 18:52, 13. Feb. 2007 (CET)

Wir können doch ohne weiteres verschiedenste Varianten anbieten. Eine leicht herzustellende wäre einfach das Zusammenziehen des gesamten Registers in 26 Seiten für jeden Buchstaben einen (NEBEN nicht STATT der jetzigen Lösung). Die Buchstaben A B C D könnte man auf der Startseite verlinken. Ans Werk! --134.130.68.65 22:06, 13. Feb. 2007 (CET)

Als erster Ansatz würde es doch reichen das Inhaltverzeichnis des 4 Bandes um die Seiten zu erweitern an denen die Buchstaben beginnen. Die Lösung für jeden Buchstaben eine Seite begeistert mich nicht so sehr. wir haben ca 300 Seiten Register also im Mittel 10 Seiten pro Buchstabe, Da die Häufigkeit der Buchstaben nicht gleichverteilt ist möchte ich wetten, das wir für einzelne Buchstaben (z.B. S) 30-40 Seiten zusammenfassen und das ist zu lang. --Jörgens.Mi Talk 22:38, 13. Feb. 2007 (CET)

Da die Buchstabenaufteilung nicht unseren heutigen Gepflogenheiten entsprechen, B und P, C und K, D und T, F und V, I und J, werden zusammengezogen, halte ich eine Registerbezeichnung nur nach Anfangsbuchstaben für unzureichend. Da dann innerhalb dieser Buchstaben, wie Jörgens richtig bemerkt oft 30-40 Seiten zum ungezielten Suchklicken zur Verfügung stehen halte ich eine nähere Eingrenzung für notwendig. (Lösung: siehe oben, wie es ja auch in anderen Wörterbüchern und Nachschlagwerken gehandhabt wird, wo die Anfangs- und Endwörter der Seite am oberen Rand vermerkt sind.). Da die Wörter, insbesonders im Personen- und Ortsregister nicht in unseren heutigen Schreibgepflogenheiten dargestellt werden halte ich die seitenweise Heranführung des Benutzers an das gesuchte Wort ebenfalls für eine Arbeitserleichterung. Also Jörgens, frisch ans Werk und Vorlage erstellen. Ich melde mich freiwillig zunächst für die Buchstabengruppe B/P im Wort- und Sachregister. --Wuselig 00:52, 14. Feb. 2007 (CET)

Jetzt raffe ich erst was Wuselig oben anregen wollte. Ich finde die Idee sehr gut und die liesse sich sicherlcih auch in absebarer Zeit umsetzen. Ich würde auch einige Seiten mitübernehmen. Z.B. einfach vorne anfangen. Gruß --Finanzer 01:30, 14. Feb. 2007 (CET)

Am Besten fange ich das ganze mal probeweise auf einer neuen Seite an Zimmerische Chronik/RegisterIndex

Bitte eure Meinung dazu äußern

--Jörgens.Mi Talk 06:50, 14. Feb. 2007 (CET)
Damit läßt sich arbeiten, ich mach heute abend mal weiter. --Wuselig 09:58, 14. Feb. 2007 (CET)
Die Register sind fertig --Jörgens.Mi Talk 22:18, 16. Feb. 2007 (CET)

PDF (Band 1): Heitere Fehlerei :)[Bearbeiten]

Ich hab nur kurz die ersten Zeilen in der Test-PDF angeschaut... Unten ist der Text aus der PDF kopiert, fett markiert habe ich Verbesserungsvorschläge.

Allen Helfern (Komma) die zu dieser Ausgabe beigetragen haben, gebührt unser Dank.

Bei der Erstellung dieser Ausgabe wurde versucht (Komma) Korrekturen (Komma) die in der Ausgabe von 1932 gegenüber der Ausgabe von 1881 zu finden sind, mit einfließen zu lassen, (statt Komma Punkt; dann groß weiter:). Diese Korrekturen sind mit dem Kürzel WS gekennzeichnet. [Kommentar 1 s.u.] Da sich das Layout des Textes im Internet und in dieser Ausgabe von der der Barrackschen Ausgabe unterscheidenet, wurde die Zeilenzählungen nicht übernommen und auch keine eigene eingeführt. Deshalb sind die Barrackschen Anmerkungen nicht wie im Original mit einer Angabe von Zeilennummermern versehen, sondern es wird durch Fußnoten auf diese verwiesen. [Kommentar 2 s.u.] Die Aufteilung des Textes wurde entsprechend der Seiten der Barrackschen Ausgabe übernommen. Die Wikisource-Edition ist seitengleich mit der Barrackschen Ausgabe.

Kommentar 1: Erstens sollten die Ausgaben (beide verwendeten) bibliographisch genau genannt sein, zweitens finde ich es bedenklich, Korrekturen des Herrmannschen Nachdrucks mit "WS" zu kennzeichnen.

Kommentar 2: Besser fände ich folgende (o.ä.) Formulierung: Deshalb sind die Barrackschen Anmerkungen nicht durch die Angabe der betreffenden Zeile, sondern durch eine Fußnote mit der Textstelle verknüpft.

Gruß, --Jonas 13:34, 23. Feb. 2007 (CET)

Außerdem: Ersetze Barrack durch Barack. --Sigune 20:37, 23. Feb. 2007 (CET)
Werde die Änderungen in das PDF einarbeiten. Danke für die Hinweise. Gruß --Finanzer 00:28, 24. Feb. 2007 (CET)

Nachwort: I. Vocalismus, und dann?[Bearbeiten]

Im Inhaltsverzeichnis fehlt II. Consonanten http://de.wikisource.org/wiki/Zimmerische_Chronik:Band_4:Seite_345 --FrobenChristoph 21:25, 23. Feb. 2007 (CET)

Danke für den Hinweis, korrigiert --Jörgens.Mi Talk 08:58, 24. Feb. 2007 (CET)

Benutzerhilfe[Bearbeiten]

Als ich die Reihenfolge innerhalb der "Benutzerhilfe" geändert habe, habe ich mich am nachfolgenden "Inhaltsverzeichnis" orientiert um dem Nutzer die dortigen Links zu erläutern. Vielleicht sollte man die Abschnitte "Inhaltsverzeichnis" und "Download der gesamten Chronik" vertauschen, so dass an den meisten Bildschirmen diese beiden Abschnitte gleichzeitig zu sehen sind. Gerade da das seitenweise Inhaltsverzeichnis nicht mehr auf der Projektseite vorhanden ist halte ich einen Hinweis darauf für sehr wichtig, da Forscher die einem Zitat nachgehen wollen gerade die betreffende Seite suchen.--Wuselig 10:17, 24. Feb. 2007 (CET)

Oder besser "Download" und "Benutzerhilfe" vertauschen, dann muss "Download der Chronik" nicht ins "Inhaltsverzeichnis" --Wuselig 10:21, 24. Feb. 2007 (CET)

Hinweis zu Hanau 1[Bearbeiten]

Der in Bd. 3, S. 441Zimmerische Chronik 3 441.jpg, genannte 'alte graf Philipsen' ist Graf Philipp III. von Hanau-Lichtenberg. Zu ihm existiert mittlerweile ein Artikel in Wikipedia. Dies als Hinweis für auf die Wikisource Zimmerische Chronik zum Zugriff Berechtigten, falls ein Link angebracht werden soll. Die dort im Mittelpunkt der Gespenstergeschichte stehende Schwester von Graf Philipp III. heißt auch Amelia. Für sie existiert kein gesonderter Artikel, sie ist im Artikel über ihren Vater w:Philipp II. (Hanau-Lichtenberg) erwähnt. - Reinhard Dietrich 12:21, 21. Okt. 2007 (CEST)

Danke für die Information --Jörgens.Mi Talk 12:45, 21. Okt. 2007 (CEST)

Hinweis zu Hanau 2[Bearbeiten]

Zu der in Bd. 2, S. 196 Zeile 10Zimmerische Chronik 2 196.jpg genannten Elisabeth von Hanau ist mittlerweile ein Artikel in Wikipedia erschienen: w:Elisabeth von Hanau (gestorben 1475). Dies als Hinweis für auf die Wikisource Zimmerische Chronik zum Zugriff Berechtigten, falls ein Link angebracht werden soll. - Reinhard Dietrich 21:19, 21. Okt. 2007 (CEST)

Wir sehen davon ab, völlig beliebige ergänzende Hinweise in Seiten wie von der ZChr unterzubringen. Dafür kann die jeweilige Diskussionsseite genutzt werden. --FrobenChristoph 21:25, 21. Okt. 2007 (CEST)

Hinweis zu Fehler im Index[Bearbeiten]

Der in http://de.wikisource.org/wiki/Zimmerische_Chronik:Band_2:Seite_251# genannte Graf Philipp von Hanau-Lichtenberg ist im Index als „Hanau - Philipp (III)“ vermerkt. Philipp III. aber ist schon 1538 gestorben. Es handelt sich also wohl um Philipp IV. von Hanau-Lichtenberg (siehe entspr. Biografie-Artikel in Wikipedia.: Philipp IV. (Hanau-Lichtenberg)), dessen Sohn, Philipp V., mit der Erbtochter von Zweibrücken-Bitsch verheiratet war. Nur in dieser Konstellation macht die Annahme, dass hier vom Reichstag 1566 die Rede ist, Sinn. - Reinhard Dietrich 19:59, 1. Nov. 2007 (CET)

Danke für den Hinweis --Jörgens.Mi Talk 20:24, 1. Nov. 2007 (CET)

Leerer Link[Bearbeiten]

Wenn ich auf Bd. I S. 8 klicke, kommt eine leere Seite. Fingalo 09:35, 23. Jan. 2009 (CET)

Da läuft gerade eine Bot-aktion zur Verschiebung von Seiten. Band 1 scheint abgeschlossen. Leider ist die gesamte Index-verlinkung für diesen Band jetzt verhunzt. Sicher hat diese Verschiebung einen sittlichen Mehrwert, der sich dem Normaluser noch entzieht, aber man sollte doch bitte die Folgeschäden beseitigen solange das noch ohne großen Aufwand möglich ist. --Wuselig 10:20, 23. Jan. 2009 (CET)

Die ZC wird gerade auf PR2 umgestellt, und ich denke, dass Xarax auch die Folgeschäden beseitigen wird. Nur die Ruhe. Gruß -- Finanzer 10:46, 23. Jan. 2009 (CET)
Na dann! --Wuselig 13:24, 23. Jan. 2009 (CET)

Leider war der PR2-Umzug nicht vollständig: Kapitel müssen noch angelegt werden, sonst erscheint der Text nicht in der Google-Suche. Außerdem werden bei mir die Absätze nicht angezeigt, obwohl im Bearbeitungsfenster vorhanden. --Robot Monk 12:33, 3. Nov. 2010 (CET)

Änderung der Formatvorlage für die Unterseiten[Bearbeiten]

Hallo,

ich würde gerne die Kategorie:Werke etwas aufräumen. Dazu würde ich gerne auf den Unterseite dieses Werkes die Vorlage:Textdaten durch eine andere ersetzen, da es in dieser zwangsweise zu einer Einkategorisierung kommt. Falls dagegen Niemand Einwände hat würde ich das in den nächsten Wochen durchführen. --THE IT (Diskussion) 16:26, 17. Jul. 2015 (CEST)