Ernst Meier

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ernst Meier
Ernst Meier
[[Bild:|220px]]
Ernst Heinrich Meier; Ernst Minneburg (Pseudonym); Dr. Ernst (Pseudonym)
* 17. Mai 1813 in Rusbend (Schaumburg-Lippe)
† 2. März 1866 in Tübingen
deutscher Orientalist und Volkskundler, Professor an der Universität Tübingen
Sammler von Volksüberlieferungen
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 117551848
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke
Liste Siehe auch die bei Wikisource verfügbaren Texte in der Kategorie Ernst Meier.

Werke[Bearbeiten]

Volkskundliche Sammelwerke[Bearbeiten]

Orientalistik[Bearbeiten]

  • Die Form der hebräischen Poesie, Osiander, Tübingen 1853
  • Erklärung phönikischer Sprachdenkmäler, die man auf Cypern, Malta und Sicilien gefunden, Fues, Tübingen 1860 (aus: Verzeichnis der Doctoren, welche die philosophische Facultät der Königlich württembergischen Eberhard-Karls-Universität in Tübingen im Decanatjahre 1859–1860 ernannt hat)

Übersetzungen und Kommentare[Bearbeiten]

  • Der Prophet Joel übersetzt und erklärt, Tübingen 1841
  • Der Prophet Jesaja / erklärt, Pforzheim 1850
  • Das Hohelied in Deutscher Übersetzung, Erklärung und kritischer Textausgabe, Tübingen 1854
  • Die klassischen Dichtungen der Inder / aus dem Sanskrit übers. u. erl., Metzler, Stuttgart 1847–1854
    • Bd. 1, Epische Poesie : Nal und Damajanti (1847) Google
    • Bd. 2: Dramatische Poesie : Sakuntala ; ein indisches Schauspiel / von Kalidasa, aus d. Sanskrit u. Prakrit übers. u. erl. (1852) Internet Archive = Google
    • Bd. 3, Lyrische Poesie : Indisches Liederbuch ; in Proben aus alter und späterer Zeit von 1200 vor bis 1200 nach Christus / Aus d. Sanskrit übers. u. erl. (1854)
  • Die Poetischen Bücher des Alten Testaments / Uebersetzt und erläutert, Metzler, Stuttgart 1852
    • Teil 1, Sprüche und Lieder aus den historischen Büchern: Das Lied der Lieder oder das Hohe Lied, Das Buch Rut, Die Klagelieder Jeremia’s, Der Prediger Salomo’s.
    • Teil 2, Die Psalmen.
  • Übersetzung und Erklärung des Debora-Liedes, Fues, Tübingen 1859
  • Die Grabschrift des sidonischen Königs Eschmun-ézer / übers. und erklärt von Ernst Meier, Brockhaus, Leipzig 1866 (= Abhandlungen für die Kunde des Morgenlandes ; 4,4) Google [zu den beigebundenen Werken siehe Indologica.de (Peter Wyzlic)]
  • Kalidasa: Sakuntala : ein indisches Schauspiel / Aus dem Sanskrit und Prakrit metrisch übers. von Ernst Meier, Meyer, Hildburghausen 1867; Bibliograph. Institut, Leipzig 1874
  • Morgenländische Anthologie : Klassische Dichtungen aus der sinesischen, indischen, persischen und hebräischen Literatur / übers. von Ernst Meier, Meyer, Hildburghausen 1868; Bibliograph. Institut, Leipzig 1880 Google-USA*

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Ernst Minneburg (Pseudonym): Gedichte, Osiander, Tübingen 1852
    • Drei Gedichte daraus in: Phönix, 1852, S. 303 Google
  • Festrede am Tage der Jubelfeier Schillers am 10. November 1859, in der Aula der Universität Tübingen gehalten, Fues, Tübingen und Leipzig 1859 MDZ München
  • Dr. Ernst (Pseudonym): Das Schreiliesel : eine lustige und lehrreiche Geschichte für Kinder von ±8 Jahren, Braun & Schneider, München 1864 [weibliche Nachahmung des „Struwwelpeters“ von Heinrich Hoffmann (1809–1894)]
  • Dr. Ernst (Pseudonym): General Fritz : Bunte Bilder aus seinem Leben erzählt für die liebe Jugend von 6–12 Jahren Braun & Schneider, München 1865, 2. Aufl. 1870 TU Braunschweig
  • Karoline, Prinzessin zu Schaumburg-Lippe : ein biographisches Denkmal, Perthes, Gotha 1865 Google
  • Hermann Bausinger: Das Rösle von Seebronn. Stuttgart/Wien 1990 Universität Tübingen [Ausgabe der Erzählung Meiers und von Gedichten; biographisches Nachwort]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Literatur über Ernst Meier in der Landesbibliographie Baden-Württemberg (ab Berichtsjahr 1973)