Hans Sachs

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hans Sachs
Hans Sachs
[[Bild:|220px]]
'
* 5. November 1494 in Nürnberg
† 19. Januar 1576 in Nürnberg
deutscher Spruchdichter, Meistersinger und Dramatiker
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118604597
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

Handschriften[Bearbeiten]

Drucke[Bearbeiten]

  • Die Wittembergisch Nachtigall, Die man yetz höret uberall. [Bamberg], [1523] [VD16 S 647]. Spruchdichtung in 700 Versen. MDZ München
  • Eyn gesprech von den Scheinwercken der Geystlichen unnd jren gelübten. [Speyer]: [Drucker: Johann Eckhart], 1524 HAB Wolfenbüttel
  • Von einem Schumacher und Chorheren ein vast kurtzweilig Christliche disputation. [Straßburg]: [Drucker: Wolfgang Köpfel], 1524 HAB Wolfenbüttel
  • Ein Dialogus des inhalt ein argument der Römischen wider das Christlich heuflein, den Geytz auch ander offenlich laster etc. betreffend. [Nürnberg: Höltzel], 1524 HAB Wolfenbüttel
  • Underweysung der ungeschickten, vermeinten Lutherischen, so in eüsserlichen sachen zu ergernüß ires nechsten freuntlich handlen. [Straßburg], 1524 [VD16 S 304] MDZ München
  • Ein wunderliche weissagung von dem Bapstumb wie es yhm bis an das ende der welt gehen sol ynn figuren odder gemelde begriffen gefunden zu Nurmberg ym Cartheuserkloster vnd ist seer alt, Ein vorred Andreas Osianders. Mit gutter verstendtlicher auslegung durch gelerte leut verklert. Wilche Hans Sachs yn Deudsche reymen gefasset vnd darzu gesetzt hat, ym. M.D.xxvij. Jare. [Wittenberg: Hans Weiß], [Wittenberg], 1527 [VD16 W 4644] MDZ München
  • Das Lied, Ach Jupiter, hetst duß gewalt, Gaystlich vnnd Christlich verändert. [Landshut]: [Apian], 1534 UB LMU München
  • Ein vermanung Kayserlicher Mayestat, sampt aller Stent des Römischen Reichs. Eines Heerzugs, wider den pluttürstigen Türckhen [et]c. Vnd ist in brüd. Veyten thon zu singen. Regenspurg: Kholl, 1535 UB LMU München
  • Der Kauffleut Abgot Mercurius. [Nürnberg], 1536 [VD16 S 389] MDZ München
  • Der Keiser Künige … kurtze Beschreibung und ware Conterfeytung. Franckfurt, 1538 [VD16 S 168] MDZ München
  • Der Fürsten Schatz … Ebenbildt auß göttlicher und Heydnischer geschrifft. Straßburg, 1538 [VD16 S 10010] MDZ München
  • Die Zwölff Durchleuchtige Weyber des Alten Testaments, Inn der Flammweiß zu singen. [Nürnberg], [ca. 1540] [VD16 S 674] MDZ München
  • Das unglückhafte Scharmützel …, Flugschrift, 1542 NB Budapest
  • Ein Klagred Teutsches landts, mit dem treüwen Eckhart. [Nürnberg], 1546 [VD16 S 426] MDZ München
  • Ein Kampff gesprech zwischen Wasser vnd Weyn. Nürnberg, [ca. 1553] [VD16 S 387] MDZ München
  • Ein Kampffgesprech zwischen fraw Tugent und fraw Glück. Nürnberg, [ca. 1553] [VD16 S 385] MDZ München
  • Der Samariter mit dem wunden, Luce, am 10., Mehr, Niemand kan zweyen Herrn dienen, Matthei am 6. Nürnberg, [ca. 1553] [VD16 S 522] MDZ München
  • Die Zwölff Eygenschafft eines boßhafftigen weybs. Nüremberg, 1553 [VD16 S 677] MDZ München
  • Vrsprung des Behemischen Landes vnd Königreychs. Nüremberg, 1553 [VD16 S 588] MDZ München
  • Ein Gesprech mit dem schnöden Müssiggang und seynen acht schendtlichen Eygenschafften. Nüremberg, [ca. 1553] [VD16 S 308] MDZ München
  • Das schedlich Thier der Eygen nutz, mit sein verderblichen zwölff Eygenschafften. Nürmberg, [ca. 1535] [VD16 S 243] MDZ München
  • Die Siben anstöß eines Menschen der von dem Berg Sinay des Gesetz, zu dem Berg Zion des Evangelj gehn will. [Nürnberg], 1553 [VD16 S 547] MDZ München
  • Ein ardlich Gesprech der Götter, die zwitracht des Römischen Reychs betreffende. Nüremberg, 1553 [VD16 S 181] MDZ München
  • Vonn dem verlornen redenten gülden. Nüremberg, 1553 [VD16 S 614] MDZ München
  • Der Ehrenspiegel der 12 durchleucht. Frauwen des Alten Testaments. Nürnberg, [ca. 1553] [VD16 S 238] MDZ München
  • Ein Kampffgesprech zwischen dem Todt und dem Natürlichen leben, welches unter in beden das pesser sey. Nürnberg, [ca. 1553] [VD16 S 377] MDZ München
  • Die Christliche Gedult. [Nürnberg], [ca. 1553] [VD16 S 206] MDZ München
  • Die neun getrewen Hayden, sampt iren wunder getrewen thaten. Nürnberg, 1553 [VD16 S 500] MDZ München
  • Ein Erklerung diser Figur, vnd was sie bedeut. Nürnberg, [ca. 1553] [VD16 S 256] MDZ München
  • Baldanderst, so bin ich genannt, der gantzen Welte wol bekant. Nürnberg, [ca. 1553] [VD16 S 183] MDZ München
  • Des veriagten Frids Klagredt vber alle stendt der Weldt. Nüremberg, 1553 [VD16 S 591] MDZ München
  • Der Eygen nutz, das greulich Thier, mit sein Zwölff Eygenschafften. Nüremberg, [ca. 1553] [VD16 S 240] MDZ München
  • Nachred das grewlich laster, sampt seinen zwelff eygenschafften, Nüremberg, 1553 [VD16 S 464] MDZ München
  • Der gantz haußrat. Nüremberg, 1553 [VD16 S 280] MDZ München
  • Ein Gesprech zwischen Syben Mennern, darin sie ihre Weyber beklagen. Nürnberg, [1553] [VD16 S 342] MDZ München
  • Wie Syben Weyber vber jhre vngeratene Menner klagen. Nürnberg, [ca. 1553] [VD16 S 643] MDZ München
  • Die gefangene Göttin Ceres. Nürnberg, [ca. 1553] [VD16 S 285] MDZ München
  • Zweyerley belonung, bayde der Tugent und laster. Nürnberg, [ca. 1553] [VD16 S 668] MDZ München
  • Was das nützest und schedlichst Thier auff Erden sey. Nürnberg, [ca. 1553] [VD16 S 639] MDZ München
  • Wie Syben Weyber vber jhre vngeratene Menner klagen. Nürnberg, [ca. 1553] [VD16 S 643] MDZ München
  • Ein gesprech der Götter ob der Edlen vnd Burgerlichen Kranckheit des Podagram oder Zipperlein. Nüremberg, 1554 [VD16 S 291] MDZ München
  • Vier schöner stück: Acteon zu eim Hirschen wur, Lucius gwan Esels natur, Athalanta wardt ein Löwine, Aragnes ein gifftige Spine. Nürmberg, [ca. 1554] [VD16 S 597] MDZ München
  • Ein Gesprech mit der Faßnacht, von irer Eygenschafft. Nürmberg, 1554 [VD16 S 309] MDZ München
  • Ein yder sehe für sich und verberg sich hinder keinen Schmeichler. Nürnberg, 1554 [VD16 S 479] MDZ München
  • Klagredt der weldt, ob irem verderben, dagegen ein straffredt irer grundlosen boßheyt, Mehr ein klagred der wilden holtzleut vber die vntrewen Welt. Nürnberg, [ca. 1554] [VD16 S 422] MDZ München
  • Die wunderbarlich gut vnd böß eygenschafft des gelts. Nüremberg, 1554 [VD16 S 474] MDZ München
  • Ein Gesprech mit einem Waldbruder, wie Frau Treu gestorben sey. Nürnberg, 1554 [VD16 S 312] MDZ München
  • Der Todt ein Endt aller Yrdischen ding. Nüremberg, [ca. 1554] [VD16 S 560] MDZ München
  • All Römisch Kayser nach ordnung, wie lang jeder geregiert hat, zu welcher zeyt, was sitten der gehabt, vnd was todes er gestorben sey. Nüremberg, [ca. 1554] [VD16 S 171] MDZ München
  • Der klagent waldtbruder vber alle Stend auff erden. Nüremberg, [ca. 1554] [VD16 S 406] MDZ München
  • Klagredt der waren Freundschafft uber das volck Christlicher land , welches sie flüchtig verlassen muß. Nüremberg, [ca. 1554] [VD16 S 416] MDZ München
  • Die vier wunderberlichen Eygenschafft vnd würckung des Weins, ein kürtzweylicher Spruoch. Nüremberg, [ca. 1554] [VD16 S 600] MDZ München
  • Dreyerley klagred dreyer Weibsbild, Lucrecie, Thisbes und Virginie. [S.l.], 1554 [VD16 S 430] MDZ München
  • Fraw Traurigkeyt mit jhrer Eygenschafft. [Nürnberg], 1554 [VD16 S 270] MDZ München
  • Ein gesprech mit dem Faulen Lentzen, welcher ein Hauptman des grossen Faulen hauffen ist. Nürnberg, 1554 [VD16 S 306] MDZ München
  • Der Bůler Artzney, Mehr die neun Geschmeck in dem Ehelichen standt. Nüremberg, [ca. 1554] [VD16 S 204] MDZ München
  • Dreyerley schäden der Trunckenheit, wider das zutrincken. Nürnberg, [ca. 1560] [VD16 S 233] MDZ München
  • Drey guter Nützlicher lehr einer Nachtigal. Nürnberg, [ca. 1560] [VD16 S 225] MDZ München
  • Die belonung der Tugent vnd Laster, sehr nuetzlich zu lesen. Nürmberg, [um 1570] [VD16 S 669] MDZ München
  • Ein nützlicher Rhat eines Weysen Manns und Jungen Gesellen dreyer Heyrat halben. Nürnberg, 1574 [VD16 S 517] MDZ München
  • Ein Obendrauff Uber das erschröcklich, abscheulich, unchristlich, greuwlich Gesang, Erhalt uns Herr, etc. allein so Catholische Lehr unnd Glauben abholt abr. Geistliche Stifft und Klöster-Guter besondere begierige eyfrige Liebhaber seynd. Ingolstadt, 1583 [VD16 S 685] MDZ München
  • Das untrew Spiel. Nürnberg, 1585 [VD16 S 586] MDZ München

Rezeption[Bearbeiten]

  • Ernst Gleichviel: Der wiederlebende Hanß Saxe / Welcher, Um die Authores der ohnlängst herausgegebenen Politischen Muse Zu railliren, durch ein unbesonnenes Raisonnenement … zu recommandiren gesucht, wird … zum Schau-Spiel auffgeführet / Von einen Unpartheyischen / Nahmens Ernst Gleichviel, [um 1700] ULB Halle
  • Des weyland Nürnberger Handwerksmeisters Hans Sachsens lustige Schwänke, mit Bildern verzieret von Georg Barlösius und deutschem Publica zu Nutz und Frommen neu ediret von Fischer und Franke, 1900 (Jungbrunnen; Bdch. 2) TU Braunschweig

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Hans Bösch: Hans Sachs. In: Die Gartenlaube, Heft 43
  • Rudolf Genée: Hans Sachs und seine Zeit; ein Lebens- und Kulturbild aus der Zeit der Reformation, 1902 Internet Archive
  • Goetze, Edmund / Halm, Peter: Hans Sachs. Bamberg, 1890 MDZ München
  • Edmund GoetzeSachs, Hans. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 30. Duncker & Humblot, Leipzig 1890, S. 113–127
  • Max Koch: Geschichte der deutschen Literatur. Hans Sachs. 2., neu bearbeitete Auflage. G. J. Göschen’sche Verlagshandlung, Stuttgart 1895, S. 88–91 ff. 282 S. (= Sammlung Göschen, Band 31)
  • H. Leupold: Hans Sachs aus Nürnberg, unser bester Meistersänger. Dresden [1875] UB Paderborn
  • Louise Otto-Peters: Ein deutscher Handwerksmann. In: Die Gartenlaube, Heft 18
  • Salomon Ranisch: Historischkritische Lebensbeschreibung Hanns Sachsens. Altenburg: Richter, 1765 Google
  • Johannes Rettelbach: Sachs Hans. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 22, Duncker & Humblot, Berlin 2005, ISBN 3-428-11203-2, S. 330–332 MDZ München
  • Julius Sahr: Deutsche Literaturdenkmäler des 16. Jahrhunderts. II. Hans Sachs. Ausgewählt und erläutert von Prof. Dr. Julius Sahr (Gohrisch bei Königstein (Elbe). 2., vermehrte und verbesserte Auflage. Durchgesehener Neudruck. G. J. Göschen’sche Verlagshandlung GmbH, Berlin & Leipzig 1912, 144 S. (= Sammlung Göschen, Band 24)
  • Emil Weller: Der Volksdichter Hans Sachs und seine Dichtungen, eine Bibliographie. Nürnberg: Sichling, 1868 MDZ München