Praktisches Kochbuch für die Deutschen in Amerika

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Textdaten
Autor: Henriette Davidis
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Praktisches Kochbuch für die Deutschen in Amerika
Untertitel:
aus: Vorlage:none
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1879
Verlag: Georg Brumder’s Verlag
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Milwaukee
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scan auf Commons, Google
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Kochbuch Amerika (Davidis) p 001.jpg
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


Editionsrichtlinien

  • Als Grundlage dienen die allgemeinen Wikisource:Editionsrichtlinien.
    • Gesperrter Text wird kursiv wiedergegeben.
    • Geviertstriche »—« werden als normale Gedankenstriche »–« wiedergegeben.

Alle redaktionellen Texte dieses Projektes stehen unter der Lizenz CC-BY-SA 2.0 Deutschland

[I]
Praktisches Kochbuch
– für die –
Deutschen in Amerika.

Zuverlässige und selbstgeprüfte Anweisungen
zur Bereitung der verschiedenartigsten Speisen und Getränke, zum Backen, Einmachen u. s. w.

Eine Bearbeitung des anerkannt besten deutschen Kochbuchs der
Frau Henriette Davidis.

Vermehrt und verbessert durch Aufnahme von Recepten zu den in Amerika landesüblichen Speisen, Backwerken etc., und durch Uebertragung des deutschen in amerikanisches Maß und Gewicht, sowie durch Hinzufügung eines Speisezettels für Kranke aller Art



Milwaukee, Wis.
Georg Brumder’s Verlag.
[II]
Entered according to the Act of Congress in the year 1879, by
GEO. BRUMDER.
In the Office of the Librarian of Congress at Washington, D. C.


[385]
Inhaltsverzeichniß
zum Aufsuchen der Haupt-Abtheilungen dieses Buches.
Seite.
A. Einleitung III–IV
B. Verwendung der Fette 1–3
C. Conservirung der Speisevorräthe 4–6
I. Vorbemerkungen in 64 Rezepten 7–24
II. Suppen; allgemeine Regeln 25–27
A. Fleischsuppen in 21 Rezepten 27–33
B. Suppen von Feldfrüchten und Kräutern in 10 Rezepten 33–36
C. Wein- und Biersuppen in 12 Rezepten 36–39
D. Milch- und Wassersuppen in 28 Rezepten 39–43
E. Obstsuppen in 5 Rezepten 43–44
F. Kalteschalen in 10 Rezepten 44–45
III. Gemüse und Kartoffelspeisen; allgemeine Regeln 46–48
A. Gemüse in 66 Rezepten 48–66
B. Kartoffelspeisen in 21 Rezepten 66–71
IV. Fleischspeisen aller Art; allgemeine Regeln 72–74
A. Ochsen- oder Rindfleisch in 52 Rezepten 74–88
B. Kalbfleisch in 33 Rezepten 89–96
C. Hammel- (Lamm-) Fleisch in 9 Rezepten 96–98
D. Kaninchenfleisch in 7 Rezepten 98–101
E. Schweinefleisch in 24 Rezepten 101–107
F. Wildbret in 10 Rezepten 107–110
G. Zahmes und wildes Geflügel in 29 Rezepten 110–118
V. Pasteten; im Allgemeinen 118
A. Große Pasteten in 14 Rezepten 118–121
B. Kleine Pasteten, vom Backen derselben und 8 Rezepte 121–123
VI. Fische und Schalthiere; allgemeine Regeln 124–126
A. Flußfische in 52 Rezepten 126–136
B. Seefische in 44 Rezepten 136–146
VII. Verschiedenerlei selten vorkommende Speisen; 16 Rezepte 146–150
VIII. Warme Puddings, vom Kochen derselben und 38 Rezepte 151–161
IX. Aufläufe und verschiedenartige Gerichte von Macaroni und Nudeln; im Allgemeinen 162
A. Aufläufe in 35 Rezepten 162–170
B. Verschiedenartige Gerichte von Macaroni und Nudeln in 9 Rezepten 170–172
X. Plinzen, Omelettes und Pfannkuchen aller Art, sowie einige andere in der Pfanne zu backende Speisen; im Allgemeinen und 59 Rezepte 173–184

[386]

XI. Eier-, Milch-, Mehl-, Reis- und Maisspeisen in 27 Rezepten 184–190
XII. Gelée’s und Gefrorenes; im Allgemeinen 190–193
A. Saure Gelée’s in 15 Rezepten 193–198
B. Süße, klare Gelée’s; im Allgemeinen und 14 Rezepte 198–201
C. Gefrorenes; im Allgemeinen und 4 Rezepte 201–202
XIII. Verschiedene kalte, süße Speisen, als Puddings, welche nach dem Kochen in Porzellan-Formen gefüllt werden, Blancmangers, Speisen von geschlagener Sahne, Frucht-Schalen nebst Wein-, Milch- und Frucht-Crêmes in Assietten und Gläser zu füllen. Allgemeine Regeln und 43 Rezepte 202–212
XIV. Klöße; allgemeine Regeln 213
A. Klöße zu Suppen und Fricassee’s in 21 Rezepten 213–217
B. Klöße, welche mit Sauce oder Obst gegessen werden, in 21 Rezepten 217–221
XV. Compotes; im Allgemeinen 221–222
A. Frische Früchte in 31 Rezepten 222–227
B. Getrocknete Früchte in 7 Rezepten 227–228
XVI. Salate; im Allgemeinen und 36 Rezepte 229–238
XVII. Saucen; im Allgemeinen 238–239
A. Warme Saucen in 37 Rezepten 239–245
B. Kalte Saucen in 12 Rezepten 245–246
C. Wein-, Milch- und Obstsaucen in 23 Rezepten 247–250
XVIII. Backwerk
A. Torten und Kuchen; Regeln beim Backen und 84 Rezepte 250–276
B. Kleines Backwerk; Vorbericht und 133 Rezepte 276–298
C. In Butter, Schmalz und Oel zu backen; Bemerkungen und 11 Rezepte 296–302
D. Brod zu backen in 4 Rezepten 302–303
XIX. Vom Einmachen und Trocknen verschiedener Früchte und Gewächse. – Regeln beim Einmachen der Früchte. – Vom Schwefeln der Gläser und Flaschen. – Zucker zu läutern. – Das Kandiren eingemachter Früchte zu verhindern 303–308
A. Früchte in echten französischen Branntwein einzumachen in 4 Rezepten 308–309
B. Früchte in Zucker und Essig einzumachen in 114 Rezepten 309–336
C. Getrocknete Früchte in 8 Rezepten 336–337
XX. Vom Einmachen und Trocknen der Gemüse
A. Junge Gemüse, in 4 Rezepten 337–340
B. Herbstgemüse; allgemeine Regeln beim Einmachen und 9 Rezepte 340–342
XXI. Getränke und Liqueure
A. Getränke; von den verschiedenen Kaffeesorten, vom Waschen derselben etc. und 35 Rezepte 343–351
B. Liqueure; im Allgemeinen und 9 Rezepte 351–352
XXII. Wurstmachen, Einpökeln und Räuchern des Fleisches; im Allgemeinen und 40 Rezepte 353–364
XXIII. Essig in 3 Rezepten 365–366
XXIV. Speisezettel für Kranke 366–382
XXV. Kaffee- und Theegesellschaften 382–384

Siehe auch: Alphabetisches Inhaltsverzeichniß des Werks