RE:Antistius 50

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 2559
Gaius Antistius Vetus (Konsul 50) in der Wikipedia
Gaius Antistius Vetus in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2559||Antistius 50|[[REAutor]]|RE:Antistius 50}}        

50) C. Antistius Vetus, Consul ordinarius 50 n. Chr. mit M. Suillius P. f. Nerullinus, fasti Antiates CIL X 6638 C 3, 17 (= I p. 237); vgl. X 6637 a, 15. CIL XII 2234 (wo fälschlich II hinzugefügt ist). Tac. ann. XII 25 (C. Antistius). Vielleicht auf ihn bezieht sich die Inschrift von Sidon CIL III 151: C. Ant(istii ?) Vet(eris ?) co(n)s(ularis ?). Wahrscheinlich Sohn von Nr. 49 und Vater von Nr. 51.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S VI (1935), Sp. 7
Gaius Antistius Vetus (Konsul 50) in der Wikipedia
Gaius Antistius Vetus in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S VI|7||Antistius 50|[[REAutor]]|RE:Antistius 50}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

50) C. Antistius Vetus. Vielleicht derselbe [8] Vetus Antistius, Consul suffectus vom 1.–15. März 46 n. Chr. Röm. Mitt. XIX 322. Die Inschrift von Sidon ist nach dem Consul 96 (Nr. 51) datiert (Ritterling Rh. Mus. LVIII 476).

Anmerkungen (Wikisource)

Siehe auch den Stammbaum bei Antistius 48.