RE:Avidius 7

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band II,2 (1896), Sp. 23842385
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2384|2385|Avidius 7|[[REAutor]]|RE:Avidius 7}}        

7) Avidius Quietus, Proconsul von Asien im Jahre 125–126 n. Chr. nach einem Briefe des Kaisers Hadrian an die Stadt Stratonikeia-Hadrianopolis vom 11. Febr. 127, Bull. hell. XI 1887. 109–111 nr. II, vgl.p. 119 (Avidius [Q]u[iet]us). Ausserdem wird er genannt auf einer Münze von Hyrkanis in Lydien bei Borghesi Oeuvres I 500 und Waddington Fastes des provinces Asiatiques nr. 130 (ἀνθυ. Κυιητῷ}). Auf ihn und nicht [2385] auf seinen gleichnamigen Vater (Nr. 8) bezieht sich auch, wie jetzt auch Mommsen CIL III Suppl. p. 1969 not. 4 zugiebt, die umfangreiche Inschrift von Aezani in Phrygien CIL III 855 = CIG III 3835 add. p. 1064f. = Le Bas III 860–863 (Avidius Quietus).

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band S XII (1970), Sp. [S_XII 129]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S XII|129||Avidius 7|[[REAutor]]|RE:Avidius 7}}        
[Obwohl der Verfasser des Artikels noch nicht über 70 Jahre verstorben ist († 1982), ist der Artikel gemeinfrei, da er keine Schöpfungshöhe aufweist. Näheres dazu unter w:Schöpfungshöhe. Bist du anderer Meinung, nutze bitte die Diskussionsseite dieses Artikels.][Abschnitt korrekturlesen]

7) T. Avidius Quietus. Er war cos. suff. Mai – Sept. 1111 mit L. Eggius Marullus, Inscr. It. XIII 1, p. 200, Z. 24.