RE:Cassius 67

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band III,2 (1899), Sp. 1740
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,2|1740||Cassius 67|[[REAutor]]|RE:Cassius 67}}        

67) L. Cassius Longinus. a) Name. L. Cassius Longinus CIL X 1233 Fasti Nolani. Suet. Calig. 24; L. Cassius Long... CIL VI 29681; L. Cassius CIL I² p. 71 Fasti Arvalium. Tac. ann. VI 15; Cassius Longinus Tac. ann. VI 45; Κάσσιος Dio LVIII 3, 8; sonst (im Consulat) Longinus.

b) Leben. Er war der Sohn des L. Cassius Longinus (Nr. 66) und daher wohl der Bruder des C. Cassius Longinus (Nr. 60). Von seinem Vater strenge erzogen, war er doch mehr durch Leutseligkeit als durch energische Thätigkeit ausgezeichnet (Tac. ann. VI 15). Consul Ordinarius mit M. Vinicius im J. 30 n. Chr. (s. die oben angeführten Nachweise), in welchem nachher sein Bruder den Consulat als suffectus bekleidete. Von Seian gewonnen, intriguierte er damals gegen Drusus, den Sohn des Germanicus (Dio LVIII 3, 8). Nach dem Sturze Seians nahm er im J. 32 an der Entrüstungskomödie im Senate teil (Tac. ann. VI 2; unter den Cassii dieser Stelle wird wohl unser L. Cassius gemeint sein). Im J. 33 vermählte ihm Tiberius Drusilla, die Tochter des Germanicus (Tac. ann. VI 15). Bei einem Brande in Rom im J. 36 wurde er neben seinen Schwägern Cn. Domitius, M. Vinicius, Rubellius Blandus und neben P. Petronius mit der Abschätzung der Verluste betraut (Tac. ann. VI 45). Als der Bruder seiner Gattin, C. Caesar (Caligula), zur Herrschaft gelangte, löste er seine Ehe mit Drusilla (Suet. Calig. 24).

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band S VI (1935), Sp. 22
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S VI|22||Cassius 67|[[REAutor]]|RE:Cassius 67}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

     S. 1740, 3 zum Art. Cassius:

67) L. Cassius Longinus. Die Inschrift eines ihm von der Stadt Arelate gewidmeten Prunktisches, der in Rom zutage gekommen ist, gibt an, daß er Consul, XVvir sacris faciundis und Legat des Tiberius war. Mancini Bull. com. LVI 318.