RE:Claudius 317

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band III,2 (1899), Sp. 2862
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,2|2862||Claudius 317|[[REAutor]]|RE:Claudius 317}}        

317) Ap. Claudius Rufus, ältester Sohn des Ap. Claudius Caecus Nr. 91 (Acta triumph. Vell. I 14, 7), war Consul im J. 486 = 268 (Chronogr. Russo; Idat. Rufo; Chron. pasch. Ῥούφου; Vell. a. O. Ap. Claudius), schlug einen Aufstand in Picenum nieder und triumphierte daher de Peicen[tibus] (Acta triumph. Eutrop. II 16, vgl. Liv. ep. XV. Flor. I 14).

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band S I (1903), Sp. 320
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|320||Claudius 317|[[REAutor]]|RE:Claudius 317}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

317) (Zu S. 2862, 61) Vgl. den Nachtrag zu Claudius Nr. 137 in diesem Supplement.