Seite:Wackernagel Geschichte der Stadt Basel Band 3.pdf/618

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

überkomen werden": Gerichtsarchiv B. 23 (1525 August 26). Basel eine lutherische Stadt. Zasii epist. No. 53. Wirkungen. BChr. I, 388. 389. Vgl. auch den Bericht eines altgläubigen Baslers bei Salat 150. Schlacht bei Pavia. BChr. I, 48; VII, 229. S. 367. Tumult im Münster. BChr. I, 393. Predigt Bertschis. Dürr No. 471. Rodersdorfer Pfäfflein. Dürr No. 443. 479. Versammlung zu Webern am 1. Mai. Dürr No. 471. Leiderer. Safran XXV, 34. Gerichtl. Kundsch. 1524 vig. Kathar. Gerichtsarchiv C. 25 (1528 Juni 20). Gerichtsarchiv F. 1 (1526 vig. Laur.). Gerichtsarchiv F. 2 (1531 Mai 3). BUB. X, 62. 63. War der Weber Gorius Leiderer, der 1474 Bürger wurde (Öffnungsb. V, 113) sein Vater? S. 368. Beschwerden und Abreden. Dürr No. 416. 439. 440. 441. 442. 471. BChr. I, 50. 393. Das Geläute galt wohl dem „Dreißigsten"; Mörsberg war schon im März gestorben. Panik. BChr. I, 393. 439; VII, 292. Verhandlung im Rate. BChr. I, 393. 394. 395. Dürr No. 393. Burckhardt-Biedermann Amerbach 173. S. 369. Die Revolutionäre. BChr.I, 439. Burckhardt-Biedermann Amerbach 173. Vortrag vor den Zünften. Dürr No. 398. BChr. I, 50. Bauernunruhen am Oberrheine. Wie sehr Basel an dem Allem interessiert war, zeigt sich schon darin, daß seine Chronisten diese Ereignisse im Laufe der Stadtgeschichte erzählten. Aber auch die Stadt selbst hatte von Amtes wegen mit ihnen zu tun. Gleich dem Führer des 1493er Bundschuhs, der seine Todesstrafe in Basel erlitt, wurden auch einige der Verschwörer von Lehen 1513 hier hingerichtet; Basler Ratsschriften in Menge gelten gerade dieser Volkserhebung, die überdies durch Pamphilus Gengenbach nach den Akten geschildert wurde. Lehen: 1. Kriminalprozedur über Kilian Meyer und Jacob Huser, beide von Lehen, vor dem Basler Gerichte; am Donnerstag nach Thomae 1513 werden sie „zu der ax" (Vierteilung) erkannt, aber „aus Gnaden mit dem Schwerte gerichtet": Criminalia VI, M. 1. 2. Polit. L. 1. Miss. XXV, 53v. 56. 62. 69. 3. Goedeke Gengenbach 23. 438. 546. Rufach: WAB. 1514 sabb. post Laurentii. S. 370. Bauer in der Gäuchmatte. Goedeke Gengenbach 147; in den Totenfressern. Goedeke Gengenbach 158. Ebd. 154 aber die Klage des Weltpriesters, daß die Bauern keine Opfer mehr geben, der Teufel sei in sie gefahren. Beurteilung des Bauernstandes. Clemen Beitr. II, 86. Bezold aus Mittelalter u. Ren 73. Über Ulrich Hugwalds Verherrlichung des Bauers und seiner Arbeit s. Schiff in Hist. Zs. 1913, 84; über sein Landleben: Vadianbr., dritter Anhang No. 97. 98. 103. Agrarische Unruhen im Baselgebiet. Dürr No. 152. 269. 271. 313. 368. 387. Beschlüsse des Rates. BChr. VI, 125. 474. Verwüstung von Klöstern usw. Burckhardt Bauernkrieg 16. 17. 34. Wurstisen epit. 39. Bauernführer. BChr. VI, 477. S. 371. Stör. Bchr. I, 388. Brief der Bauern an die Städter. Dürr No. 397. BChr. VI, 127. 477. 478. Burckhardt Bauernkrieg 20. 22. 23. S. 372. Landsgemeinde. BChr. VI, 125. 475. 476. Burckhardt Bauernkrieg 31. Abmarsch. BChr. VI, 126. Eilritt des Söldners. BChr. VI, 126. 477. 481. Unruhe in der Stadt. BChr. I, 51. 393; VI, 127; VII, 288. Salat 116 berichtet, daß die Bauern Helfer in der Stadt hatten, im Rat und sonst; sowie daß Diese einige Türme der Verteidigungsmannschaft unzugänglich gemacht und etlichen Büxen die Zündlöcher verschlagen hätten. Der Pfarrer von Dogern, Heinrich Küssenberg, teilt in seiner Chronik mit, daß die

Empfohlene Zitierweise:
Rudolf Wackernagel: Geschichte der Stadt Basel. Dritter Band. Helbing & Lichtenhahn, Basel 1924, Seite 73*. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Wackernagel_Geschichte_der_Stadt_Basel_Band_3.pdf/618&oldid=- (Version vom 6.1.2019)