Totentanz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Totentanz
Totentanz
Bildliche Darstellung der Gewalt des Todes über das Menschenleben
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Wiktionary-ico-de.png [[wikt:{{{WIKTIONARY}}}|Wörterbucheintrag im Wiktionary]]
Eintrag in der GND: 4134162-4
Weitere Angebote

Darstellungen[Bearbeiten]

  • Lübecker Totentanz, Text des zerstörten Totentanzes in der Marienkirche 1463
  • De Dôd van Lübeck, Ernst Deecke, Lübische Geschichten und Sagen, S. 117–118
  • Der doten dantz mit figuren, clage vnd antwort schon von allen staten der werlt, („Heidelberger Totentanz“), Heidelberg: Heinrich Knoblochtzer, nicht nach 1488 UB Heidelberg, MDZ München, MDZ München
  • Totentanz, [Blockbuch], [Süddeutschland?], [ca. 1465/70?] MDZ München
  • „Oberdeutscher vierzeiliger Totentanz“ (Blockbuch), Cod. Pal. 438, UB Heidelberg
  • Johann Vogel: Icones Mortis. Vorbildungen deß Todtes. Fürst, Nürnberg 1648 Internet Archive
  • Johann Weichard von Valvasor: Theatrum Mortis Humanae Tripartitum. Mayr, Salzburg/Laibach 1682 HAB Wolfenbüttel
  • Nathanael Schlott: Eine Hand-voll poetischer Blätter, Lübeck 1702 (enthält seine hochdeutsche Übertragung des Lübecker Totentanzes) Google
  • Der Todtentanz, 18. Jahrhundert Freibung i.Br.
  • Der Todten-Tantz : wie derselbe in der weitberühmten Stadt Basel, als ein Spiegel menschlicher Beschaffenheit, gantz künstlich mit lebendigen Farben gemahlet, nicht ohne nutzliche Verwunderung zu sehen ist (1786) Internet Archive
  • Auch ein Todtentanz. Erfunden und gezeichnet von Alfred Rethel. Mit erklärenden Text von R. Reinick. Ausgeführt im Akademischen Atelier für Holzschneidekunst zu Dresden unter Leitung von Professor H. Bürkner Leipzig: Wigand, [1849]. ULB Düsseldorf
  • [Hans Holbein]: Der Totentanz : vierzig Holzschnitte ([1914]) Internet Archive
  • Hermann Baethcke: Des Dodes Danz, Nach den Lübecker drucken von 1489 und 1496, Bibliothek des Litterarischer Verein in Stuttgart CXXVII, (1876)
  • L’alphabet de la mort de Hans Holbein : entouré de bordures du XVIe siècle et suivi d’anciens poemes français sur le sujet des trois mors et des trois vis. Tross, Paris 1856 ULB Düsseldorf
  • Bilder des Todes. Einsle, Viennae 1890 ULB Düsseldorf
  • The celebrated Hans Holbeins alphabet of death : illustrated with old borders engraved on wood with latin sentences and english quatrains. Tross, Paris 1856 ULB Düsseldorf
  • The dance of death. Coxhead, London 1816 ULB Düsseldorf
  • The dance of death : exhibited in elegant engravings on wood, with a dissertation on the several representations of that subject, but more particulary on those ascribed to Macaber and Hans Holbein. Pickernig, London 1833 ULB Düsseldorf
  • The dances of death, through the various stages of human life : wherein the capriciousness of that tyrant is exhibited in forty-six copper plates; done from the original designs … ; to which are prefixed, descriptions of each plate in French and English, with the scripture text from which the designs were taken. Scott & Ostell, London 1803 ULB Düsseldorf
  • La danse des morts à Bâle. Wentzel, Wissembourg 1846 ULB Düsseldorf
  • La danse des morts à Bâle. Hasler, Basel circa 1830 ULB Düsseldorf
  • Der Todten= || dantz/ durch alle Stende || vnnd Geschlecht der Menschen/ : darinnen jr herkõmen vnd ende nichtigkeit vnd sterbligkeit als in eim Spiegel zu beschawen fürgebildet vnnd mitt schoenen Figuren gezieret. Birckmann, Arnold d.Ä. (Erben)], Köln 1560 ULB Düsseldorf
  • Hans Holbeins Bilder des Todes : reproducirt nach den Probedrucken und der Lyonner Ausgabe von 1547 in der Kunsthalle zu Hamburg. Commeter, Hamburg 1897 ULB Düsseldorf, SUB Hamburg
  • Hans Holbein’s Initial-Buchstaben mit dem Todtentanz. Dieterich, Leipzig 1911 ULB Düsseldorf
  • Hans Holbein’s Initial-Buchstaben mit dem Todtentanz : nach Hans Lutzelburger’s Orig.-Holzschn. im Dresdner Kabinet. Dieterich, Göttingen 1849 ULB Düsseldorf
  • Hans Holbein’s Todtentanz. Hirth, München 1884 ULB Düsseldorf
  • Hans Holbein’s Todtentanz : in 53 getreu nach den Holzschnitten lithographirten Blättern. Schlotthauer, München 1832 ULB Düsseldorf
  • Holbenii Pictoris alphabetum mortis : vollständig in 24 Holzschnitten nach dem Dresdener Originale. Heberle, Köln 1849 ULB Düsseldorf
  • Icones Mortis : Dvodecim Imaginibus praeter priores, totidémque inscriptionibus, praeter epigrammata è Gallicis à Georgio AEmylio in Latinum versa, cumulatae ; Qvas his addita sunt, sequens pagina commonstrabit. Basileae, 1554 ULB Düsseldorf
  • Oeuvre De Jean Holbein Ou Recueil De Gravures D’Après Ses Plus Beaux Ouvrages : Accompagnés D’Explications Historiques Et Critiques Et De La Vie De Ce Fameux Peintre. Mechel, Basle 1780 ULB Düsseldorf
  • Der Revaler Todtentanz. Verse unter einem Oelgemälde der Nicolai-Kirche zu Reval. 15. Jahrhundert., in: Jeannot Emil von Grotthuss (Hg.): Das Baltische Dichterbuch. Eine Auswahl deutscher Dichtungen aus den Baltischen Provinzen Russlands mit einer litterarhistorischen Einleitung und biographisch-kritischen Studien, 2. Aufl. Reval 1895, S. Lk 36–39 EEVA
  • Der Revaler Totentanz, in: Lutz Mackensen (Hg.): Baltische Texte der Frühzeit (Abhandlungen der Herder-Gesellschaft und des Herder-Instituts zu Riga, 5), Riga 1936, S. 22–25 EEVA
  • Der Todtentanz. Wittwer, Stuttgart circa 1860 ULB Düsseldorf
  • Der Todtentanz : ein Gedicht. Leo, Leipzig 1831 ULB Düsseldorf
  • Der Todtentanz oder der Triumph des Todes : nach den Original-Holzschnitten des Hans Holbein. Robrahn, Magdeburg 1836. ULB Düsseldorf
  • Der Totentanz in der St. Nicolaikirche zu Reval., in: Das Inland. Eine Wochenschrift für Liv-, Esth- und Curland’s Geschichte, Geographie, Statistik und Litteratur, Jg. 3 (1838), Sp. 481–486 (Nr. 31), 497–502 (Nr. 32), 513–519 (Nr. 33) EEVA
  • Der Totentanz : vierzig Holzschnitte. Holbein-Verl., München 1914 ULB Düsseldorf
  • Der Totentanz : vierzig Holzschnitte. Fischer & Frauke, Berlin 1907 ULB Düsseldorf

Literatur[Bearbeiten]

Lexikonartikel[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Johann Dominik Fiorillo: Ueber die Todtentänze. In: Geschichte der zeichnenden Künste in Deutschland und den Vereingten Niederlanden, Band 4. Gebrüder Hahn, Hannover 1820, S. 117–174 Google
  • Hans Ferdinand Massmann: Literatur der Totentänze, Leipzig, 1840 Google
  • Wilhelm Seelmann: Die Totentänze des Mittelalters : Untersuchungen nebst Litteratur- und Denkmäler-Überischt. Norden und Leipzig 1893 Internet Archive
  • Ernst Heiss: Der Zimmernschen Totentanz und seine Copien. Giessen 1901 Internet Archive
  • Wilhelm Fehse: Der Ursprung der Totentänze: Mit einem Anhang: Der vierzeilige Oberdeutsche Totentanz. Halle 1907 Internet Archive
  • Paul Kupka: Zur Genesis der Totentänze. Gewert & Sluyter Buchdruckerei, Stendal 1907 Google-USA*
  • Hans Olbertz: Die Idee der mittelalterlichen Totentänze, in: Deutsche Geschichtsblätter, 8. Jg. 1907, S. 108–120 Internet Archive

Siehe auch[Bearbeiten]